Smartphones der P-Familie Huawei P10, P10 Plus und P10 Lite im Video-Vergleich

vom 08.04.2017, 14:00
Huawei P10, P10 Plus und P10 lite im Vergleich
Bildquelle: inside-handy.de / Huawei

Ab sofort besteht die P10-Familie von Huawei aus gleich drei Modellen. Neben den Flaggschiffen P10 und P10 Plus, die Ende Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wurden, steht ab Ende März auch das P10 lite zur Verfügung. Und lite bedeutet hier, dass eine deutlich abgespeckte Variante angeboten wird. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt, wie sich die drei P10-Modelle im Vergleich voneinander unterscheiden.

Die grundsätzliche Botschaft beim Vergleich zwischen Huawei P10, P10 Plus und P10 lite lautet: Wer mehr zahlt, bekommt auch mehr. Doch wie sehen die Unterschiede im Vergleich aus? Die Redaktion von inside-handy.de gibt Antworten auf diese Frage in mehreren wichtigen Kategorien.

Betriebssystem

Keine Unterschiede sind im Vergleich beim installierten Betriebssystem auszumachen. Sowohl das Huawei P10, das Huawei P10 Plus als auch das Huawei P10 lite sind mit Android 7.0 Nougat ausgestattet. Damit basieren die drei Smartphones auf dem aktuell neuesten mobilen Betriebssystem aus dem Hause Google. Pures Android gibt es allerdings nicht. Vielmehr stülpt Huawei die angepasste Nutzeroberfläche EMUI 5.1 über das reguläre Betriebssystem. Das soll die Leistung und das Nutzungsvergnügen nach Angaben des Herstellers steigern, hat aber den Nachteil, dass in der Regel länger auf etwaige Updates gewartet werden muss als bei Handys, die auf einem reinen Android-Setup basieren.

Huawei P10 - Menü

  • 1/16
    Huawei installiert Android 7.0 Nougat und ...
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
  • 2/16
    ... EMUI 5.1 auf das Huawei P10.
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de

Verarbeitung

Ein Rahmen aus Metall und abgerundete Kanten haben alle drei P10-Smartphones von Huawei gemeinsam. Beim P10 lite wird jedoch anders als beim P10 und P10 Plus nicht auf eine Aluminium-Rückseite, sondern auf eine Oberfläche aus gehärtetem Glas gesetzt. Darüber hinaus befindet sich der Fingerabdrucksensor bei der Lite-Variante nicht in den Home-Button integriert auf der Vorderseite des Telefons, sondern auf der Rückseite unterhalb der Kameralinse.

Display

Über ein Full-HD-Display verfügt neben dem Huawei P10 lite auch das Huawei P10. Allerdings ist der Bildschirm des Huawei P10 mit 5,1 Zoll sogar 0,1 Zoll in der diagonalen Abmessung kleiner als der des ansonsten am schwächsten ausgestatteten Huawei P10 lite. Annähernd Phablet-Maße sind hingegen beim Huawei P10 Plus berücksichtigt worden. Hier kommt ein 5,5 Zoll großes Display zum Einsatz, das sogar eine 2K-Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixeln bietet, auch als QHD bekannt. Auf einem kleinen Smartphone-Display kommen die Unterschiede bei der Auflösung aber weit weniger stark zum Tragen als bei einem großen Fernseher im Wohnzimmer.

Leistung

Gleich haben alle drei Smartphones, dass sie mit einem Octa-Core-Prozessor aus der Eigenentwicklung von Huawei ausgestattet sind. Unterschiede gibt es aber bei der Taktung, also der maximal möglichen CPU-Leistung. Während das P10 und das P10 Plus auf die Power eines Kirin-960-Prozessors zugreifen können, der in der Spitze in einem Quad-Core-Cluster mit bis zu 2,4 GHz taktet, sind es beim Kirin 658 des Huawei P10 lite nur bis zu 2,1 GHz.

Darüber hinaus sind Unterschiede beim verbauten Arbeitsspeicher auszumachen. Wer sich für das Huawei P10 lite und das Basismodell P10 entscheidet, darf sich über heutztage schon üppige 4 GB RAM freuen. Sollen es für eine noch flüssigere Bedienung sogar 6 GB Arbeitsspeicher sein, muss man sich für das Huawei P10 Plus entscheiden.

Kamera

In dieser Kategorie sind wohl die markantesten Unterschiede zwischen Huawei P10, P10 Plus und P10 lite auszumachen. Denn während das P10 lite auf der Rückseite über eine Standard-Kamera mit einer Auflösung von bis zu 12 Megapixeln verfügt, ist beim Huawei P10 und Huawei P10 Plus eine in Zusammenarbeit mit Leica entwickelte Dual-Cam nutzbar, die Aufnahmen mit zuweilen beeindruckenden Tiefenschärfe-Effekten und auf Wunsch auch Schwarz-Weiß-Aufnahmen mit hoher Schärfe ermöglicht. Dabei löst der Monochrom-Sensor mit bis zu 20 Megapixeln auf und der zweite RGB-Sensor mit bis zu 12 Megapixeln. Auf der Vorderseite steht bei allen drei Modellen eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies und Videotelefonate zur Verfügung.

Huawei P10 - Testfotos

  • 1/19
    Die Kameras des Hauwei P10 kommt mit zwei Sensoren mit zwölf und 20 Megapixel sowie Blenden von 1:2,2 zum Kunden.
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
  • 2/19
    Eine starke Gesamtleistung zeigt die Kamera mit den Kombinierten Sensorenbildern.
    Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de

LTE und WLAN

Auch wenn die LTE-Mobilfunknetze zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht dafür ausgelegt sind: Mit dem Huawei P10 und dem Huawei P10 Plus ist man schon jetzt gut für das gerüstet, was in den LTE-Netzen künftig möglich sein wird. Gemäß LTE Cat 12 sind beide Smartphones in der Lage, Daten mit bis zu 600 Mbit/s herunterzuladen. Im Upload sind bis zu 100 Mbit/s möglich. Wer sich für das Huawei P10 lite entscheidet, muss hingegen auf Basis von LTE Cat 6 mit 300 Mbit/s im Down- und 50 Mbit/s im Upstream auskommen. Aber auch das ist in der Regel mehr als genug. Wie immer gilt aber natürlich der Maßstab, dass der persönlich genutzte Handytarif auch die LTE-Nutzung mit den entsprechenden Geschwindigkeiten gestatten muss. Vor allem in vielen Discount-Tarifen ist aber schon bei rund 21 oder 50 Mbit/s im Downstream Schluss.

Keine Unterschiede sind bei der verbauten WLAN-Technik auszumachen. Im Vergleich setzen das P10, P10 Plus und P10 lite gleichermaßen auf eine Unterstützung sämtlicher gängiger WLAN-Standards. Das ist gleichbedeutend damit, dass die Handys WLAN-Netze sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Frequenzband erkennen können.

IP-Zertifizierung

Ein spezieller Schutz gegen Staub und Wasser geht allen drei P10-Modellen ab. Dass Huawei selbst bei einem Premium-Smartphone wie dem P10 Plus auf eine IP-Zertifizierung verzichtet, ist etwas überraschend und wenn man besonders kritisch sein möchte, auch nicht mehr zeitgemäß. Denn die direkte Konkurrenz, mit der sich die Chinesen immer so gerne vergleichen, ist hier inzwischen viel weiter. Selbst Apple hat seine iPhones der neuesten Generation inzwischen wasserdicht gemacht - was man bei den festgelegten Preisen auch durchaus verlangen darf. Mit anderen Worten: Wer durch einen Regenschauer spaziert, sollte die P10-Smartphones von Huawei besser in der Tasche lassen.

Speicherplatz

Auch in dieser Kategorie zeigt sich: Wer bereit ist, mehr Geld auszugeben, bekommt auch mehr Leistung. Während das vergleichsweise günstige Huawei P10 lite mit 32 GB auskommen muss, sind beim Basismodell Huawei P10 schon 64 GB verbaut. Noch viel mehr Speicherplatz steht beim Huawei P10 Plus zur Verfügung: satte 128 GB. Alle drei Handys haben gemeinsam, dass der interne Speicher per Micro-SD-Karte um zusätzliche 256 GB erweitert werden kann.

 Huawei P10 liteHuawei P10Huawei P10 Plus
   
Huawei P10 Lite Vergleich
Bildquelle: Huawei
 
Huawei P10 Vergleich
Bildquelle: Huawei
 
Huawei P10 Plus Vergleich
Bildquelle: Huawei
Display 5,2 Zoll
1.080 × 1.920 Pixel
5,1 Zoll
1.080 × 1.920 Pixel
5,5 Zoll
1.440 × 2.560 Pixel
Android-Version Android 7.0 Nougat
EMUI 5.1
Android 7.0 Nougat
EMUI 5.1
Android 7.0 Nougat
EMUI 5.1
Prozessor HiSilicon Kirin 658
Octa-Core
4 x 2,1 GHz
4 x 1,7 GHz
HiSilicon Kirin 960
Octa-Core
4 x 2,4 GHz
4 x 1,8 GHz

HiSilicon Kirin 960
Octa-Core
4 x 2,4 GHz
4x 1,8 GHz

RAM 4 GB 4 GB 6 GB
interner Speicher 32 GB 64 GB 128 GB
MicroSD ja (256 GB) ja (256 GB) ja (256 GB)
Kamera hinten / vorne 12 Megapixel
8 Megapixel
20 + 12 Megapixel (Dual)
8 Megapixel
20 + 12 Megapixel (Dual)
8 Megapixel
Fingerabdrucksensor ja (Rückseite) ja (im Home-Button) ja (im Home-Button)
Akku 3.000 mAh 3.200 mAh
mit Schnellladefunktion
3.750 mAh
mit Schnellladefunktion
USB-Port Micro-USB USB Typ C USB Typ C
IP-Zertifizierung nein nein nein
LTE Cat 6 Cat 12 Cat 12
Abmessungen (mm) 146,5 x 72 x 7,2 145,3 × 69,3 × 7,0 153,5 × 74,2 × 7,0
Farben Schwarz, Weiß, Gold, Eisblau Schwarz, Silber, Blau, Gold Schwarz, Silber, Blau, Gold, Grün
Einführungspreis 349 Euro 599 EUR 749 EUR
Aktueller Marktpreis 349 Euro 589 EUR 749 EUR

Preis

Die meiste Leistung kostet das meiste Geld. Frei nach diesem Motto lässt sich auch die Preisstruktur bei den drei P10-Modellen von Huawei erklären. Für das abgespeckte P10 lite werden 349 Euro berechnet, für die auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellten Modelle P10 und P10 Plus müssen aktuell mindestens 589 beziehungsweise 749 Euro auf den Tisch gelegt werden. Im Laufe der kommenden Wochen dürften aber insbesondere für die beiden Top-Modelle schnell günsigere Konditionen gelten. Und wenn sich der Trend der vergangenen Jahre fortsetzt, wird auch das P10 lite recht schnell preiswerter zu haben sein. Wer nicht umgehend ein neues Smartphone braucht, sollte sich vor dem Kauf eines Handys der P10-Familie noch ein wenig gedulden.

Fazit

Wer mit einer vergleichsweise überschaubaren Ausstattung auskommt, ist mit dem Huawei P10 lite gut bedient. Im Vergleich zu den beiden anderen P10-Modellen wurde hier aber nicht nur die Leistung etwas beschnitten, sondern es steht auch weniger Speicherplatz zur Verfügung. Außerdem muss der Nutzer damit leben, dass er keine Dual-Kamera nutzen kann. Fotos mit schönen Tiefenschärfe-Effekten gelingen nur mit der von Leica mitentwickelten Kamera in den Modellen P10 und P10 Plus. Das kostet aber eben 240 Euro (P10) beziehungsweise 400 Euro (P10 Plus) mehr. Ob das notwendig ist, muss jeder Käufer anhand seiner Nutzungsvorlieben selbst entscheiden.

Huawei P10 (Plus) im Hands-on ›


Bildquelle kleines Bild: Huawei | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
7 / 10 - 8Stimmen

Themen dieser News: Handy-Vergleiche, Huawei, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen