Neue Schnellladetechnik: Von 0 auf 80 Prozent in 35 Minuten

1 Minute
Qualcomm Quick Charge 3.0
Bildquelle: Qualcomm
Qualcomm hat neben zwei neuen Prozessoren für Smartphones am heutigen Dienstag auch Quick Charge 3.0 angekündigt. Während es sich beim Snapdragon 430 und 617 um CPUs für Mittelklasse-Smartphones handelt, dürfte die neue Generation der Schnellladetechnik für mehr Furore sorgen.

Qualcomm gibt an, dass Quick Charge 3.0 den Akku in nur 35 Minuten von 0 auf 80 Prozent seiner Kapazität auflädt. Geräte, die keine Schnellladefunktion an Bord haben, benötigen dem Unternehmen zufolge für diesen Vorgang anderthalb Stunden. Qualcomms Quick Charge 3.0 wird ab 2016 verfügbar sein und sich bereits an Bord des kommenden High-End-Prozessor Snapdragon 820 befinden.

Auch die beiden neu vorgestellten Prozessoren, der Snapdragon 430 und der Snapdragon 617 sollen Qualcomms dritte Generation der Schnellladetechnik an Bord haben.

Der Snapdragon 430 ist ein Octa-Core-Prozessor, dessen Kerne mit 1,2 GHz takten. Des Weiteren unterstützt die CPU Kameras mit einer Auflösung von bis zu 21 Megapixeln und LTE Cat.4. Der Snapdragon 617 soll Qualcomms neuer Mittelklasse-Star werden. Dabei handelt es sich um einen Octa-Core-Prozessor, der mit einer Frequenz von 1,5 GHz taktet und LTE Cat.7 sowie ebenfalls Kamerasensoren mit Auflösungen von bis zu 21 Megapixeln unterstützt.

Quelle: Qualcomm

Bildquellen:

  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Qualcomm
Vernetztes Fahren mit niedrigen Latenzzeiten.

Vernetztes Fahren in der EU: 5G gegen WLAN

Der Streit um die Basistechnik, auf der vernetztes Fahren in der EU realisiert werden soll, ist vorbei. Das Europaparlament hat am Mittwoch über den kommenden Standard abgestimmt. Im Vorfeld gab es noch eine Lobbyschlacht zwischen Auto-Herstellern, Mobilfunkanbietern und Ausrüstern. Dabei spielten unterschiedliche Auslegungen eine wichtige Rolle.
Avatar
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy S10 Gerücht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen