Royole FlexPai: Das erste faltbare Smartphone wurde vorgestellt

4 Minuten
Royole Flexpai
Royole Flexpai - Erstes faltbares SmartphoneBildquelle: Royole
Morgen, morgen, nur nicht heute. Getreu der bekannten Redewendung wurde die Vorstellung des faltbaren Smartphones bereits seit Langem auf das nächste Jahr verschoben. 2018 änderte sich dies jedoch schlagartig. Die Gerüchte wurden viel konkreter und auch die Hersteller wie Samsung und Huawei waren sich für einige Teaser-Informationen nicht zu schade. Doch das Rennen um das erste faltbare Handy ist jedoch bereits jetzt entscheiden.

Im Gegensatz zu den zahlreichen evolutionären Entwicklungsschritten wie einer Dual-Kamera oder einem randlosen Display könnte das faltbare Handy den nächsten revolutionären Schritt darstellen. Sowohl Samsung als auch Huawei kündigten bereits erste faltbare Geräte an, doch das Rennen machte ein anderer Hersteller – Royole. Aktuell stellte das Unternehmen mit dem FlexPai das erste tatsächlich faltbare Smartphone der Welt vor. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das im zugeklappten Zustand an ein Handy und im aufgeklappten Zustand an ein Tablet erinnert. Und auch das Innenleben kann sich sehen lassen.

Royole FlexPai: Die Technik

Das FlexPai bietet im aufgeklappten Zustand ein 7,8-Zoll-AMOLED-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.440 Pixeln (4:3-Format). Daraus ergibt sich eine nicht allzu überragende allerdings durchaus passable Pixeldichte von 308 ppi. Im Zugeklappten Zustand ergeben sich gleich drei unterschiedliche Formate. So bietet das größte Smartphone-Display ein 16:9-Format, während das zweite Display durch die verbaute Kamera eine vergleichsweise große Gehäuse-Fläche und ein entsprechend dünnes 18:9-Format vorweisen kann. Zusätzlich ergibt sich im zugeklappten Zustand ein weiteres, seitliches Display. Dieses hat eine Auflösung von 390 x 1.440 Pixeln und ein entsprechendes 31,5:9-Bildschirmformat. Die Falttechnologie selbst wurde im Labor ausgiebig getestet. Laut Hersteller wurde ein Testgerät über 200.000 Mal gebogen und funktionierte dennoch ordnungsgemäß.

Royole Flexpai
Royole Flexpai – Erstes faltbares SmartphoneQuelle: Royole

Royole FlexPai: Prozessor und Speicher

Das Herzstück des ersten faltbaren Smartphones soll der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 8150 darstellen. Dieser wurde bislang noch nicht angekündigt, dürfte jedoch eine ordentliche Leistung an den Tag legen. Der Chip bietet acht Kerne mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,8 GHz und wird von 8 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne Speicher beläuft sich indes auf wahlweise 128 oder 256 GB und kann per Micro-SD-Karte um weitere 256 GB erweitert werden.

Royole FlexPai: Dual-Kamera

Was die Kamera angeht, so verbaute der Hersteller lediglich eine Dual-Kamera mit 20 und 16 Megapixeln, die jedoch im zugeklappten Zustand auch als Selfie-Knipse genutzt werden kann. Royole schöpft die neuen Möglichkeiten des faltbaren Smartphones hier auch in puncto Software aus. So wird das angezeigte Bild im zugeklappten Zustand auf beiden Seiten angezeigt, was nicht nur dem Fotografen, sondern auch dem Modell die Möglichkeit gibt, sich zu sehen.

Royole FlexPai: Akkukapazität

Im Gegensatz zu mehreren anderen Bereichen kann das Royole FlexPai bei der Akkukapazität keineswegs punkten. So bietet das Gerät lediglich eine Kapazität von 3.800 mAh. Diese könnte bei den meisten anderen Smartphones zwar als recht gut angesehen werden, da das faltbare Handy jedoch ein sehr großes Display und somit einen entsprechend hohen Verbrauch hat, dürfte sich die Energiequelle recht schnell erschöpfen. Dafür soll die verwendete Schnellladetechnologie „Ro-Charge“ selbst im Vergleich mit anderen Konkurrenztechnologien sehr schnell sein.

Royole FlexPai – Technische Daten in der Übersicht:

  • Gehäuse: 134 x 190,35 x 7,6 Millimeter (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Display (aufgeklappt): 7,8 Zoll, AMOLED, 1.920 x 1.440, 4:3-Format, 308 ppi
  • Display (zugeklappt): 390 x 1.440 Pixel, 21:6-Format
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 8150, acht Kerne, 2,8 GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Interner Speicher: 128 oder 256 GB (erweiterbar per Micro-SD)
  • Kamera: 16 + 20 Megapixel, f/1.8 Blendenöffnung, LED-Blitz
  • Akkukapazität: 3.800 mAh
  • Betriebssystem: Android 9 Pie
  • Nutzeroberfläche: Water OS 1.0
  • SIM-Karte: Nanon-SIM
  • Stecker: USB-Typ-C
  • Bluetooth: 5.1
  • Einführungspreis (128 GB): 1.388 Euro
  • Einführungspreis: (256 GB): 1.539 Euro

Praxistauglichkeit des faltbaren Smartphones

Obwohl es sich bei dem FlexPai um das erste faltbare Smartphone handelt, ist die Technologie rund um ein faltbares Display nicht gerade neu. Das Problem der Handy-Branche war ein geeignetes Konzept zu entwickeln. Schließlich darf das Mobiltelefon zum einen nicht zerbrechen beziehungsweise reißen, zum anderen soll die neue Technologie auch einen Mehrwert bieten und genauso bequem bedient werden können wie normale Smartphones. Ob es Royole gelungen ist vor allem die letzten beiden Punkte zu erfüllen, lässt sich zurzeit noch nicht sagen. Besonders interessant dürfte der Vergleich zu den Samsung– und Huawei-Varianten des faltbaren Smartphones sein, deren Konzepte aufgrund der längeren Entwicklungszeit ausgereifter sein könnten.

Preis und Verfügbarkeit

Das faltbare Smartphone, Royole FlexPai, kann ab sofort im Royole-Store vorbestellt werden. Der Versand erfolgt jedoch erst Ende Dezember. Ob das Gerät auch hierzulande in die Läden kommt, ist bestenfalls fraglich, doch ganz ausgeschlossen ist es auch nicht. So wurden die Preise für das faltbare Handy im offiziellen Online-Store vorübergehend in Euro angezeigt – 1.388 Euro für die 128-GB- und 1.539 Euro für die 256-GB-Variante. Und dabei handelte es sich nicht um die umgerechneten Dollar-Preise, denn diese liegen bei 1.318 sowie 1.469 US-Dollar.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL