Qualcomm startet mit neuen Produkten ins 5G-Zeitalter

4 Minuten
Qualcomm Logo
Bildquelle: inside-handy.de
Der amerikanische Chip-Hersteller Qualcomm hat eine Reihe neuer Produkte vorgestellt und zeigt unter anderem neue Prozessoren der 400er- und 600er-Snapdragon-Linie. Dazu wurde mit dem Snapdragon X50 das erste mobile 5G-Modem für den kommerziellen Einsatz gezeigt und eine LTE-Lösung für das Internet of Thinks (IoT) vorgestellt.

Auf dem 4G/5G-Summit in Hong Kong, der noch bis zum morgigen 19. Oktober stattfindet, hat Qualcomm einige neue Produkte und Lösungen vorgestellt. Dabei stoßen die Amerikaner das Tor zum 5G-Netz weit auf und aktualisieren auch die Prozessoren für Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones und -Tablets.

Snapdragon 427, 626 und 653

Die drei neuen Prozessoren für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets verorten sich in der für Qualcomm klassischen Mittel- und Einsteigerklasse. Dabei setzten die Chip-Entwickler auf den Trend zu Doppelkameras und Schnellladefunktionen. Dazu sind in den drei neuen Prozessoren Lösungen für X9 LTE Cat 7 mit bis zu 300 Mbit/s im Download integriert. Beim Uplink wird mit bis zu 150 Mbit/s gearbeitet. So will man gerade beim Upload eine um 50 Prozent gesteigerte Geschwindigkeit gegenüber solchen Prozessoren mit dem X8-Modem erreichen.

Die weiteren Verbesserungen im Einzelnen

Der Snapdragon 653, das neue Spitzenmodell im Mittelklassebereich von Qualcomm, kann nun nicht mehr nur 4, sondern 8 GB Arbeitsspeicher adressieren. Damit wird dem nächsten Trend auf dem Smartphone-Markt Rechnung getragen.

Technische Eckdaten des Snapdragon 653

  • CPU: Octa-Core bis 1,95 Ghz (4 x Cortex A72 / 4 x Cortex A53)
  • GPU: Adreno 510 GPU
  • LTE: 300 / 150 Mbit/s
  • Arbeitsspeicher: bis 8 GB
  • Kamera: bis 21 Megapixel und 2 Sensoren

Beim Snapdragon 626 soll neben der Leistungssteigerung gegenüber dem Vorgänger Snapdragon 625 die Antennentechnologie TrueSignal eingesetzt werden. Damit sind klarere Gespräche bei diffusem Netzumfeld möglich.

Technische Eckdaten des Snapdragon 626

  • CPU: Octa-Core bis 2,2 Ghz (8 x Cortex A53)
  • GPU: Adreno 506 GPU
  • LTE: 300 / 150 Mbit/s
  • Kamera: bis 24 Megapixel und 2 Sensoren

Die gleiche Antennentechnologie bringt auch der neue Snapdragon 427 mit sich. Er ist laut Qualcomm der erste 400er-Prozessor, der mit TrueSignal ausgestattet ist. Die proklamierte Leistungssteigerung gegenüber den Vorgängern kann in der Kategorie „erwartbarer Fortschritt“ einsortiert werden.

Technische Eckdaten des Snapdragon 427

  • CPU: Quad-Core bis 1,4 Ghz (4 x Cortex A53)
  • GPU: Adreno 308 GPU
  • LTE: 300 / 150 Mbit/s
  • Kamera: bis 16 Megapixel und 2 Sensoren

Snapdragon X50 – 5G-Modem für Early Adopters

Neben den herkömmlichen Prozessoren der Snapdragon-Linie führt Qualcomm das nach eigenen Angaben erste 5G-Modem für mobile Geräte in den Markt ein. Damit können Teile des Prozessor-Portfolios auf den neusten Netzstandard aufgebohrt werden. Über Down- und Upload-Geschwindigkeiten schweigt sich Qualcomm bisher aus, was von einem zukünftigen 5G-Netz zu erwarten ist, zeigen Feldtests der großen Mobilfunkanbieter jetzt schon in Ansätzen.

Das Modem ist jedoch noch nicht marktreif. Es soll im zweiten Halbjahr 2017 auf die Gleise gestellt werden und erste kommerzielle Produkte für den Endverbrauchermarkt werden erst im ersten Halbjahr 2018 erwartet.

Mobiler Router und LTE-Modem für IoT

Zwei weitere Entwicklungen, die Qualcomm vorgestellt hat, sind vor allem für Entwickler von IoT-Geräten und Verbraucher interessant, die auch mobil einen sehr schnellen Zugang zum Datennetz benötigen.

LTE-Modem MDM9206

Das Internet of Things (IoT) greift immer mehr um sich: Lieferketten werden intelligenter, Lagerräume bestellen von selbst Waren nach und Autos kommunizieren untereinander und mit Verkehrszeichen und Routenplanern. Bei dieser Entwicklung will auch Qualcomm partizipieren. Mit einem neuen Modem will man den einzelnen Spielern im IoT die Möglichkeit verschaffen, sich in das LTE-Netz einzuwählen. Dabei stand laut Qualcomm die kostengünstige Herstellung, die Sparsamkeit und die Anspruchslosigkeit an das vorhandene Netz im Mittelpunkt. Die ersten mit dem Modul ausgestatteten Geräte sind dem Vernehmen nach schon Anfang 2017 zu erwarten.

NETGEAR Router MR1100

Aus einer Zusammenarbeit mit den Netzwerkspezialisten von Telstra, Ericsson und NETGEAR kommt der mobile Router MR1100 heraus. Er bietet laut Qualcomm als erstes Endgerät für den Konsumentenmarkt eine Gigabit-Anbindung. Basierend auf dem Snapdragon X16 LTE Modem und in Verbindung mit Qualcomms WiFi-Lösungen können so auch hohe Datenvolumina in kurzer Zeit über das mobile Netz verschoben werden.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS