Update Schnelles Internet für mehr StädteTelekom: LTE und VDSL jetzt neu in diesen Städten und Gemeinden

vom 13.04.2017, 10:26
Breitband-Ausbau in Deutschland
Bildquelle: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat sich dazu entschieden, wöchentlich Auskunft darüber zu geben, in welchen Regionen sie ihre Netze weiter ausbaut. Die Redaktion von inside-handy.de nimmt dies zum Anlass, die entsprechenden Informationen zum LTE- und Glasfaser-Ausbau an dieser Stelle zu dokumentieren.

Wer mit der Deutschen Telekom über das Smartphone schnell im Internet surfen möchte, braucht nicht nur ein passendes Endgerät, sondern auch einen Mobilfunktarif, der das Turbo-Surfen gestattet.

Telekom LTE Ausbau

neue Ausbaustädte aus der Kalenderwoche 15 sind fett geschrieben

Bis zu 50 Mbit/s im Downstream

  • Blankensee
  • Pampow

Bis zu 150 Mbit/s im Downstream

  • Assamstadt
  • Bad Segeberg, Bassenheim, Blomberg, Bomlitz, Buch am Erlbach, Büdelsdorf, Burbach, Burscheid
  • Delbrück, Dissen am Teutoburger Wald, Dunningen, Durbach
  • Eichenzell, Eickeloh, Eigeltingen, Einhausen, Enger, Eutin
  • Felsberg, Forchtenberg, Frankenthal, Fuldabrück
  • Großefehn
  • Hameln, Hausach, Hesel
  • Jork
  • Kranenburg, Kemnath, Kitzingen
  • Langelsheim, Lunow-Stolzenhagen
  • Markt Arnstorf, Markt Rothalmünster, Marienheide, Meßstetten, Mettlach, Münstertal/Schwarzwald
  • Neuenrade, Niederdorfelden, Nieheim, Nieste, Nordrach, Nostorf
  • Oyten
  • Pfungstadt, Putbus
  • Riedstadt, Rotttenburg
  • Seeheilbad Ahlbeck, Seeon, Sigmaringen, Stegaurach, Steinheim, Sülzetal
  • Tirschenreuth, Twist
  • Wahrenholz, Weeze, Westerburg, Weikersheim, Willebadessen, Winterberg, Wittingen
  • Zwiefalten

Doch nicht nur mobil, sondern auch über einen klassischen Festnetzanschluss kann über die Telekom schnell im Internet gesurft werden. Jedes Jahr investiert das Bonner Unternehmen nach eigenen Angaben 4 Milliarden Euro, um das eigene Glasfaser-Netz auszubauen. Europaweit ist das Telekom-Glasfasernetz mehr als 400.000 Kilometer lang. Wie es heißt kommen jährlich 30.000 Kilometer dazu.

Telekom Glasfaser-Ausbau (VDSL)

Bis zu 100 Mbit/s im Downstream

Städte, in denen VDSL mit bis zu 100 Mbit/s seit Kalenderwoche 15 neu bezogen werden kann, sind fett geschrieb

  • Achern, Ascheberg in Holstein (360 Haushalte), Auggen (Ortsteil Hach)
  • Bad Münder, Bad Bevensen, Bad Dürkheim (6.300 Haushalte), Bad Fallingbostel (rund 460 Haushalte im Ortsteil Dorfmark), Bad Gandersheim (2.400 Haushalte), Bad Grund (2.400 Haushalte), Bad Salzdetfurth (4.200 Haushalte in den Ortsteilen Detfurth, Wehrstadt und Wesseln), Baunach, Billerbeck, Bockenem (2.500 Haushalte), Braunlage, Burglauer
  • Dannenberg (3.800 Haushalte), Dibbesdorf und Hondelage (2.000 Haushalte), Dinklage (2.100 Haushalte)
  • Ebstorf, Edingen-Neckarhausen, Eitensheim, Eitting, Eppelheim (7.000 Haushalte), Erwitte, Eschershausen (Lürdissen und Scharfoldendorf; 530 Haushalte) Espelkamp-Gestringen
  • Falkenhain, Finsterwalde (5.400 Haushalte)
  • Gebsattel (350 Haushalte), Gelenau, Gerach, Gräfenroda, Grafing bei München, Großen-Buseck, Grünberg, Gunzenhausen (4.800 Haushalte)
  • Haan (13.000 Haushalte), Hameln (3.400 Haushalte im Ortsteil Klein Berkel), Haundorf (1.000 Haushalte), Hitzacker, Hückeswagen (4.000 Haushalte)
  • Ilsede (1.800 Haushalte)
  • Jülich
  • Kempen (6.000 Haushalte), Kronach/Weißenbrunn (7.800 Haushalte)
  • Langelsheim (3.600 Haushalte), Laubach, Lauter, Lautertal, Lengede (1.000 Haushalte auch in Teilen von Broistedt), Leopoldshöhe (Ortsteile Asemissen mit der Vorwahl 05202), Lich
  • Marksuhl (600 Haushalte), Markt Obernzell, Markt Ottobeuren, Markt Sommershausen (560 Haushalte), Markt Wegscheid, Markt Wirsberg (460 Haushalte), Meißen (1.800 Haushalte), Meuspath (70 Haushalte), Moers (6.000 Haushalte in den Stadtteilen Eick, Hülsdonk, Utfort, Teile von Kapellen und Bettenkamp), Monheim, Muhr am See (1.200 Haushalte)
  • Neidenstein (530 Haushalte), Neureichenau (2.000 Haushalte), Neuruppin (6.600 Haushalte), Nordstemmen, Nürtingen (2.400 Haushalte)
  • Ober-Mörlen, Osterode am Harz (500 Haushalte), Olpe, Ochersleben (5.600 Haushalte)
  • Pockau-Lengefeld (500 Haushalte), Prosselsheim
  • Reckendorf, Reiskirchen, Riedstadt, Robach, Rödelmaier, Ronnenberg, Rückersdorf (Strengenberg)
  • Schauenstein (440 Haushalte), Schwalmstadt (Ortsteile Ascherode, Rommershausen, Treysa, Wiera und Ziegenhain), Selb (6.400 Haushalte in den Ortsteilen Erkersreuth, Ober-/Unterweißenbach, Plößberg und Vielitz-Siedlung), Simmerath, Sparneck (750 Haushalte), Stadtsteinach (440 Haushalte in Stadtteilen Schwand, Schwülper (2.400 Haushalte in den Ortsteilen Groß Schwülper, Rothemühle, Lagesbüttel und Walle) Tiebenreuth und Vorderreuth), Stendal (8.000 Haushalte)
  • Thum, Trappenkamp, Treffurt (1.900 Haushalte), Triefenstein (1.800 Haushalte), Trunkelsberg (900 Haushalte)
  • Überlingen (Ortsteil Nußdorf)
  • Vaihingen (16.500 Haushalte / Ortsteile Ensingen, Enzweihingen, Kleinglattbach und Roßweg), Vechelde (Ortsteil Wahle; 700 Haushalte)
  • Wackersdorf, Wangerooge, Weeze (3.000 Haushalte), Weißdorf (530 Haushalte), Wendeburg-Harvesse, Willingshausen (Orteteile Lohshausen und Wasenberg), Wesel (2.000 Haushalte in den Stadtteilen Obrighoven und Schepersfeld), Willmars, Wirsberg (460 Haushalte), Wolfach-Kinzigtal (St.Roman; 40 Haushalte), Wöllstadt
  • Zachenberg, Zell am Harmersbach

Bis zu 50 Mbit/s im Downstream

  • Altötting (370 Haushalte), Aschheim (Ortsteile Mühlen, Hausner Feld und Dornach Nord-West), Attenhofen (565 Haushalte)
  • Bad Griesbach im Rottal (680 Haushalte), Bad Neuderstadt an der Saale (65 Haushalte), Bernried (2.800 Haushalte), Blankenheim (850 Haushalte), Buch (1.270 Haushalte)
  • Dammbach, Diepholz
  • Geroda, Gräfendorf (800 Haushalte), Grafenrheinfeld (200 Haushalte)
  • Haarbach (300 Haushalte), Heimbach (270 Haushalte in Ortsteilen Blens und Hausen)
  • Kulmbach (7 Ortsteile)
  • Landshut (Salzdorf; 360 Haushalte), Lindberg (800 Haushalte), Lülsfeld
  • Markt Burgheim (580 Haushalte), Markt Diedorf (2.500 Haushalte), Markt Eckental (1.300 Haushalte), Markt Mönchberg (440 Haushalte), Marktoffingen (175 Haushalte), Markt Reichertshofen (2.490 Haushalte), Markt Ruhstorf, Markt Schönberg (2.200 Haushalte / zum Teil auch bis zu 200 Mbit/s möglich), Markt Thurnau (30 Haushalte), Markt Wallerstein (Ortsteil Ehringen und GWG / 200 Haushalte)
  • Neuschönau (470 Haushalte)
  • Oberdolling (420 Haushalte), Obertraubling (13 Haushalte)
  • Prosselsheim
  • Reckendorf, Rugendorf
  • Sachsen bei Ansbach (1.000 Haushalte), Sankt-Oswald-Riedlhütte (730 Haushalte), Schallfeld, Schernfeld (950 Haushalte), Schweitenkirchen (900 Haushalte), Seefeld (1.250 Haushalte), Stephansposching (820 Haushalte), Sonthofen (524 Haushalte)
  • Theres (GWG Nord, Baugebiet Wengert, Wagenhausen)
  • Weißdorf, Wonfurt (210 Haushalte), Wörth
  • Zwiesel (Teilausbau in Zwieselberg, Rabenstein, Theresienthal & Teilen des Stadtgebietes)

Neue Planungen für den Breitband-Ausbau

Neue Planungen für den (V)DSL-Ausbau sind nach Angaben der Telekom in den folgenden Städten neu angelaufen (fett markiert sind jene Städte, die in KW 15 / 2017 neu bekannt gegeben wurden):

  • Aschaffenburg (Ortsteil Obernau, Industriegebiet Bollenwald), Attendorn, Averlak
  • Bad Bentheim, Bad Brückenau (2.200 Haushalte), Bad Ditzenbach, Bad Pyrmont, Bad Saarow (3.100 Haushalte), Bad Wörishofen (5.000 Haushalte), Bargteheide (10.300 Haushalte), Beckum (12.200 Haushalte), Beuren (2.000 Haushalte), Blaustein (4.010 Haushalte), Bisingen (ab Ende 2017), Bitterfeld (8.600 Haushalte), Bodenfelde, Bondorf, Borken (Ortsteil Weseke, rund 2.800 Haushalte), Brakel, Buchholz, Bückeburg (7.700 Haushalte), Buxheim
  • Coesfeld-Lette
  • Delligsen, Dietersburg, Dietzenbach (13.000 Haushalte), Dingen, Dornstadt (1.250 Haushalte), Dreieich (20.000 Haushalte), Duingen (2.400 Haushalte), Duingen, Dülmen (3.600 Haushalte im Ortsteil Buldern)
  • Ebergötzen, Eddelak, Eichstätt, Empfingen (1.000 Haushalte), Engen (Ortsteile Anselfingen und Neuhausen; 3.600 Haushalte), Elsterberg (700 Haushalte), Endingen (Amoltern; 3.500 Haushalte), Eurasburg
  • Feuchtwangen (3.300 Haushalte), Florstadt (3.500 Haushalte), Freden
  • Gadebusch (3.100 Haushalte), Gaden, Gerlingen (11.000 Haushalte), Gerstungen (1.000 Haushalte bis Ende 2017), Gevelsberg (10.250 Haushalte), Gieboldehausen, Großaitingen, Gudow (1.000 Haushalte)
  • Haslach im Kinzigtal, Hattorf am Harz, Hedemünden (800 Haushalte), Hennef (Ortsteil Uckerath, 1.700 Haushalte), Henstedt-Ulzburg, Heusenstamm, Hirschberg (Saale) (1.000 Haushalte), Homburg (Stadtteil: Einöd) Höxter (8.100 Haushalte), Huglfing / Oberhausen (2.730 Haushalte)
  • Illertissen (4.350 Haushalte), Ingolstadt-Zuchering (3.100 Haushalte), Issum
  • Jade, Jembke, Jüchen
  • Kehl-Goldscheuer (Ortsteile Hohnhurst, Kittersburg und Marlen), Kempen (6.800 Haushalte), Kerken, Kleinostheim (2.600 Haushalte), Kögen, Köppern (3.050 Haushalte), Kranenburg, Kreischa (1.400 Haushalte), Krumbach (3.200 Haushalte in den Ortsteilen Kernstadt, Hohenraunau und Niederraunau ab Q1 2018), Kuden, Kupferberg, Künzing, Kürten-Dürscheid (8.000 Haushalte)
  • Lamspringe (850 Haushalte), Landsberg am Lech (17.100 Haushalte ab Q1 2018), Langen (17.000 Haushalte), Langenau (5.500 Haushalte), Lauterbach, Lemgo, Lette, Lich (15.000 Haushalte), Liebenburg, Lügde
  • Marktbreit (1.000 Haushalte), Markt Dinkelscherben (700 Haushalte), Markt Kaufering (4.500 Haushalte ab Q1 2018), Markt Mering (3.900 Haushalte ab Ende 2018), Markt Schwaben (4.600 Haushalte), Markt Wendelstein, Meldorf, Memmingen (6.300 Haushalte bis Q1 2018), Mustin (1.000 Haushalte)
  • Neuendellesau (2.500 Haushalte), Nordendorf (1.000 Haushalte), Nottuln, Nersingen (1.180 Haushalte), Neuffen (Ortsteil: Beuren)
  • Ober- und Nieder-Rosbach vor der Höhe (3.000 Haushalte), Odenthal, Oelsnitz/Erzgebirge (5.000 Haushalte), Ostseebad Kühlungsborn (4.000 Haushalte bis Oktober 2017)
  • Pirna (1.400 Haushalte), Postmünster (467 Haushalte)
  • Querfurt (2.800 Haushalte ab Ende 2017)
  • Reichelsheim (2.600 Haushalte), Reinfeld, Reisen, Rheinberg-Orsoy (2.000 Haushalte), Richnach, Rödermark (15.000 Haushalte), Rodgau (21.000 Haushalte), Rottenburg
  • Sankt Michaelisdonn (1.500 Haushalte bis Ende 2017), Sasbach, Schleusegrund (1.200 Haushalte), Schmalkalden (2.200 Haushalte), Schmallenberg, Schmitten im Ts. (1.400 Haushalte), Schmölln (1.900 Haushalte), Schöningen (6.700 Haushalte), Schweitenkirchen (900 Haushalte), Sonsbeck (2.100 Haushalte ab Frühjahr 2018), Sprockhövel (12.200 Haushalte), Steinach (2.000 Haushalte), Sternenfels (550 Haushalte), Straelen (Stadtteil Herongen, 1.200 Haushalte), Südlohn (3.600 Haushalte), Sülzetal (3.000 Haushalte)
  • Tangerhütte, Telgte, Tiefenort
  • Uffing am Staffelsee, Ulm (3.100 Haushalte), Uslar (Ortsteil Volpriehausen), Utting am Ammersee (1.850 Haushalte)
  • Velbert (Ortsteile Neviges und Tönisheide, 9.000 Haushalte), Velen (4.300 Haushalte), Vierkirchen, Vöhringen
  • Wachtendonk (1.500 Haushalte), Wagenhoff (2.400 Haushalte), Wartenberg (2.000 Haushalte), Waldshut,-Tiengen, Wendlingen am Neckar, Wermelskirchen (13.300 Haushalte), Wernigerode (18.000 Haushalte), Wesendorf (2.400 Haushalte), Wittingen, Wölfersheim, Wonneberg (312 Haushalte), Wörth
  • Xanten (2.000 Haushalte, Ortsteile Marienbaum & Vynen)
  • Zinnowitz (1.800 Haushalte), Zusmarshausen (250 Haushalte), Zwickau (1.400 Haushalte in den Ortsteilen Mosel und Oberrothenbach) Zwiesel (3.900 Haushalte)

Den Startschuss für den VDSL-Ausbau hat die Telekom zuletzt in den folgenden Städten gegeben: 

  • Aichach (390 Haushalte ab Dezember 2017), Alsfeld
  • Bad Salzungen (6.200 Haushalte ab November 2017), Beverungen (3.600 Haushalte)
  • Dillingen an der Donau (6.000 Haushalte bis Oktober 2017)
  • Eppingen (2.300 Haushalte; ab Novemver 2017), Eystrup (775 Haushalte; ab Oktober 2017)
  • Freiburg (Stadtteile Ebnet, Kappel, Littenweiler, Haid, Haslach, Hochdorf, Landwasser, St. Georgen, Weingarten, Zähringen und Industriegebiet Gebiet Nord), Freystadt (1.700 Haushalte bis Mitte 2017), Friesenheim
  • Gedern (bis Ende 2017), Genthin (2.800 Haushalte), Günthersleben-Wechmar (1.300 Haushalte bis Ende 2017), Gummersbach (Ortsteil Windhagen, bis Mitte 2017, 620 Haushalte)
  • Hambühren, Hausen (Wied), Herzberg am Harz (4.000 Haushalte / bis Anfang 2018), Höxter (bis Anfang 2018)
  • Ilsede (bis Anfang 2018)
  • Künzell (550 Haushalte ab Mitte November 2017)
  • Markt Grafengehaig (570 Haushalte), Markt Haag (ab Ende 2017), Markt Wernberg-Köblitz (1.400 Haushalte ab Oktober 2017), Meinersen (2.800 Haushalte), Moosburg an der Isar
  • Neustadt an der Weinstraße (20.000 Haushalte / bis Anfang 2018), Nidda (bis Mitte 2017)
  • Oberasbach (Ortsteile Rehdorf und Linder Siedlung; bis Anfang 2018)
  • Pfinztal (4.500 Haushalte)
  • Rheinhausen (Breisgau) (1.800 Haushalte bis Ende 2017), Rudersberg (Oberndorf, Schlechtbach, Asperglen, Michelau, Steinenberg)
  • Sasbach (1.700 Haushalte ab Ende 2017), Schleusingen (1.900 Haushalte), Schwelm (bis Ende 2017), Stadtlengsfeld (1.000 Haushalte), Steinheim am Albuch (3.500 Haushalte ab Ende 2017), Sulzbach-Rosenberg (8.000 Haushalte / bis Anfang 2018)
  • Trittau (bis Ende 2017), Tuttlingen (16.000 Haushalte ab Herbst 2017)
  • Vacha (1.000 Haushalte bis Ende 2017)
  • Weilar (1.000 Haushalte), Wittlich (Bombogen, Dorf, Lüxem, Neuerburg, Wengerohr, Bergweiler; 8.570 Haushalte)

Kommunaler VDSL-Ausbau

Zum Teil kooperiert die Telekom auch mit Städten und Gemeinden, um einen geförderten Ausbau des eigenen Breitband-Netzes zu realisieren. Auch hier sind all jene Städte fett geschrieben, in denen in Kalenderwoche 15 entsprechende Bekanntmachungen lanciert wurden.

Bis zu 50 Mbit/s im Downstream - zum Teil auch bis zu 200 Mbit/s

  • Achslach, Ansbach (3.000 Haushalte), Albstadt (190 Haushalte im Ortsteil Burgfelden), Altdorf bei Landshut, Auerbach (240 Haushalte)
  • Bad Berneck im Fichtelgebirge (70 Haushalte), Bad Windesheim, Bessenbach (110 Haushalte), Bischofsmais
  • Dammbach, Deggendorf
  • Geiselhöring (1.600 Haushalte)
  • Haundorf, Hiltpoltstein (Ortsteile Jahresdorf, Lay und Tandl), Hohenthann (456 Haushalte)
  • Ichenhausen
  • Karlstadt (Kernstadt und Ortsteile Stadelhofen und Stetten),
  • Kirchberg (927 Haushalte)
  • Lautertal, Lichtenau
  • Malching (170 Haushalte), Markt Absberg (an Ende 2018), Markt Aindling, Markt Bad Birnbach, Markt Bad Grönenbach (ab Q2 2019), Markt Dombühl (rund 550 Haushalte in den Ortsteilen Baimhofen, Binsenweiler, Bortenberg, Höfen, Kloster Sulz und Ziegelhaus), Markt Eisenheim (Ortsteile Kaltenbach, Ober- und Untereisenheim)Markt Mömbris, Markt Schwarzach (200 Haushalte), Markt Kößlarn, Markt Perlesreut (260 Haushalte), Markt Pfaffenhofen an der Roth (800 Haushalte ab Ende April 2018), Markt Prien am Chiemsee (90 Haushalte), Markt Titting (227 Haushalte), Markt Tittling (740 Haushalte), Markt Winzer (1.100 Haushalte), Mariaposching (69 Haushalte), Mengkofen, Münchberg (520 Haushalte ab 2019)
  • Naila, Neuburg an der Donau (540 Haushalte), Neureichenau, Nordheim am Main (500 Haushalte), Nürnberg (zum Teil bis zu 200 Mbit/s; 1.200 Haushalte in Stadtteilen: Altenfurt, Buchenbühl, Eibach, Höfen, Kleingründlach, Krottenbach, Lohe und Schafhof)
  • Obersöchering (425 Haushalte), Osterhofen, Ottenhofen (Haushalte in den Ortsteilen Wimpasing und Stocker-Grashausen)
  • Pappenheim, Perasdorf (250 Haushalte), Postau (400 Haushalte), Postmünster
  • Regnitzlosau (500 Haushalte), Rinchnach, Röthlein (20 Haushalte), Rotthalmünster
  • Salz (100 Haushalte), Sankt Oswald-Riedlhütte (150 Haushalte), Scheinfeld (1.250 Haushalte), Schwandorf (755 Haushalte), Schweitenkirchen, Seßlach (180 Haushalte), Sonnen (in den Ortsteilen Haselberg und Niederneureuth ab Sommer 2018), Sontheim (159 Haushalte), Spiegelau (70 Haushalte), Stadelhofen, Stammham (ab Frühjahr 2018), Steinbach am Wald (870 Haushalte), Steingaden (439 Haushalte), Stetten, Sülzfeld (400 Haushalte)
  • Tettenweis (260 Haushalte ab Sommer 2018), Thurnau (246 Haushalte)
  • Utting am Ammersee (1.850 Haushalte)
  • Vierkichen (130 Haushalte), Vohburg an der Donau (1.000 Haushalte), Volkach (4.500 Haushalte)
  • Waldbrunn (113 Haushalte), Weihmichl (680 Haushalte in den Ortsteilen Ebensland, Gabisreuth, Ober-/Unterneuhaisen, Oberndorf, Stollnried und Schachten), Wettstetten, Weyarn, Windach (370 Haushalte ab Ende 2018)
  • Zenting (zum Teil bis zu 200 Mbit/s)

Das kostet VDSL bei der Deutschen Telekom

Wer bei der Deutschen Telekom einen VDSL-Anschluss bestellt, kann diesen nicht nur mit einem Telefon-Anschluss samt Allnet-Flatrate in das deutsche Festnetz und einer Telekom-Hotspot-Flat kombinieren, sondern auch mit IPTV - Fernsehen über das Internet, Entertain TV. 

  Magenta Zuhause S Magenta Zuhause M Magenta Zuhause L Telekom Speed XL
Grundgebühr 34,95 Euro 39,95 Euro 44,95 Euro 49,95 Euro
Downstream 16 Mbit/s 50 Mbit/s 100 Mbit/s 200 Mbit/s
Upstream 2,4 Mbit/s 10 Mbit/s 40 Mbit/s 100 Mbit/s
Vertragslaufzeit 24 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate

Wer zusätzlich über VDSL fernsehen möchte, hat die Möglichkeit die Pakete Entertain TV und Entertain TV Plus zuzubuchen.

  Entertain TV Entertain TV Plus
Aufpreis 9,95 Euro 14,95 Euro
HD-Sender 20 45
Restart inklusive    
7 Tage Replay    

Bestellungen sind unter www.telekom.de möglich. 

DSL, VDSL, Vectoring - Das sind die Unterschiede ›


Bildquelle kleines Bild: Deutsche Telekom | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
10 / 10 - 4Stimmen

Themen dieser News: Telekom, DSL und Breitband, Internet & Digitale Welt, LTE, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen