HTC

alle Handys, Smartphones, Tablets und Smartwatches

HTC

Firma:
HTC Corp
Kontakt-Adresse:
HTC Germany GmbH
Zeil 83
60313 Frankfurt am Main
Deutschland
Website:
Hotline:
0691 7077 6482‎

HTC ist im Vergleich zu anderen Smartphone-Herstellern ein Jungspund: Das Unternehmen wurde erst 1997 in Taiwan gegründet und begann seinen Aufstieg als Notebook-Manufaktur. Schon ein Jahr später konzentrierte man sich dann auf die Fertigung von Smartphones. In diesem Bereich wurde die High Tech Computer Corporation (kurz HTC) dann auch groß: So zeichnete das Unternehmen für die ersten Handys aus, die mit Googles Android und Microsofts eigenem Betriebssystem auf den Markt kamen. Bis 2011 machte sich der Hersteller mit unterschiedlichen Android- und Windows-7-Smartphones einen Namen. Im Folgenden rutschte das Unternehmen dann immer mehr in finanzielle Probleme, die bis heute anhalten. Von seinen besten Zeiten ist HTC aktuell weit entfernt.

HTC Smartphones: Vom Pionier zum abgeschlagenen Mitstreiter

Das Unternehmen aus Taiwan beschränkte sich zu Beginn seiner Hersteller-Karriere primär auf die Produktion von Handys mit Microsoft-Betriebssystem. Die ersten Geräte in den frühen 2000ern waren Features-Phones, Personal Digital Assistants (PDAs) und Windows Handys mit Touch. 2005 gehörte HTC zu den ersten Herstellern von Smartphones, die sich an der Open Handset Alliance beteiligten. Dabei handelte es sich um eine Arbeitsgruppe von Software-Unternehmen wie Google, Handy-Produzenten wie Samsung und Motorola sowie Mobilfunkbetreibern wie Sprint und T-Mobile. Sie waren für die Ausarbeitung und Fertigstellung von Android verantwortlich. Das erste Gerät, das Goolges neues Betriebssystem unterstützte, war das T-Mobile G1. Hergestellt wurde es von HTC und trug den Codename HTC Dream.

Seitdem produzierte HTC Handys sowohl mit Windows- als auch mit Googles-Betriebssystem. Beide Geräte-Sparten entwickelten sich jedoch höchst unterschiedlich: So wurde die Windows-Phone-7-Reihe noch mit insgesamt sieben Smartphones beliefert. Zur Windows-Phone-8-Familie steuerte HTC aber nur noch zwei Handys bei. 2012 endete dann die Unterstützung des Microsoft-Betriebssystems. Die Android-Sparte machte HTC hingegen erfolgreich: Mit unterschiedlichen Modellen erreichte das Unternehmen 2011 seinen Höchstpunkt: Unter anderem wurde es von der internationalen Mobilfunk-Vereinigung GSMA als "Hersteller des Jahres" ausgezeichnet und es überholte Nokia als dritt-wertvollster Produzent von Smartphones.

Seitdem ging es für das Unternehmen aus Taiwan jedoch bergab. 2012 musste HTC starke Umsatzrückgänge verzeichnen. Konsequenz dieser Entwicklung: Der Hersteller konzentrierte sich auf einige wenige Smartphone-Reihen. Dieser Trend hatte schon 2010 und 2011 mit der Sensation- und Desire-Serie begonnen, wurde seit 2012 aber vor allem mit der HTC-One-Familie forciert. Neben Flaggschiffen wie dem aktuellen HTC 10 und dem kommenden HTC U (11) stellt das Unternehmen auch Handys der Mittelklasse her. Einen besonderen Namen konnte sich HTC mit seiner Expertise im Sound-Bereich machen. Dazu zählte unter anderem auch die Beteiligung am Kopfhörer-Hersteller Beats, die von 2011 bis 2013 andauerte. Auch für das Design und die Verarbeitung seiner Smartphones wird HTC bis heute gelobt.

Das HTC Betriebssystem: Google Android und HTC Sense

Seit seiner Pionier-Tage setzt HTC auf Googles-Betriebssystem Android. Doch trotz der ewigen Auszeichnung, der erste Hersteller eines Android-Geräts gewesen zu sein, hat HTC wie viele andere Hersteller im Laufe der Zeit angefangen, sich eine eigene Software-Suppe zu kochen. Mit HTC Sense führte das Unternehmen eine auf Android basierende Oberfläche mit einigen Anpassungen für seine Handys ein. Ursprung der User-Interface-Variation ist übrigens die Benutzeroberfläche TouchFLO, die HTC zuerst auf Windows-Geräten etablierte.

HTC Sense ist seit den Jahren 2009/10 im Einsatz. Bis heute wird die Software kontinuierlich verbessert. Seit 2015 besitzt die UI aber keine eigene Versionsnummer mehr – die letzte Version war 7.0. Das HTC 10 und alle weiteren Geräte besitzen deshalb nur noch HTC Sense ohne Versions-Zusatz.

HTC-Handys

nach inside-handy.de-Ranking sortiert
weitere Filtermöglichkeiten im Handy-Finder

HTC-Tablets

nach inside-handy.de-Ranking sortiert
weitere Filtermöglichkeiten im Tablet-Finder

HTC-News

Flaggschiff in Seenot: Kaum jemand will noch das LG V30 kaufen"Zu spät, zu teuer, eine Lachnummer"

Scheinbar will LG das V30 gar nicht verkaufen. Ihr neues Top-Smartphone haben die Koreaner vor fast vier Monaten präsentiert. Erst seit Kurzem ist das Gerät im Handel erhältlich. Doch möglicherweise kommt es zu spät. Durch die lange Verzögerung hat sich LG viele potenzielle Käufer vergrault. Dabei wird nicht nur der sehr späte Marktstart kritisiert. LG bekommt auch für seine Preis-Politik ordentlich Schelte.

Galaxy S8: Samsung verrät den Termin für das Oreo-UpdateAndroid und Experience 9.0

Android 8 Oreo  ist mittlerweile seit einiger Zeit auf dem Markt verfügbar, doch ehe Smartphone-Hersteller ein Update für ihre Geräte realisiert haben, vergeht in der Regel einige Zeit. Nachdem bereits einige Beta-Versionen veröffentlicht wurden, hat sich Samsung nun zu Wort gemeldet und den wahrscheinlichen Termin für das fertige Oreo-Update bekanntgegeben.

HTC U11 EYEs: Neues Smartphone lässt Raum für Spekulation und HarmonieNachfolger oder Neuerscheinung

Das HTC-Rad dreht sich munter weiter. Nach zuletzt einmal mehr  sinkenden Umsatz-Zahlen und den Nachwehen des Teilverkaufes an Google, gibt es zwischendurch auch noch zukunftsweisende Informationen zu HTC. Die Redaktion gibt einen Einblick in die noch sehr dünne Gerüchtelage zum HTC EYEs.

Neue Firmware für 17 Samsung-Handys und -Tablets mit Telekom-BrandingAndroid Update

Die Deutsche Telekom schickt sich an, weitere Smartphones mit Telekom-Branding mit einer neuen Firmware auszustatten. Der Bonner Konzern teilte  mit, dass mehrere Modelle aus dem Hause Samsung mit einem neuen Update versehen werden. Unter anderem das beliebte Galaxy A5 (2017) erhält eine Aktualisierung. Insgesamt werden gleich 17 Samsung-Modelle mit einer neuen Firmware versehen.

Das Moto Z2 Force im Test: Wie Köln ohne KarnevalOberklasse-Testbericht

Motorola zeigte auf der IFA 2017 sein neues Flaggschiff Moto Z2 Force. Das Gerät soll nicht nur mit ausgereifter Technik punkten. Von der Konkurrenz soll es sich einerseits durch seine Robustheit – speziell beim Display – und andererseits durch die Erweiterungsmöglichkeiten der Moto-Mods genannten Ansteckmodule abheben. Was das Handy auszeichnet und welche Funktionen unter dem Mod-Zwang leiden, erklärt der Test von inside-handy.de.

HTC-Magazinbeiträge

Galaxy S9 (Plus): Samsung kopiert Apple und spaltet Kamera-Ausstattung auf Alle Fakten und Gerüchte in der Übersicht

Man sollte meinen, dass Samsung derzeit noch mit dem Erfolg des Galaxy S8 und S8+ alle Hände voll zu tun hat. Doch es gibt bereits zahlreiche Gerüchte zur nachfolgenden Generation. Die Redaktion von inside-handy.de gibt einen Überblick über die heißesten Spekulationen rund um Design, Display, Kamera, Preis, Vorstellung und den technischen Daten des kommenden Galaxy S9 sowie S9+.

mehr ...
Die besten Handys bis 100 Euro in der Übersicht Lenovo, Alcatel, Samsung und Co.

Günstige Smartphones gibt es wie Sand am Meer. Unter 100 Euro allerdings muss zwischen Elektroschrott und vernünftigen Angeboten selektiert werden. Die Leistungsfähigkeit in diesem Bereich nimmt insgesamt immer mehr zu und somit wird er auch für eine breitere Nutzerschaft interessant. Die Redaktion von inside-handy.de hat sich die U100-Klasse genauer angesehen und zeigt, bei welchen Modellen zugeschlagen werden kann.

mehr ...
DxOMark: Xiaomi Mi Note 3 so gut wie das HTC U 11 Kameras im Test

Eines der wichtigsten Features von modernen Smartphones ist die Kamera. Viele Nutzer orientieren sich beim Kauf eines neuen Modells vor allem an der Bild- und Video-Qualität, die in direktem Zusammenhang mit dem Sensor sowie dem gesamten Kameramodul steht. Kein Wunder also, dass die Tests der Kamera-Experten von DxOMark sich großer Beliebtheit erfreuen. Nun haben sich die Tester dem Xiaomi Mi Note 3 angenommen.

mehr ...
iFixit: Huawei Mate 10 Pro schlechter zu reparieren als iPhone X Flaggschiffe von Apple, Samsung und Co. reparieren

Displaybruch, kaputter Akku, Home-Button geht nicht mehr: Die Gründe, warum man sein Smartphone reparieren muss, sind vielseitig. Wem der Reparatur-Service zu teuer ist oder wer dem Hinterhof-Schrauber das eigene Handy nicht anvertrauen will, kann sein Handy auch selbst reparieren. Mit welchem Smartphones das am besten geht, zeigt iFixit in Reparaturanleitungen und Teardowns. Aktuell: das Huawei Mate 10 Pro.

mehr ...
Die besten Smartphones für unter 200 Euro Galaxy J5 (2017), Moto G5, Honor 6C, Nokia 5

Smartphones für unter 200 Euro - eine Geräte-Klasse, die heiß umkämpft ist und die Auswahl von dutzenden Geräten ermöglicht. Im Fokus stehen dabei Handys, die Leistung mit einem günstigen Preis kombinieren. Doch es gibt zum Teil deutliche Unterschiede. Grund genug, sich den Markt genauer anzuschauen und eine Empfehlung zu geben, was die besten Smartphones bis 200 Euro sind und bei welchen Modellen sich der Kauf am meisten lohnt.

mehr ...

Neben einem ausführlichen Portfolio an Smartphones, kann HTC auch auf die eine oder andere Expedition in andere Gefilde zurückblicken. So wurden zeitweise auch Tablet Computer produziert, doch der Erfolg in diesem Segment blieb aus. Folglich konzentriert sich HTC nun mehr auf Smartphones. Dennoch kam es 2014 mit dem Google-Tablet Nexus 9 noch zu einem kleinen Revival der Tablet-Sparte.

Als zweites großes Geschäftsfeld hat man Virtual Reality für sich entdeckt. In Kooperation mit Spiele-Publisher und -Entwickler Valve arbeitete HTC an einer eigenen VR-Brille. Sie trägt den Namen HTC Vive und entwickelte sich zu einem der führenden Headsets für VR-Inhalte. Aktuell arbeitet der Hersteller daran, das erste Modell des Gerätes zu verbessern und dank Erweiterungen mit mehr Funktionen auszustatten.