IFA Neue Smartphones Alcatel stellt Idol 5 und Idol 5s vor: Die Idole im Hands-On

vom 01.09.2017, 11:00
Alcatel Idol 5 und Idol 5s
Bildquelle: Alcatel

Bereits zum Mobile World Congress 2017 (MWC) in Barcelona wurde erwartet, dass Alcatel sein neues Premium-Modell Idol 5 vorstellt. Das Smartphone zeigte sich jedoch nicht auf der Messe in Barcelona. Nun ändert sich dies rasant, denn das Gerät erblickt zusammen mit dem Idol 5s erstmalig auf der IFA 2017 in Berlin das Licht der Öffentlichkeit. inside-handy.de hat die aktuellen Flaggschiffe sich schon einmal ausführlich in einem Hands-On anschauen können.

Die französische Marke Alcatel wiederholt auf der IFA 2017 ihr Vorgehen vom MWC: Insgesamt vier Smartphones wurden auf der Messe in Barcelona vorgestellt, ebenso viele bekommen auch Besucher in Berlin zu sehen. Bei zwei der vorgestellten Handys handelt es sich um die aktuelle Spitzenklasse von Alcatel, dem Idol 5 und dem Idol 5s. Die anderen beiden sind das Alcatel A7 und das A7 XL.

Idol 5

Viele Gerüchte rund um den Nachfolger des Alcatel Idol 5 haben sich bewahrheitet: Das Smartphone verfügt über ein 5,2 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung (1.080 x 1.920 Pixel). Im Gegensatz zu einigen Spekulationen kommt ein MediaTek-MT6753-Prozessor zum Einsatz. Der Octa-Core taktet mit bis zu 1,3 GHz. Eine vermutete Version mit Qualcomm-SoC könnte jedoch in Amerika erscheinen – siehe dazu auch das Alcatel Idol 5s. Zusätzlich verfügt das Smartphone noch über 3 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher.

Betrieben wird das Handy von einem Akku mit 2.760 mAh Nennladung. Die Kamera auf der Rückseite kommt klassisch mit einem Objektiv mit f/2.0-Blende und einem Sensor mit 13-Megapixel-Auflösung daher. Das Alcatel Idol 5 gibt die Bilder aber dank Interpolation mit 16 Megapixel aus. Ähnliches passiert auch bei der Selfie-Kamera: Sie schießt Fotos eigentlich in einer 5-Megapixel-Auflösung, nach der Bearbeitung durch die Software sind es jedoch 8 Megapixel. Ein Fingerabdruck-Sensor ist ebenfalls mit an Bord.

Die technischen Daten des Alcatel Idol 5 im Überblick

  • Display: 5,2 Zoll, 1.080 x 1.920 Pixel, IPS
  • Prozessor: MediaTek MT6753, Octa-Core, 1,3 GHz
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Interner Speicher: 16 GB (erweiterbar)
  • Akku: 2.760 mAh
  • Kamera: 13 Megapixel (Rückseite) / 5 Megapixel (Front)
  • Betriebssystem: Android 7 Nougat
  • Fingerabdruck-Sensor

Eine Software-Besonderheit des Alcatel Idol 5 ist ein Feature namens "Dual Social Accounts". Dabei handelt es sich im Kern um einen App-Kloner, der das Einloggen mit mehreren Profilen in sozialen Medien erlaubt. Laut dem Hersteller ist das neue Handy ab sofort für einen Preis von knapp 240 Euro verfügbar.

IFA 2017: Alcatel Idol 5 Pressebilder

  • 1/8
    Pressebilder des Alcatel Idol 5.
    Bildquelle: Alcatel
  • 2/8
    Pressebilder des Alcatel Idol 5.
    Bildquelle: Alcatel

Alcatel Idol 5s

Der informierte Leser wird es wissen: Das Alcatel Idol 5s wurde schon vor einigen Wochen auf dem amerikanischen Markt angekündigt. Nun kommt das Smartphone auch auf den europäischen Markt – mit leicht veränderten Spezifikationen. Anstatt einem Qualcomm Snapdragon 625 setzt Alcatel hierzulande auf einen MediaTek Helio P20. Der Octa-Core-Prozessor taktet mit 1,6 Ghz. Arbeitsspeicher und interner Speicher bleiben mit 3 GB und 32 GB, erweiterbar um 512 GB, gleich. Der Akku wurde verbessert und kommt nun auf eine Kapazität von 2.850 mAh. Alle anderen technischen Details sind mit der amerikanischen Version identisch.

Die technischen Daten des Alcatel Idol 5s im Überblick

  • Display: 5,2 Zoll, 1.080 x 1.920 Pixel, IPS
  • Prozessor: MediaTek Helio P20, Octa-Core, 1,6 GHz
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Interner Speicher: 32 GB, erweiterbar um 512 GB
  • Akku: 2.850 mAh
  • Kamera: 12 Megapixel (Rückseite) / 8 Megapixel (Front)
  • Betriebssystem: Android 7.1 Nougat
  • Fingerabdruck-Sensor

Das Alcatel Idol 5s kostet ein Stück weit mehr als das Idol 5 und geht für einen Preis von knapp 400 Euro über die Ladentheke. Das Smartphone ist ebenfalls ab sofort bestellbar.

IFA 2017: Alcatel Idol 5S Pressebilder

  • 1/9
    Pressebilder des Alcatel Idol 5S.
    Bildquelle: Alcatel
  • 2/9
    Pressebilder des Alcatel Idol 5S.
    Bildquelle: Alcatel

Das Alcatel Idol 5 im Hands-On

Das Idol 5 orientiert sich optisch kaum an seinen Vorgänger. Allgemein wirkt das Smartphone hochwertiger verarbeitet. Die Materialien Glas und Metall sind beim Idol 5 deutlich spürbar und geben dem Flaggschiff eine angenehme Griffigkeit. Das Smartphone ist 7,5 Millimeter dünn und liegt gleichzeitig sehr leicht in der Hand, wie man es von anderen Geräten des französischen Herstellers bereits gewohnt ist. Alcatel wirbt bei seinem neuen Flaggschiff mit einem 2.5D-Curved-Display, das jedoch kaum gebogen wirkt. Der Fingerabdruck-Sensor des Idol 5 ist sehr gut auf der Rückseite erreichbar und so weit von der 16-Megapixel-Kamera entfernt, dass hier keine Gefahr besteht, die Linse zu verschmieren. 

IFA 2017: Alcatel Idol 5 Hands-On

  • 1/8
    Idol 5 Display
    Das Display löst in Full HD auf...
    Bildquelle: Alcatel
  • 2/8
    Idol 5 Display
    ... und misst in der Diagonalen 5,2 Zoll
    Bildquelle: Alcatel

Tatsächlich überzeugen beim ersten Anfassen des Alcatel Idol 5 jedoch eher die inneren Werte: Das Duplizieren von sozialen Netzwerken hat hier vor allem seine Vorteile, wenn mehrere Accounts genutzt werden müssen. Die sogenannte App-Cloner-Funktion ermöglicht es Nutzern, gleich zweimal eine identische App zu installieren. So befinden sich beispielsweise zwei Facebook-App-Icons im Home-Screen. Je nachdem, welche Facebook-App geöffnet wird, hat der Nutzer Zugriff auf unterschiedliche Accounts. Das funktioniert beim Idol 5 zumindest für WhatsApp allerdings nur via Dual-SIM-Funktion, da der Messenger zur Nutzung eine Rufnummer benötigt. Andere Social-Media-Accounts, wie Snapchat, Instagram oder Facebook lassen sich auch ohne zweite SIM-Karte doppelt nutzen.

Das Alcatel Idol 5S im Hands-On

Das Alcatel Idol 5s verzichtet auf die App-Cloner-Funktion, kommt stattdessen allerdings mit einer Menge anderer Features daher. Beim ersten Betrachten fallen hier sofort zwei Lautsprecher am oberen und unteren Metallrand des Smartphones ins Auge. Laut Hersteller sollen die auffälligen Lautsprecher einen 360-Grad-Surround-Sound ermöglichen, der beispielsweise beim Spielen oder Schauen von Video-Inhalten einen besonders echten Sound liefern soll. 

IFA 2017: Alcatel Idol 5S Hands-On

  • 1/7
    Hands-On Bilder des Alcatel Idol 5S.
    Bildquelle: Alcatel
  • 2/7
    Hands-On Bilder des Alcatel Idol 5S.
    Bildquelle: Alcatel

Optisch unterscheidet sich das 5S außerdem noch aufgrund des physischen Now-Keys von seinem kleinen Bruder. Der neue Now-Key ermöglicht das schnelle Aufrufen von bis zu acht häufig genutzten Apps in einer Art Rondell, das sich auf dem Display nach Drücken des Knopfes öffnet. Alternativ kann der Now-Key beim Idol 5S mit nur einer Funktion ausgestattet werden, wie zum Beispiel das Öffnen einer beliebigen App oder das Erstellen von Screenshots oder Selfies. Wie beim Idol 5 befindet sich der gut positionierte Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite. Glänzende Fräskanten runden das Design des neuen Alcatel-Flaggschiffes ab. 

Weiteres Flaggschiff: Archos Diamond Alpha+ vorgestellt ›


Quelle: Alcatel | Bildquelle kleines Bild: Alcatel  | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alcatel, Handys, Handys unter 400 Euro, IFA Berlin, Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, MWC Barcelona, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen