LTE & UMTS: Datentarife für mobiles Internet im Vergleich

Mobil im Internet surfen lässt sich per UMTS oder LTE natürlich per Tethering über das Smartphone. Doch wer regelmäßig Daten von unterwegs per Laptop übertragen will, sollte einen eigenen Datentarif dafür nutzen und dann per Surfstick, mobilem Hotspot oder eingebauter SIM-Karte online gehen.

Mit dem Tarifrechner für Datentarife von inside handy können Interessierte mit nur wenigen Klicks die günstigsten Tarife für mobiles Internet finden: in allen deutschen Netzen, von allen großen Providern mit möglichst viel LTE-Datenvolumen oder zum besten Preis. Übrigens: Für Smartphone-Tarife hat inside handy einen eigenen Tarifvergleichs-Rechner. Einige Tipps und Tricks zur Bedienung des Rechners sind unterhalb des Vergleich-Rechners zusammengestellt.

Günstige LTE-Tarife im Überblick

Spartipp: Datentarife mit Rabatt sichern

Wer nicht nur günstig im Internet surfen möchte, sondern noch ein bisschen mehr sparen will, sollte auf Tarife achten, die im Tarifrechner von inside handy mit dem Schlagwort „Sofortbonus“ gekennzeichnet sind. Dabei handelt es ich sich um Tarife für mobiles Internet, bei denen eine Sonderauszahlung und oder ein Rabatt wartet. Er reduziert den monatlichen Grundpreis gegenüber dem regulären Angebot noch einmal zum Teil deutlich.

Gibt es Daten-Tarife mit Hardware?

Auf Wunsch stehen nicht nur reine Datentarife für mobiles Internet zur Wahl (nur SIM-Karte), sondern auch Tarife mit Tablet, mit LTE-Surfstick oder mit mobilem LTE-Router. Tarife mit Hardware kosten in der Regel monatlich etwas mehr.

Welches ist das richtige Netz?

Bei der Auswahl des Rechners besteht auch die Möglichkeit, zwischen Tarifen in den Netzen von Vodafone, Telefónica Deutschland (O2) und der Deutschen Telekom zu wählen.

Wichtig ist, sich im Vorfeld genau darüber zu informieren, welches Netz man nutzen möchte. Denn die Tarife im Netz von Vodafone und der Deutschen Telekom sind in der Regel zwar etwas teurer, bieten aber vor allem in ländlichen Regionen und in vielen Regionen Deutschlands auch im Zug und entlang der Autobahnen die bessere Netzabdeckung als Datentarife im O2-Netz.

Einzelne Netzbetreiber lassen sich in der linken Spalte unter „Tarifdetails“ deaktivieren.

LTE oder kein LTE?

Tarife mit LTE sind vor allem in den Netzen von Telekom und Vodafone deutlich teurer, aber bieten auch ein schnelleres Netz und eine bessere Netzabdeckung als Tarife ohne LTE. Wer vor allem außerhalb von Städten Daten verschicken will, sollte in jedem Fall LTE-Tarife nutzen.

Gibt es Prepaid-Datentarife?

Neben Tarifen für das mobile Internet auf Basis eines Laufzeitvertrags gibt es auch Datentarife, die im Prepaid-Verfahren abgerechnet werden. Viele Anbieter von Datentarifen bieten ein komfortables automatisches Aufladen der Prepaid-Karte an – zum Beispiel per Bankeinzug. Wer sein Prepaid-Guthaben hingegen nur von Zeit zur Zeit manuell aufladen möchte, kann dafür den Prepaid-Auflade-Service von inside handy nutzen. Die Auswahl „Prepaid-Tarife“ findet sich unter „Tarifdetails“, „Tariftyp“.

Weitere Tarifrechner bei inside handy