WhatsApp

WhatsApp Logo

Der beliebte Chat-Messenger WhatsApp wurde im Jahr 2009 von Jan Koum und Brain Acton gegründet und hat mittlerweile über eine Milliarde Nutzer. Am 19. Februar 2014 kaufte das soziale Netzwerk Facebook den WhatsApp-Messenger für insgesamt 19 Milliarden Dollar. Durch die Übernahme wurde das Thema Datenschutz im Anschluss in den Medien heiß diskututiert. Dem Messenger fehlte lange Zeit eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, weshalb Datenschützer Nutzer den Umstieg auf andere Messenger wie Threema oder den Telegram Messenger Nahe legten. Trotz aller Kritik blieben die meisten Nutzer dem Messenger jedoch treu. Dies liegt unter anderem an der hohen Reichweite und Bekanntheit des Messengers, als auch an den zahlreichen Funktionen, die längst über das einfache Chatten hinaus gehen. So können Nutzer untereinander auch Fotos, Videos, Sprachaufnahmen, Dateien und den eigenen Standort austauschen – sowohl im privaten Gespräch als auch innerhalb einer großen Gruppe. Auch über den Browser lässt sich mittlerweile über die WhatsApp Web-Funktion chatten. Seit Frühjahr 2015 ist es zudem auch möglich, mit WhatsApp-Kontakten über den Messenger zu telefonieren.

WhatsApp News

WhatsApp: Sprachnachrichten-Funktion wird überarbeitetBeta-Version

Sprachnachrichten in WhatsApp gibt es schon viele Jahre und das Feature ist unglaublich populär. Viel getan hat sich an der Bedienung seither nicht, obwohl sich viele Nutzer wünschen würden, nicht den Knopf gedrückt halten zu müssen, während sie aufzeichnen. An genau dieser Funktion arbeitet WhatsApp derzeit wohl.

WhatsApp down: Störung wohl behobenMessenger down

Aktuell klagen deutschlandweit WhatsApp-Nutzer über den Ausfall des beliebten Messenger-Dienstes. Über die App ließen sich am Montagmittag weder Nachrichten versenden, der Status ändern oder sonstige Einstellungen vornehmen. inside-handy.de hat die Infos zum Totalausfall von WhatsApp.

Burger-Debatte: Google gibt sich mit dem Android-Burger selber RechtEmojis von Apple und Google

Es war der Aufreger des letzten Oktober-Wochenendes, knapp hinter der Geschichte, wonach ein  Apple-Mitarbeiter aufgrund eines iPhone-X-Videos seiner Tochter geschasst wurde. Das Burger-Emoji, das Apple für seine Dienste verwendet, legt eine Käse-Scheibe auf das Fleisch-Patty, Google setzt den Scheibletten-Käse unter die Bulette. Ein Skandal sondergleichen, der nun zur Chefsache erklärt wurde. Eine erste Lösung ist gefunden.

Gefälschtes WhatsApp im Play Store: Mehr als eine Million DownloadsFake-Apps

Android hat ein Problem mit Fake-Apps: Nutzer der Plattform Reddit haben auf eine besondere verbreitete Fälschung von WhatsApp hingewiesen. Die Version mit dem Namen "Update WhatsApp Messenger" wurde bis vor wenigen Tagen von mehr als eine Millionen Geräten heruntergeladen. Dahinter verbirgt sich jedoch kein offizielles Angebot des Messengers, sondern Malware, die eine weitere APK-Datei und Werbung herunterlädt.

WhatsApp-Nachrichten löschen - So geht'sAbgeschickte Nachrichten zurückziehen

Wia lassen sich Nachrichten bei WhatsApp zitieren und weiterleiten ? Wozu gibt es bei WhatsApp eigentlich Broadcast-Listen ? Und wie lassen sich Kontakte blockieren ? Die Redaktion von inside-handy.de gibt zu dem beliebten Messenger nützliche Tipps und Tricks. In diesem Artikel: So lassen sich bereits versendete Nachrichten nachträglich löschen, sodass der Empfänger sie nicht lesen kann.

Die 12 besten Android-Apps zu HalloweenWhatsApp-Monster-Selfies, schaurige Spiele und gruselige Sprachnachrichten

Halloween ist mittlerweile auch in Deutschland zum Fest geworden. Seit Wochen zieren Kürbisse, Verkleidungen und Grusel-Deko die Supermärkte. Auch Googles Play Store quillt vor Halloween-Apps über. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt die zwölf besten Android-Apps zum ursprünglich irischen Fest, das am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen gefeiert wird.

WhatsApp: Nachrichten zitieren und weiterleitenSo geht's

Wozu gibt es bei WhatsApp eigentlich Broadcast-Listen ? Wie kann man  Kontakte blockieren  und mit welchem Trick lassen sich Bilder schneller finden , ohne dass man den gesamten Chat-Verlauf durchgehen muss? Die Redaktion von inside-handy.de gibt zu dem beliebten Messenger nützliche Tipps und Tricks. In diesem Artikel: Wie lassen sich Nachrichten im WhatsApp-Chat zitieren und an andere Kontakte weiterleiten? Und wofür das Ganze überhaupt?

WhatsApp ermöglicht Löschen von NachrichtenNeue Funktion

WhatsApp-Nutzer können sich freuen: Nachrichten sind nicht länger mehr in Stein gemeißelt. Die Facebook-Tochter verteilt aktuell ein internes Update für den Messenger. Damit können Nutzer endlich versendete Nachrichten löschen. Dies muss jedoch innerhalb eines gewissen Zeitlimits geschehen, ansonsten bleibt das Geschriebene bestehen. Darüber hinaus gibt es nun die Möglichkeiten, Nachrichten für sich zu löschen.

Smartphone-Nutzung bei Kindern und Jugendlichen: WhatsApp schlägt Telefonie haushochUmfrage

Wie nutzten junge Generationen das Smartphone? Dieser Frage ist der Bundesverband der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche in einer repräsentativen Umfrage auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse: Für viele Kinder und Jugendliche gehört das Handy mittlerweile zum unverzichtbaren Alltagsgegenstand. Mit dem Gerät wird jedoch immer seltener telefoniert. Textnachrichten erfreuen sich wesentlich größerer Beliebtheit.

WhatsApp: Sprachnachrichten und Anrufe nicht möglichFehler und Probleme

Erst kürzlich sorgte die WhatsApp-Version für Apples mobiles Betriebssystem iOS 11 für Ärger: Durch verschiedene Fehler erhielten iPhone-Nutzer ihre Nachrichten nur zeitverzögert. Nun scheinen die Probleme auch die Android-App erreicht haben, wie verschiedene Nutzer berichten. Zumindest treten die Fehler in der Beta-Version auf.

WhatsApp: Was ist ein Broadcast und was macht man damit?Broadcast-Listen

Wie lassen sich  bei WhatsApp Kontakte blockieren ? Wie lassen sich  GIFs versenden und mit welchem Trick lassen sich Bilder schneller finden , ohne dass man den gesamten Chat-Verlauf durchgehen muss? Die Redaktion von inside-handy.de gibt zum beliebtesten Messenger der Welt nützliche Tipps und Tricks. Heute: Was sind eigentlich Broadcast-Listen und was steckt hinter dieser WhatsApp-Funktion?

WhatsApp: So schnell und einfach lassen sich Kontakte blockierenBlockierte Kontakte

Wie lassen sich  bei WhatsApp GIFs erstellen und versenden? Mit welchem Trick lassen sich Bilder schneller finden , ohne dass man den gesamten Chat-Verlauf durchgehen muss? Die Redaktion von inside-handy.de gibt zum beliebtesten Messenger der Welt nützliche Tipps und Tricks. Heute: So einfach lassen sich Kontakte, Personen oder unbekannte Nummern bei WhatsApp blockieren und wieder freigeben.

WhatsApp führt Live-Standort-Tracking einEchtzeit-Position teilen

Was bei Datenschützern früher für Entsetzen sorgte, ist heute gängige Praxis: Das Teilen des eigenen Standorts über das Mobiltelefon. Bisher handelte es sich dabei jedoch meist um einen Punkt auf der Karte, der sich bei einer Veränderung der Position nicht automatisch anpasste. Im Laufe des Jahres führte jedoch unter anderem  Google Maps eine Live-Ortung ein. Nun ergänzt auch WhatsApp das eigene Feature-Angebot um die nicht unumstrittene Funktion.

Gruppenanrufe: Neue Funktion in WhatsApp-Beta-VersionMessenger-Dienste

WhatsApp ist der wohl bekannteste Messenger-Dienst sowohl auf Seiten Androids als auch von iOS. Die Entwickler hinter der App integrieren allerdings immer nur schrittweise neue Funktionen in die App, sodass sich der Fortschritt teils langsam gestaltet. Wie es nun heißt, sollen in Zukunft auch Gruppenanrufe möglich sein.

WhatsApp: So einfach lassen sich GIFs verschickenAnimierte GIFs erstellen und versenden

WhatsApp ist der beliebteste Messenger der Welt. Als die App im November 2009 an den Start ging, war der Funktionsumfang noch überschaubar. Mehr als Freunden einen selbstdefinierten Status anzuzeigen, war nicht möglich. In den vergangenen acht Jahren hat sich jedoch viel getan. Insbesondere Neueinsteiger haben Schwierigkeiten sich zurecht zu finden. Aber auch erfahrene Nutzer kennen nicht alle Funktionen. Die Redaktion zeigt, was WhatsApp kann.

WhatsApp-Trick: Alte Bilder und Videos schneller findenVerschickte und empfangene Dateien

WhatsApp ist der beliebteste Messenger der Welt. Als die App im November 2009 an den Start ging, war der Funktionsumfang noch überschaubar. Mehr als Freunden einen selbstdefinierten Status anzuzeigen, war nicht möglich. In den vergangenen acht Jahren hat sich jedoch viel getan. Insbesondere Neueinsteiger haben Schwierigkeiten sich zurecht zu finden. Aber auch erfahrene Nutzer kennen nicht alle Funktionen. Die Redaktion zeigt, was WhatsApp kann.

WhatsApp: Mit diesem Trick lassen sich Kontakte überwachenSicherheitslücke

WhatsApp hat ein Problem: Mit Hilfe eines einfachen Tricks können Nutzer des Messengers überwacht werden. Dazu wird lediglich die Handynummer des Kontakts sowie eine Erweiterung im Google-Chrome-Browser benötigt. Welche Daten einsehbar sind und wie der Trick funktioniert, zeigt inside-handy.de.

Apple kontert WhatsApp: Neue Emojis im AnflugiOS 11.1

Ob Absicht oder reiner Zufall: Nachdem WhatsApp erst kürzlich neue, eigene Emojis für seinen Messenger-Dienst angekündigt hat, heißt es, dass nun auch Apple neue Emojis zeitnah in iOS integrieren will. Welche neuen Gesichter auf iPhones, iPads und MacBooks Einzug halten werden, zeigt inside-handy.de.

WhatsApp veröffentlicht eigene EmojisSmileys im Messenger

WhatsApp will sich unabhängiger von den Betriebssystem-Plattformen machen und startet dieses Vorhaben bei den Emojis. In einer nun veröffentlichten Beta-Version finden Nutzer nun die WhatsApp-Interpretationen der neuen Smileys und nicht mehr jene, die man im Apple-Stil bislang auf allen Plattformen verbreitete.

Der WhatsApp Text-Status ist wieder voll da Jetzt auch ohne Bild oder Video

Die neue WhatsApp-Status-Funktion hat für viel Wirbel gesorgt und einige Nutzer waren sichtbar unzufrieden mit der Umsetzung des Instant Messengers. Nun legt WhatsApp jedoch nach und es ist – nach Vorab-Phase in der Beta-Version – nicht mehr nötig den Status zwangsweise mittels Bild oder Video zu verbreiten.

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr