Deutsche Glasfaser und QSC starten Glasfaser-Kooperation

1 Minute
Deutsche Glasfaser und QSC kooperieren
Bildquelle: Deutsche Glasfaser / QSC / inside handy
Der Glasfaser-Markt ist stärker umkämpft als je zuvor. Nicht nur bei Privatkunden wird hart um neue Kunden gerungen, sondern auch auf dem Markt für Geschäftskunden. Und hier machen zwei große Spieler am Markt nun gemeinsame Sache: Deutsche Glasfaser und QSC haben am Mittwoch bekannt gegeben, eine Kooperation zu starten.

Laut Mitteilung von Deutsche Glafaser wird die QSC AG, die sich auf IT- und TK-Services für mittelständische Unternehmen spezialisiert hat, ihre Netz-Services auch auf Basis des Glasfasernetzes von Deutsche Glasfaser anzubieten. So können QSC-Geschäftskunden, die sich in einem von Deutsche Glasfaser angeschlossenen Gewerbegebiet befinden, auf die Glasfasertechnologie des aufstrebenden Breitband-Providers umgesetllt werden. Zuletzt hatte Deutsche Glasfaser zum Beispiel den Ausbau in den folgenden Gewerbegebieten beschlossen.

  • Gewerbegebiet Europaallee in Frechen
  • Gewerbegebiete in Lechenich
  • Gewerbegebiete in Tönisvorst
  • Gewerbegebiet „Am Wasserturm“ in Lippstadt
  • Gewerbegebiet in Ober-Mörlen
  • Gewerbegebiete in Rodgau
  • Gewerbegebiet in Kriftel

Insgesamt ist Deutsche Glasfaser nach eigenen Angaben schon heute in der Lage, 200 Gewergebiete mit über 5.000 Geschäftskunden mit schnellen Internetanschlüssen zu versorgen. In der Spitze sind über die Business-Anschlüsse von Deutsche Glasfaser bis zu 10 Gbit/s im Downstream möglich. In welchen Regionen Deutsche Glasfaser sein Breitbandnetz für Privatkunden ausbaut, hat inside handy in einer gesonderten Meldung zusammengefasst.

Jetzt die Social-Media-Kanäle von inside-handy.de entdecken

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS