Allview Soul X5 Pro: Flaggschiff mit Gesichtserkennung vorgestellt

2 Minuten
Allview Soul X5 Pro
Bildquelle: Allview 
Bereits vor rund zwei Monaten hat Allview in einer ersten offiziellen Pressemeldung einige Informationen zu seinem kommenden Flaggschiff-Smartphone, dem Allview Soul X5 Pro, veröffentlicht. Nun wurde das Vorreiter-Smartphone mit Gesichtserkennung endgültig präsentiert.

Seit 2017 konzentriert sich der rumänische Hersteller Allview nach eigenen Angaben auf Geräte der oberen Mittelklasse. In diese Kategorie kann auch das neue Flaggschiff-Smartphone Allview Soul X5 Pro eingeordnet werden. So verfügt das Handy über den neuen Mittelklasse-Prozessor aus dem Hause MediaTek, den Helio P60, mit acht Kerne (vier Cortex-A73- sowie vier Cortex-A53-Kerne) und eine Taktfrequenz von bis zu 2 GHz. Dadurch soll der Chip seine Vorgängermodelle in puncto Leistung um bis zu 70 Prozent übertreffen können. Unterstützt wird das System zudem durch eine Mali-G72MP3-Grafikeinheit, die ihrerseits mit 0,8 GHz taktet. In puncto Speicher verfügt das Soul X5 Pro indes über 4 GB Arbeitsspeicher, während der interne Speicher 32 GB beträgt.

Was die Kamera angeht, so verbaute der Hersteller zwei Sensoren mit einer Auflösung von 16 sowie 5 Megapixeln auf der Rückseite, während der Selfie-Knipse ebenfalls 16 Megapixel zur Verfügung stehen. Diese befindet sich in einem vom Apple iPhone X bekannten Steg, der – neben dem 19:9-Format – das besonders hohe Display-Gehäuse-Verhältnis ermöglicht.

Allview Soul X5 Pro
Bildquelle: Allview 

Technische Daten in der Übersicht:

  • Gehäuse: 155 x 75,5 x 7,85 Millimeter
  • Gewicht: 210 Gramm
  • Display: 6,2 Zoll, 1.080 x 2.246 Pixel, 19:9-Format
  • Prozessor: MediaTek Helio P20, acht Kerne, 2 GHz
  • Speicher: 4 GB Arbeitsspeicher, 32 GB interner Speicher
  • Kamera: 16 + 5 Megapixel (hinten), 16 Megapixel (vorne), jeweils f/2.0
  • Akkukapazität: 3.000 mAh
  • Betriebssystem: Android 8.1 Oreo
  • USB-Typ-C

Preis und Verfügbarkeit

Das neue Allview-Flaggschiff kann ab sofort und bis zum 29. Juni für umgerechnet 322 Euro vorbestellt werden. Am 29. Juni erfolgt dann die Lieferung des Smartphones – allerdings zunächst in Rumänien. Ob das Smartphone auch in die hiesigen Läden kommt, ist hingegen noch ungewiss. Unwahrscheinlich ist es allerdings auch nicht.

Allview A9 Plus vorgestellt: Android-Go aus Rumänien

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL