Gerücht Alle Fakten und Details in der Übersicht HTC U12: Erstes Bild und technische Details aufgetaucht

vom 06.01.2018, 10:15
Kamera des HTC U11
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de

Das HTC U11 hat das taiwanische Unternehmen im vergangenen Jahr erneut auf einen kleinen Erfolgskurs gebracht. Unter anderem durch seinen druckempfindlichen Rahmen schloss das Flaggschiff zu anderen Konkurrenzmodellen auf. Neuesten Gerüchten zufolge soll das U11 in diesem Jahr beerbt werden. Alle Gerüchte, Fakten und Details zum HTC U12 fasst die Redaktion in folgendem Artikel zusammen.

Design und Nomenklatur

Bis dato sind offenkundig alle Bilder und Informationen noch reine Spekulation. Ob HTC der Nomenklatur treu bleibt und die nächste Flaggschiff-Generation U12 nennen wird, muss ebenfalls noch ungeklärt bleiben – zunächst aber soll dieser Name als Ausgangspunkt gewählt werden.

Das Design des vermeintlichen U12 scheint sich, einem beigefügten Bild der Technikseite SuggestPhone zufolge, im Vergleich zum U11 ein wenig zu ändern. Der Trend 2017 war unübersehbar das Display im 18:9-Format mit sich daraus ergebenden schmalen Rändern. Zumindest letztere könnte das HTC-Flaggschiff haben. Auf der Front ist ebenfalls kein Home-Button ersichtlich, der beim U11 noch unterhalb des Bildschirms prangte. Der Fingerabdruck-Sensor, der in den Button eingelassen war, wird beim U12 womöglich auf die Rückseite wandern und höchstwahrscheinlich unterhalb der Kamera sitzen. Letztlich sind nur die Lautstärke-Wippe und der Power-Button am rechten Gehäuserand auf dem Bild zu erkennen.

HTC U12 erstes Renderbild
Bildquelle: SuggestPhone

Display

Sofern man den Gerüchteköchen Glauben schenken kann, wird das U12 hinsichtlich des Displays einen deutlichen Sprung im Vergleich zu seinem Vorgänger machen. Bot das U11 noch eine Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixeln, soll HTC das diesjährige Modell mit einer 4K-Auflösung ausstatten wollen. Würde der Hersteller dieses hochauflösende Display realisieren, könnte dies ein Alleinstellungsmerkmal des U12 werden. Aktuell gibt es auf dem Markt nur wenige Smartphones, die eine 4K-Auflösung ihr Eigen nennen können – beispielsweise das Sony Xperia XZ Premium.

Technische Daten

Über die technischen Daten ist bislang noch nicht sonderlich viel bekannt. Vermutet wird, dass HTC Qualcomms Top-Prozessor Snapdragon 845 im U12 verbauen wird – eine Wahl, die nicht weiter überrascht, wo doch die meisten High-End-Smartphones mittlerweile mit den je neuesten Chipsätzen Qualcomms ausgestattet sind.

Darüber hinaus soll laut SuggestPhone auch die Funktion Edge Sense mit an Bord sein, die es Nutzern ermöglicht, den Rahmen des Geräts zu drücken und verschiedene Befehle auszuführen. Zur weiteren Ausstattung soll außerdem eine Dual-Kamera auf der Rückseite zählen. Konkrete Details dazu gibt es bisher aber ebenfalls noch nicht.

[youtube_ih P-RaLoIE9RA&t]

Verfügbarkeit des HTC U12

Das in Taiwan beheimatete Unternehmen schickte das U11 erst im Juli 2017 ins Rennen. Diese Strategie soll sich in diesem Jahr jedoch ändern: Gerüchten zufolge wird HTC das U12 bereits im ersten Quartal 2018 enthüllen. Ob es erste Hinweise auf der CES 2018 in Las Vegas gibt, wird sich zeigen.

Das HTC U11 im Test ›


Bildquelle kleines Bild: Michael Büttner / inside-handy.de | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: HTC, Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen