HomeRadio und Musikstreaming

Radio und Musikstreaming

Telekom Stream On: Die Streaming-Flatrate für Musik, Videos und Games

Telekom StreamOn auf einem Handy
Kunden der Deutschen Telekom können in den Magenta-Mobil-Tarifen seit April 2017 mit StreamOn eine kostenlose Streaming-Option zu ihrem Handytarif hinzubuchen. Nutzt der Kunde einen der Partner-Streaming-Dienste, so wird das gebuchte Datenvolumen des Vertrages nicht belastet. Nahezu jeden Monat gibt es neue Partner.

Vodafone Pass: Neue Dienste für Music- und Video-Pass

Vodafone Pass
Die Deutsche Telekom hat mit seinem StreamOn-Angebot bereits eine alternative Lösung gefunden, um das monatliche Datenvolumen der Kunden zu schonen. So können ausgewählte Apps genutzt werden, ohne dass sie das inkludierte Datenvolumen des Tarif aufbrauchen. Auch Vodafone bietet ein ähnliches Angebot unter dem Namen "Pass" an und stellt unregelmäßig neue Partner vor. Diese Dienste sind aktuell neu dabei.

DAB+: Deutschlandradio erprobt den exklusiven Sendebetrieb per Digitalradio

DAB+ Radio Logo
Wer einmal die Vorzüge von DAB+ genossen hat, will das digitale Radiovergnügen nicht mehr missen. Vor allem im Auto ist es ein echter Mehrwert, wenn das Signal kaum noch verloren geht und lästiges Rauschen endlich der Vergangenheit angehört. In Deutschland wird DAB+ aber nach wie vor von vergleichsweise wenigen Menschen verwendet.

Bundesliga live: So gibt’s Fußball im Fernsehen und im Livestream im Internet

Bundesliga-Logo
Endlich ist es soweit: Die Fußball Bundesliga startet in ihre 56. Spielzeit. Wie schon in der vorherigen Saison sind die TV-Rechte der Saison 2018/2019 zwischen mehreren Sendern aufgeteilt, ein Sky-Abo reicht nicht mehr aus, um alle Spiele der Bundesliga live sehen zu können. Mit Eurosport ist ein weiterer Player an Bord, der pünktlich zum Saison-Start die Preise leicht angehoben hat.

Spotify: 83 Millionen zahlende Kunden

Spotify Logo
Spotify ist und bleibt weiterhin die Nummer Eins im weltweiten Geschäft mit dem Musikstreaming. Bereits im Mai gab Spotify bekannt, dass man 75 Millionen bezahlte Abonnenten weltweit erreicht haben. Nun sind neue Daten bekannt geworden, die erneut ein positives Bild für das schwedische Unternehmen zeichnen.

Rundfunkbeitrag ist Verfassungskonform – Mit dieser Ausnahme

Rundfunkbeitrag
Ein langer Rechtsstreit ist heute zu Ende gegangen und es herrscht vorerst und zum großen Teil Klarheit über den Rundfunkbeitrag. Das Bundesverfassungsgericht hat sein Urteil gegenüber vier Klägern gefällt, die die seit 2013 geltende Praxis angefochten haben. Das Ergebnis: Der Rundfunkbeitrag ist in weiten Teilen Verfassungskonform. Jedoch gibt es eine Ausnahme.

Möglicherweise bald Digitalradiopflicht in Neuwagen

DAB+ Radio Logo
Der Auschuss für Industrie, Foschung und Technologie des EU-Parlaments hat für eine Verordnung votiert, mit der zukünftig alle Neuwagen Zugang zu digital-terrestrischem Radioempfang (DAB/DAB+) haben müssen. Erst nach der Sommerpause wird jedoch abschließend im Plenum darüber abgestimmt und die Verordnung damit verbindlich für alle Hersteller, die ihre Autos auf dem europäischen Markt anbieten.  

Verträge unterzeichnet: UKW-Blackout endgültig abgewandt

Antenne LTE Mobilfunk Symbolbild
Der drohende UKW-Blackout im April sorgte für Aufsehen. Sogar die Bundesnetzagentur schaltete sich ein und wollte damit beginnen den UKW-Markt zu regulieren. Nun, rund zweieinhalb Monate später, haben sich die betroffenen Antenneneigentümer mit den Sendernetzbetreibern geeinigt. Die Verträge sind unterschrieben und die UKW-Krise endgültig abgewandt.

YouTube Music: Nutzer beschweren sich über neue Streaming-App

YouTube Music
Eine Alternative zu Spotify, Apple Music und Co.? Die Streaming-App YouTube Music ist seit wenigen Stunden in Deutschland verfügbar. Aber schon regt sich Kritik an dem Streaming-Dienst aus dem Hause Google. Viele Nutzer beschweren sich im Google Play Store über Fehler und zweifelhafte Design-Entscheidungen. Eine Zusammenfassung.

YouTube Music ist da – kostenlos und in Deutschland

YouTube Music
Es hat lange gedauert, doch nun hat die YouTube-Muttergesellschaft Google geliefert: Ab sofort gibt es YouTube Music auch in Deutschland. Der Dienst, der eine Alternative zu Spotify, Apple Music und Co. sein will, ist in der Grundversion kostenlos – und wohl über kurz oder lang das Aus von Google Play Music.
12 3 4

NEUESTE HANDYS