Test Das neue Moto X (2. Gen. 2014) im Test Verbesserte zweite Generation ohne X-Faktor

vom 10.10.2014, 12:53
Motorola Moto X (2.Gen.) 2014 mit Testsiegel

Im September hat Motorola die zweite Generation des Moto X auf der IFA in Berlin vorgestellt. Das neue Moto X ist dabei nicht nur äußerlich von 4,7 auf 5,2 Zoll angewachsen, sondern auch im Inneren hat sich einiges getan. Ob Motorola die Schwachpunkte der ersten Version in dem neuen Moto X vollständig auslöschen konnte, zeigt der folgende Testbericht von inside-handy.de.

Verarbeitung und Design

Bei der zweiten Generation des Moto X hat Motorola nicht nur technisch, sondern auch äußerlich ein paar Kleinigkeiten verbessert. Schon die erste Version ließ sich mit dem Moto Maker, dem Motorola Online-Atelier, mit individueller Farbgestaltung und den Materialien vom Käufer selbst kreieren. Insgesamt stehen dem Nutzer über den Moto Maker über 1000 verschiedene Gestaltungsvarianten zur Auswahl: von der Wahl der Vorder- und Rückseitenfarbe und des verwendeten Gehäusematerials bis hin zu farblichen Verzierungen, Speichergrößen, Hintergrundbildern und individuellen Lasergravuren.

Das neue Moto X: Hands-On

  • 1/19
    Hands-On-Fotos vom neuen Moto X
  • 2/19
    Hands-On-Fotos vom neuen Moto X

Die zweite Generation bietet dem Nutzer nun noch mehr Möglichkeiten. So besteht das Moto X standardmäßig aus einer schwarzen, weißen oder einer farbigen Polycarbonat-Rückseite. Darüber hinaus kann der Nutzer sich aber auch eine Rückseite aus neuen Materialien wie Holz aus nachhaltigem Anbau und echtem Leder der Horween Leather Company aussuchen. Eine Rückseite aus Holz oder Leder zu besitzen - das kann auf jeden Fall schon mal nicht jedes Smartphone von sich behaupten. Ebenso verabschiedet Motorola sich beim neuen Moto X vom Kunststoff-Rahmen und setzt nun auf edles Aluminium. Den Blick für feine Details erkennt man zudem an den Metallverzierungen der Ein/Aus- und Lautstärkentaste, den Lautsprecherblenden und dem eleganten und dennoch dezenten Motorola-Logo auf der Rückseite. Die geschwungene Rückseite wurde vom ersten Moto X übernommen und sorgt auch beim zweiten Moto X dafür, dass dies mit seiner neuen Größe von 5,2 Zoll weiterhin gut in der Hand liegt. Wer aber auf sehr dünne und leichte Smartphones steht, ist mit dem Moto X nicht richtig versorgt. Mit einem Gewicht von 144 Gramm und einer Breite zwischen 3,8 und 9,9 Millimetern gehört es nicht gerade zu den Fliegengewichten und Topmodells unter den Smartphones.

Motorola Moto X (2nd. Gen) im MotoMaker

  • 1/11
    Beim Motomaker gibt es viele Individualisierungsmöglichkeiten, die vordere Farbe ist nur eine davon
    Bildquelle: Motorola
  • 2/11
    Richtig individuell wird es auf der Rückseite, ob Kunstoffrückseiten in vielen verschiedenen Farben...
    Bildquelle: Motorola

Insgesamt ist an der Verarbeitung des Moto X rein gar nichts auszusetzen. Für die über tausend Gestaltungsmöglichkeiten und teils sehr hochwertigen Materialien erhält es sogar einen Extra-Punkt.

Bewertung: 5/5 +1



Autor: Katharina Schell
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Testcenter

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen