Motorola

alle Handys, Smartphones, News, Magazinbeiträge und Testberichte

Motorola

Firma:
Motorola Mobility Germany GmbH
Kontakt-Adresse:
Vorstadt 2
61440 Oberursel
Website:
Hotline:
+49 800 50 300 11
E-Mail:

Der große Name Motorola hat eine bewegte Geschichte: Anfang der 80er-Jahre einer der Pioniere des Mobilfunks, entwickelte sich der Handy-Markt immer mehr zum Verlustgeschäft für das amerikanische Unternehmen. Nach einer Aufspaltung im Jahr 2011 übernahm 2012 Google den Hersteller, verkaufte den Konzern jedoch 2014 an Lenovo weiter. Im Besitz dieses chinesischen Unternehmens befindet sich die Marke bis heute. Die Handy-Historie von Motorola zeigt: Es reicht nicht immer aus, ein erfolgreiches Gerät auf den Markt zu bringen. Kontinuität ist hingegen der Schlüssel zum Erfolg.

Motorola Smartphones: Nur bedingt erfolgreich

Das erste Handy war ein Motorola: 1983 stellte das Unternehmen das DynaTAC vor und begründete damit den Markt der Mobiltelefone. Doch trotz des Vorsprungs konnte Motorola nur Anfang der 90er-Jahre Erfolge mit Handys feiern. Im Laufe des Jahrzehnts wurde es von seinem größten Konkurrenten, Nokia, überholt. Mit dem Klapphandy RAZR feierte das Unternehmen 2004 noch ein großes Comeback, ehe die Gewinnkurve erneut nach unten abfiel. 2008 wurde Motorola dann auch von Samsung überholt und war nur noch drittgrößter Handy-Hersteller weltweit.

2011 teilte sich die vorherige Motorola, Inc. auf: Das Enterprise- und das Funkgerätegeschäft wurden bei Motorola Solutions angesiedelt, während das Privatkundengeschäft an Motorola Mobility ging. Letzteres Unternehmen kam schon wenige Monate später unter den Hammer und wurde 2012 von Google gekauft. 2014 wechselte Motorola Mobility erneut den Besitzer: Google verkaufte das Unternehmen an den chinesischen Elektronik-Konzern Lenovo, zu dem es bis heute gehört.

Smartphones von Motorola gibt es schon seit 2008. Damals veröffentlichte das Unternehmen ein Handy namens Droid, das mit Googles Android lief. Seit 2013 produziert der Hersteller Moto-Modelle. Den Anfang machte das Moto X, ein Flaggschiff-Handy mit besonderer Software-Unterstützung von Google. Noch im selben Jahr startete das Unternehmen mit der Moto-G-Reihe und der Moto-E-Reihe und brachte Smartphones für das mittlere sowie untere Preissegment auf den Markt.

In Partnerschaft mit Google erschien außerdem das Nexus 6, das als Moto X Pro in China auch ohne Googles Software veröffentlicht wurde. 2016 wurde unter der Schirmherrschaft von Lenovo mit dem Moto Z dann eine neue Flaggschiff-Reihe präsentiert, die die Moto-X-Serie beerben sollte. Zudem wurden Moto-G- und Moto-E-Modelle in neuen Varianten produziert. Als Teil von Lenovo sollte sich die Marke Motorola vor allem auf High-End- und Mittelklasse-Geräte konzentrieren. Mit den Moto Mods bietet das Unternehmen außerdem modulares Zubehör für seine Smartphones an.

Motorola Tablets und Smartwatches: Keine Überraschungen

In den ersten Jahren des Tablet-Booms beteiligte sich auch Motorola an dieser Neuerung und veröffentlichte eigene Geräte. Jedoch endete die Produktion der Tablet-PCs schon wenige Jahre später. Ein ähnliches Vorgehen legte das Unternehmen mit den in den letzten Jahren aufkommenden Smartwatches an den Tag. Die Motorola Moto 360 war die erste Android-Uhr mit rundem Display und erschien 2014. Ein Nachfolger wurde 2015 veröffentlicht. Seitdem ist es jedoch still um die Wearables geworden.

Motorolas Betriebssystem: Android pur

Im Verlauf der Motorola-Geschichte zeichnete sich schon früh ab, dass das amerikanische Unternehmen vor allem auf Googles Betriebssystem setzte. So kamen zwischen 2008 und 2011 vor allem Handys mit Android auf den Markt. Nach der Übernahme des Unternehmens durch Google selbst, war Android in seiner Reinform stetiger Software-Unterbau für die Motorola-Smartphones. Daran hat sich auch unter der Schirmherrschaft von Lenovo wenig geändert. Immer noch kommen Moto-Modelle mit Vanilla-Android auf den Markt.

Die Geschichte des Unternehmens: Glückloser Pionier

Trotz seiner Erfolge in der Anfangszeit des Mobilfunks konnte Motorola sich nie richtig auf dem Handy-Markt durchsetzen. Nachdem das Unternehmen half, die Technologie in den 1980ern und 1990ern zur Marktreife zu führen, verlor es stetig an Marktanteilen gegenüber der Konkurrenz wie Nokia, Samsung und Apple. Die Weiterentwicklung der Technologie hin zum Smartphone machte das Unternehmen mit, ohne jedoch groß eigene Akzente setzen zu können.

Nachdem sich Motorola Inc. 2011 in zwei verschiedene Unternehmen aufgespalten hat, meldete Google Interesse an Motorola Mobility und seine Patente an. Am 22. Mai 2012 schloss der Suchmaschinen-Konzern die im August 2011 angekündigte Übernahme von Motorola Mobility ab. Für die Übernahme zahlte Google 12,5 Milliarden US-Dollar. Im Januar 2014 gab Google dann aber bekannt, dass Motorola Mobility an den chinesischen PC-Hersteller Lenovo für einen Verkaufspreis von 2,91 Milliarden US-Dollar geht, wobei das Patentportfolio größtenteils bei Google verblieb. Die Übernahme wurde im Oktober 2014 abgeschlossen. Seitdem ist das Unternehmen Teil von Lenovo und vertreibt unter dem Namen Moto eigene Handy-Modelle.

Motorola-News

Moto G6 als Preiskracher: Schnell-Shopper erhalten Gratis-KopfhörerMittelklasse für 209 Euro

Die wöchentlichen Preiskracher-Angebote von mobilcom-debitel erhalten einen Neuzugang. Der teils  monoton wirkende Wechsel älterer  und neuer iPhone-Modelle , wird jäh von einem interessanten Mittelklasse-Androiden unterbrochen. Interessant deswegen, weil das angebotene Motorola Moto G6 ohnehin nicht besonders teuer ist. Nun wird es noch günstiger.

HTC Desire 12 im Test: Glanz-Gehäuse ohne nennenswerte QualitätenGehobene Einsteiger-Klasse

Nach anderthalb Jahren Abwesenheit bringt HTC mit dem Desire 12 ein neues Handy aus der Preis-Leistungs-Serie auf den Markt. Das Modell geht mit einem modernen 18:9-Display und einem Preis von knapp 200 Euro auf Kundenfang. Warum interessierte Nutzer jedoch lieber weit weglaufen sollten, klärt der folgende Test von inside handy.

Amazon Blitzangebote: Motorola Moto Z2 Force und kostenloses waipu.tvSchnäppchen und Sonderangebote

Neue Blitz- und Sonderangebote bei Amazon: Die Redaktion von inside handy fasst alle Angebot-Highlights aus der Mobilfunk- und Technikwelt zusammen. Am heutigen Samstag hat Amazon auffällig viele Smartphones ins Rennen geschickt: Unter anderem ein neues Aktionsangebot zum Motorola Moto Z2 Force und Z2 Play. Außerdem dabei: Drei Monate waipu.tv kostenlos - passend zur Fußball WM.

Motorola Moto C2: Neues Modell mit Android Go aufgetauchtGünstige Lenovo-Smartphones

Im vergangenem Jahr hat Motorola mit dem Moto C und Moto C Plus seine günstigen Smartphones der Einsteiger-Klasse in den Handel gebracht. Fast ein Jahr später tauchen Gerüchte auf, die zu einem Folgemodell des Smartphones im niedrigen Preissegment passen.

Google testet native Augmented Reality für Android ChromeSoftware

Die virtuelle und erweiterte Realität sind Zukunftstechnologien, die immer stärker ihren Weg in das alltägliche Leben finden. Einen großen Schritt bereitet aktuell Google vor: So implementieren die Entwickler des Chrome-Browsers nun eine Schnittstelle für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) in der Android-Version der Software. Die Folge: AR- und VR-Anwendungen lassen sich direkt und ohne zusätzliche App starten.

Motorola-Magazinbeiträge

Die besten Gaming-Smartphones im Überblick Spielen auf dem Handy

Ob in der Bahn, auf der Arbeit oder Zuhause: Spiele auf dem Handy erfreuten sich schon immer großer Beliebtheit als kleiner Zeitvertreib. Mit dem Aufkommen der Smartphones haben sich Mobile Games jedoch auch zu einer ernsthaften Konkurrenz zu Videospielen gemausert. Doch wie bei den stationären Vorbildern gibt es einige Dinge zu beachten, bevor man bei einem Gaming-Smartphone zulangt.

mehr ...
Crème de la Crème: Das sind die besten Smartphones am Markt Samsung, Apple, Huawei und Co.

Die Elite der Handy-Welt, die Crème de la Crème, das Beste, was der Markt aktuell zu bieten hat: Die folgenden Smartphones sind im Moment die absoluten High-End-Geräte und mehr als nur einen Blick wert. Das sind die aktuellen Modelle, die Nutzer kaufen müssen, um mit Fug und Recht zu behaupten, dass sie eines der besten Handys der Welt besitzen.

mehr ...
Top 10 Smartphones: Das sind die beliebtesten Handys Top-50-Ranking

Häufig wird die Redaktion von inside handy auf die Übersicht der beliebtesten Handys, die Top 50-Bestenliste , angesprochen. Diese Liste generiert sich nicht aus den Ergebnissen der Testberichte (eine solche Liste findet man hier ), sondern aus den Zugriffen auf die Handydatenblätter von inside handy. Sie gibt also nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern spiegelt das Interesse der Leser. Und das sind aktuell die beliebtesten Geräte.

mehr ...
DxOMark: Xiaomi Mi 8 schlägt iPhone X Kameras im Test

Eines der wichtigsten Features von modernen Smartphones ist die Kamera. Viele Nutzer orientieren sich beim Kauf eines neuen Modells vor allem an der Bild- und Video-Qualität, die in direktem Zusammenhang mit dem Sensor, sowie dem gesamten Kameramodul steht. Kein Wunder also, dass die Tests der Kamera-Experten von DxOMark sich großer Beliebtheit erfreuen. Das neueste Testergebnis stammt vom Xiaomi Mi 8.

mehr ...
Das sind die besten Handys für unter 300 Euro Samsung Galaxy A5 (2017), Honor 9 lite, Apple iPhone 6

Darf es ein neues Handy sein, das nicht mehr als 300 Euro kostet? Die inside handy Redaktion hat die besten Smartphones für bis zu 300 Euro in dieser Übersicht zusammengetragen. Auf einen Blick gibt es die besten Handys der Preisklasse zwischen 200 und 300 Euro von Samsung, Apple, Huawei, Sony und anderen namhaften Herstellern.

mehr ...

Motorola darf als Fokus-Marke im Mobilfunk-Geschäft von Lenovo bezeichnet werden. Obwohl Lenovo teils auch mit eigenen Geräten in Deutschland aktiv ist und hierzulande mit der weiteren Tochtergesellschaft Medion zahlreiche Smartphone-Modelle vertreibt, bilden Motorola-Handys mit dem Namenszusatz Moto aber das Kerngeschäft. Auf sich aufmerksam machte Motorola in der Vergangenheit nicht nur durch preisgünstige Smartphone-Modelle in der Mittelklasse (Moto G5 / Moto G5 Plus), sondern auch durch innovative Technologien wie die Shattershield-Technik des Moto X Force, die das Handy-Display nahezu unzerstörbar macht.