Allview Soul X5 Pro: Flaggschiff mit Gesichtserkennung vorgestellt

2 Minuten
Allview Soul X5 Pro
Bildquelle: Allview 
Bereits vor rund zwei Monaten hat Allview in einer ersten offiziellen Pressemeldung einige Informationen zu seinem kommenden Flaggschiff-Smartphone, dem Allview Soul X5 Pro, veröffentlicht. Nun wurde das Vorreiter-Smartphone mit Gesichtserkennung endgültig präsentiert.

Seit 2017 konzentriert sich der rumänische Hersteller Allview nach eigenen Angaben auf Geräte der oberen Mittelklasse. In diese Kategorie kann auch das neue Flaggschiff-Smartphone Allview Soul X5 Pro eingeordnet werden. So verfügt das Handy über den neuen Mittelklasse-Prozessor aus dem Hause MediaTek, den Helio P60, mit acht Kerne (vier Cortex-A73- sowie vier Cortex-A53-Kerne) und eine Taktfrequenz von bis zu 2 GHz. Dadurch soll der Chip seine Vorgängermodelle in puncto Leistung um bis zu 70 Prozent übertreffen können. Unterstützt wird das System zudem durch eine Mali-G72MP3-Grafikeinheit, die ihrerseits mit 0,8 GHz taktet. In puncto Speicher verfügt das Soul X5 Pro indes über 4 GB Arbeitsspeicher, während der interne Speicher 32 GB beträgt.

Was die Kamera angeht, so verbaute der Hersteller zwei Sensoren mit einer Auflösung von 16 sowie 5 Megapixeln auf der Rückseite, während der Selfie-Knipse ebenfalls 16 Megapixel zur Verfügung stehen. Diese befindet sich in einem vom Apple iPhone X bekannten Steg, der – neben dem 19:9-Format – das besonders hohe Display-Gehäuse-Verhältnis ermöglicht.

Allview Soul X5 Pro
Bildquelle: Allview 

Technische Daten in der Übersicht:

  • Gehäuse: 155 x 75,5 x 7,85 Millimeter
  • Gewicht: 210 Gramm
  • Display: 6,2 Zoll, 1.080 x 2.246 Pixel, 19:9-Format
  • Prozessor: MediaTek Helio P20, acht Kerne, 2 GHz
  • Speicher: 4 GB Arbeitsspeicher, 32 GB interner Speicher
  • Kamera: 16 + 5 Megapixel (hinten), 16 Megapixel (vorne), jeweils f/2.0
  • Akkukapazität: 3.000 mAh
  • Betriebssystem: Android 8.1 Oreo
  • USB-Typ-C

Preis und Verfügbarkeit

Das neue Allview-Flaggschiff kann ab sofort und bis zum 29. Juni für umgerechnet 322 Euro vorbestellt werden. Am 29. Juni erfolgt dann die Lieferung des Smartphones – allerdings zunächst in Rumänien. Ob das Smartphone auch in die hiesigen Läden kommt, ist hingegen noch ungewiss. Unwahrscheinlich ist es allerdings auch nicht.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL