Im Magazin Unbegrenztes Streaming Telekom Stream On: Alle Details & Partner im Überblick

vom 13.07.2018, 15:21
Telekom StreamOn
Bildquelle: Christian Koch / inside-handy.de

Kunden der Deutschen Telekom können in den Magenta-Mobil-Tarifen seit April 2017 mit Stream On eine kostenlose Streaming-Option zu ihrem Handytarif zubuchen. Nutzt der Kunde einen der Partner-Streaming-Dienste, so wird das gebuchte Datenvolumen des Vertrages nicht belastet. Nahezu jeden Monat gibt es neue Partner. Im Juli sind es vor allem die Landesrundfunkanstalten, die neues Programm beisteuern.

Die Deutsche Telekom integrierte als erster Mobilfunkanbieter in Deutschland eine unlimitierte Musik- und Video-Flatrate in seine Tarife. Zu beachten ist, dass für das Abrufen und Streamen der Inhalte nur dann kein Datenvolumen berechnet wird, sofern es sich um einen Partner der Telekom handelt.

Welche Partner sind bei Stream On dabei?

Stream On der Telekom ist abhängig von seinen Partnern. Denn nur Partner-Dienste sind im unlimitierten Traffic inkludiert. Das positive für die Kunden: Die Liste der Partner wächst seit dem Start von Stream On im April 2017 ständig, monatlich werden neue Partner vorgestellt.

Welche neuen Dienste gibt es im Juli 2018?

Im Juli setzt sich die Invasion der Landesrundfunkanstalten fort, die bereits seit vergangenen Monat bei Stream On zu betrachten war. So sind vor allem einige Jugendangebote der Öffentlich-Rechtlichen dazugekommen wie YOU FM (Hessischer Rundfunk), PULS (Bayerischer Rundfunk), N-JOY (Norddeutscher Rundfunk) oder Das Ding (Südwest Rundfunk). Daneben sind auch einige private Anbieter ins Audio-Paket aufgenommen worden, wie zum Beispiel Radio Gong Würzburg oder Radio Hannover. Als neue Video-Streaming-Partner sind ausschließlich Angebote der Landesrundfunkanstalten vertreten, so zum Beispiel MDR Sport, rbb24 oder SWR Aktuell.


Alle Audio-Partner im Stream-On-Angebot (ohne Gewähr, alphabetische Reihenfolge)

  • Apple Music, ALDI life Musik, AlternativeFM, Amazon Music Unlimited, Amazon Prime Music, Antenne Bayern, Antenne Düsseldorf, Antenne MV, Antenne Niederrhein, Antenne Niedersachsen, Antenne Thüringen, antenne 1, ARD Audiothek, atmotraxx Radio, Audible
  • BAUMANN und CLAUSEN Radio, BAYERN 3, BB Radio, bigFM, BigMusic Radio, BookBeat, breakz.fm, Bremen Eins, Bremen Zwei, Bremen NEXT, Bremen Vier, BR-Radio, ByteFM
  • Charivari, Chartmix, Club FM, DASDING, Die neue Welle, Die neue 107.7, Deezer, deinfm, delta radio, DELUXE MUSIC
  • egoFM, Energizerstyle, ENERGY, ERF Plus, ERF Pop
  • Flux Music
  • gong fm
  • HarbourTown Radio, harmony.fm, hearthis.at, hr1, hr3, hr4, hr-iNFO, Hitkanal.FM, Hit Radio N1, Hitradio FFH, Hitradio MS One, Hitradio RT1,
    Hitradio RTL
  • I Love Radio, ISN Radio
  • JAM FM, JUKE Music
  • Klassik Radio Select,  Kochblogradio, Kultradio
  • Laut.fm, Leipzig Beatzz, lulu.fm
  • MDR JUMP, MDR Kultur, meinsportradio.de, Munich’s Hardest Hits, Musicalradio
  • Napster, Narando, NDR Radio, N-JOY, NE-WS 89.4, Novum FM
  • Peppermint FM, planet radio, PULS
  • Qobu
  • Radio.de, Radio AllgäuHIT, Radio Arabella (München), Radio Bielefeld, RADIO BOB!, Radio Bochum, Radio Bollerwagen, Radio Brocken, Radio B2, Radio Charivari München, Radio Charivari Würzburg, Radio Chemnitz, Radio CityBeat, Radio Dresden, Radio Duisburg, Radio Emscher Lippe, Radio Energy (Bremen), Radio Ennepe Ruhr, Radio Erzgebirge, Radio Erzgebirge 2, Radio Essen, Radio Fairground, radio ffn, Radio Gong, Radio Gütersloh, Radio Hagen, Radio Hannover, Radio Herford, Radio Herne, Radio Hochstift, Radio K.W., Radio Lausitz, Radio Leipzig, 
    Radio Leipzig 2, ,Radio Lippe, Radio Mühlheim, Radio Neandertal, Radio Nordseewelle, Radio Oberhausen, Radio Paloma, radioplayer.de,
    RADIO PSR, Radio Regenbogen, Radio Roland, Radio RSG, Radio Saarbrücken, Radio Sauerland, Radio SAW, Radio Schwabmünchen, 
    Radio Teddy, Radio Ton, radio Top 40, Radio UNiCC, Radio VHR, Radio WAF, Radio WAF deinfm, Radio Westfalica, Radio Wuppertal, Radio Vest, Radio Zwickau, Radio 7, RADIO 21, Radio 90,1, Rautemusik, Rock Antenne, Rockland Radio, Rockland.fm, RPR1, R.SA, R.SH, 
    RTL Radio
  • Schlagerparadies, Schlagerplanet Radio, SecondRadio, Soundcloud, Spotify, Spreeradio, SR, Stingray Music, SWR1 BW, SWR1 RP, SWR2, SWR3
  • Technobase.fm, Tech & Tonic, the wave - relaxing radio, Tidal, Top100 Station
  • Vote.fm
  • WDR 2, Webradioscout24, Welle Niederrhein, wunschradio, UNSERDING, YOU FM,
  • 1/DEUTSCH, 104.6 RTL Berlins Hitradio, 106.4 Top FM, 106,9 Radio Gong, 1A-Webradio.de, 54house.fm, 80s80s, 89.0 RTL, 90s90s

Stream-On Partner

  • 1/11
    Audio-Partner von Telekom StreamOn.
    Bildquelle: Telekom
  • 2/11
    Audio-Partner von Telekom StreamOn.
    Bildquelle: Telekom

Alle Video-Partner im Stream-On-Angebot  (ohne Gewähr, alphabetische Reihenfolge)

  • alugha,  Amazon Prime Video, ARD Mediathek
  • BluTV, BR Mediathek, Bundesliga Live - Fussballfunk, Bunte
  • Chip.de, Clip my Horse TV, Couchfunk, Crunchyroll
  • DasErste.de, DerElefant, Deutsche Welle, Deutsches Musik Fernsehen, DieMaus
  • EntertainTV mobil, ERF Mediathek, Eurosport Player
  • FashionTV, FAZ.NET, Fernsehen-App mit Live TV, France24, funk
  • GigaTV-App, GMX, Google Play Filme & Serien
  • Horizon Go
  • Kicker, Kinoflimmern, Kividoo, kochbar.de
  • MagineTV, MDR Aktuell, MDR Sachsen, MDR Sachsen-Anhalt, MDR Sport, MDR Thüringen, Medienportal Sachsen-Anhalt, MUBI
  • Netflix, Netzkino, NRWision, n-tv
  • PGA Tour, Promiflash
  • rbb Abendschau, rbb Mediathek, rbb|24, RTL.de, RTL NEXT, RTL TVnow
  • Save.TV, Sesamstrasse.de, Sky Go, Sky Sport, Sky Ticket, South Park, Spiegel Online, Spiegel.TV, Sport.de, Sportschau, SWR Aktuell, SWR Mediathek
  • tagesschau, Telekom Sport, Toggo t-online.de, TV.de, TV App Live - Fernsehen TV, TV Bayern, TV Programm App mit Live TV, TV Spielfilm
  • Unser Sandmännchen
  • Vevo, Videobuster,V IP.de VOX.de
  • Waipu.tv, Watchbox, Watch It!, WDR, WEB.DE, Welt News, Wetter.de
  • YouTube, YouTube Gaming, YouTube Kids, YouTV, Zattoo, ZDF Mediathek
  • 2018 WM Spielplan, 7TV

Kann ich mit Stream On die Bundesliga sehen?

Ja, Ende des Jahres 2017 brachte die Telekom bereits die komplette Bundesliga in sein Stream-On-Angebot. Kunden mit entsprechenden Abos können seit dem alle Spiele der Fußball-Bundesliga ohne Verbrauch des Datenvolumens streamen. Der Pay-TV-Sender Sky war mit seiner Plattform Sky Go bereits von Anfang an Stream-On-Partner. Im November 2017 folgte auch der Eurosport Player. Doch Vorsicht: Die Fußball Champions League wird zusätzlich auch bei DAZN gezeigt. Dieser Streaming-Dienst ist kein Stream-On-Partner.

Wie funktioniert Stream On?

Die Funktionsweise von Stream On ist denkbar einfach: Der Nutzer muss sich nicht umgewöhnen und kann weiter die gewohnten Apps und Webseiten der Partner-Dienste nutzen. Sobald Stream On aktiviert ist, wird jedoch der Datentraffic, der durch das Streaming entsteht, nicht mehr berechnet. 

Kann ich mit Stream On Musik und Videos herunterladen?

Nein, der Download von Dateien und Inhalten ist mit Stream On ausdrücklich nicht abgedeckt. Zu einer Nicht-Berechnung des Traffics kommt es ausdrücklich nur dann, wenn gestreamt wird.  Ebenfalls nicht erlaubt ist das Streamen der Angebote via Tethering auf einem weiteren Endgerät beispielsweise einem Laptop. Nutzt man mehrere SIM-Karten für einen Tarif (Multi-SIM) und hat zu diesem Tarif StreamOn hinzugebucht, gilt die Option für alle Endgeräte, die mittels SIM-Karte auf den Tarif zugreifen. 

Kann ich Stream On im Ausland nutzen?

Nein, der Datentraffic im EU-Roaming wird ganz normal berechnet. Allerdings stößt das der Bundesnetzagentur als Aufsichtsbehöre übel auf, weswegen es zu einem Rechtsstreit zwischen Bundesnetzagentur und Telekom kam. Die Bundesnetzagentur hatte der Telekom Mitte Dezember 2017 Teile des StreamOn-Dienstes untersagt. Wie es weitergeht, ist unklar. Telekom und Bundesnetzagentur befinden sich hierzu im Dialog.

Was kostet Stream On und welche Stream-On-Optionen gibt es?

Nutzer eines Magenta-Mobil-Tarifs der Telekom können StreamOn-Dienst zu ihrem Vertrag kostenlos dazu buchen. Mindestvoraussetzung ist der Tarif Magenta Mobil M, um Audio-Streaming und die Option "Stream On Music" kostenlos zu bekommen. Bei den Young-Tarifen reicht bereits die S-Variante. Mit Magenta Mobil L lassen sich als zweite Option auch Videos als Flatrate anschauen, ohne dass dafür weitere Kosten entstehen.  "StreamOn Music & Video" beinhaltet dabei auch die Autio-Streams. In den Young-Tarifen reicht bereits die M-Variante, um die Option buchen zu können. 

Kosten entstehen weder durch die Aktivierung, noch durch die Nutzung. Allerdings ist nur das reine Streaming abgedeckt. Werden also beispielsweise bei Spotify Cover von Alben übertragen oder bei einem Video-Streaming-Dienst die Beschreibungstexte und Bilder aus dem Film abgerufen, fällt hierfür Datentraffic an. Die Option muss einmalig über den Kundenservice oder online gebucht werden. Die Qualität  des Video-Streaming soll laut den Angaben der Telekom auf DVD-Niveau liegen. Zu beachten ist: Auch Videos, die zu Diensten gehören, die keine Stream-On-Partner sind, werden in der Qualität reduziert. Durch eine kurzfristige Deaktivierung von Stream On kann der Nutzer aber jederzeit die volle Videoqualität seines Streams bekommen.

Wenn die Datenrate des grundlegenden Mobilfunktarifs gedrosselt wird, gilt dies auch für die Angebote der StreamOn-Partner. Die volle Bandbreite kann allerdings mit der Einzeloption "SpeedOn" wiederhergestellt werden. Hier kann zusätzlicher Datentraffic gegen Geld gebucht werden.Tarifoptionen für Telekom

Bildquelle: Deutsche Telekom

Die letzte Option heißt "MagentaEINS StreamOn Music & Video Max". Sie ist exklusiv für Kunden von Magenta Eins vorbehalten und funktioniert mit den Tarifen M und L. Wenn Videos gestreamt werden, soll stets die bestmögliche Auflösung gezeigt werden, was in diesem Fall HD-Qualität bedeutet.

Telekom StreamOn mit MagentaEins
Bildquelle: Deutsche Telekom

Alle verfügbaren StreamOn-Optionen sind für Privatkunden kostenlos zu ihrem Telekom-Tarif buchbar, sodern dieser nach April 2017 gebucht oder gewechselt wurde. Die verschiedenen Optionen unterliegen keiner Laufzeit und sind bei Bedarf täglich kündbar. Bestandskunden früherer Tarif-Generationen müssen jedoch auf entsprechende neue Tarife aufrüsten. Kunden müssen unter Umständen damit rechnen, dass sich ihr Vertrag verteuert. Kunden der kleinsten Magenta-Tarife S können keines der StreamOn-Angebote nutzen. 

    In welchen Tarifen ist Stream On buchbar?

    Die StreamOn-Optionen sind zu folgenden MagentaMobil Tarifen kostenlos zubuchbar

    • StreamOn Music: MagentaMobil M, MagentaMobil S Young, Family Card M
    • StreamOn Music&Video: MagentaMobil L, MagentaMobil L Premium, MagentaMobil M Young, MagentaMobil L Young, Family Card L
    • StreamOn Music&Video Max: mit MagentaEins (Telekom Festnetz- und Mobilfunkanschluss) ab dem Tarif MagentaMobil M / MagentaMobil M Young
    • Hier direkt einen passenden Magenta-Mobil-Tarif bei der Telekom buchen


    Bildquelle kleines Bild: Deutsche Telekom | Autor: Thorsten Neuhetzki
    News bewerten:
     
    9 / 10 - 6Stimmen

    * Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside handy. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

    Themen dieser News: Telekom, Mobilfunk-News, Mobilfunktarife, Radio & Musikstreaming, TV-Sender & Video on Demand, Unternehmen und Märkte

    Kommentar schreiben


     
     
    VERWANDTE NEWS

    alle News ansehen