News

News

Microsoft Patentantrag zu Smartwatch-Plänen

Smartwatches sind das neue Smartphone-Utensil und es scheint, als wolle auch Microsoft sich in diesem Bereich jetzt breit machen. Nach Angaben des PC-Magazins PCMag hat der Software-Hersteller bereits im Oktober 2012 ein Patent eingereicht, bei dem sich das Unternhemen Design-Elemente für eine Smartwatch im Fitnessbereich sichern wollte. Anfang Mai wurde dieser Patentantrag öffentlich gemacht. 

Ziel erreicht: Tinitell-Kinderhandy als Armbanduhr geht in Serie

Das kleinste Mobiltelefon der Welt Tinitell ist für die Serienproduktion bereit. In nur sieben Tagen hat das junge, schwedische Mobiltechnologie-Unternehmen Tinitell über die Crowdfunding-Website Kickstarter sein Ziel erreicht: 100.000 US-Dollar sind nötig, damit das Armband-Handy für Kinder produziert werden kann - insgesamt 116.000 US-Dollar sind bereits zusammen gekommen. Das Produkt kann also hergestellt werden. 

Apple schnappt sich Nokias Kameramann

Apple hat einen hochrangigen Mitarbeiter aus Nokias Kamera-Abteilung abwerben und einstellen können. Ari Partinen, der bei den Finnen die Aufsicht über die Lumia-Kameras hatte, gab über Twitter bekannt, ab Juni zum Konkurrenten nach Cupertino zu wechseln.

Kritik an Galaxy S5: Samsung befördert Chef-Designer

Samsung hat immer wieder betont, dass man mit dem Design und den verwendeten Materialien bei seinen Smartphones zufrieden sei. Der Hersteller setzt dabei angeblich auch auf Feedback der Nutzer, die Samsung in allen Punkten Recht geben. Widersprüchlich erscheint es allerdings nun, dass man den Chef-Designer ersetzt. *Update

Taiwan: Smartphone-süchtigen Fußgängern droht Bußgeld

Politiker in Taiwan fordern ein Bußgeld für Fußgänger, die eine Straße überqueren und währenddessen telefonieren oder auf ihrem Smartphone herumtippen. Viele der 14 Millionen Handy-Nutzer in Taiwan seien süchtig nach ihrem Smartphone und würden damit nicht nur sich sondern auch andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Motorola Moto Maker ab Sommer in Deutschland verfügbar

Wer viel Wert darauf legt, ein möglichst stark an die eigenen Wünsche angepasstes Smartphone zu verwenden, wird sich über eine überarbeitete Ankündigung von Motorola freuen. Der künftig zu Lenovo gehörende Smartphone-Hersteller hat heute bekannt gegeben, den so genannten Moto Maker für das Moto X im Sommer nach Deutschland zu bringen.

Freenet verliert 160.000 Mobilfunkkunden

Der Mobilfunk-Service-Provider Freenet hat das erste Quartal des laufenden Jahres mit einem Verlust von 160.000 Mobilfunkkunden abgeschlossen. Das geht aus dem am Donnerstag vorgelegten Geschäftsbericht für den Zeitraum zwischen Januar und März hervor. Zum Stichtag Ende März standen 13,13 Millionen Mobilfunkkunden bei Freenet unter Vertrag.

LG L90 ab heute bei Aldi für 180 Euro

Ab dem heutigen Donnerstag hat Aldi Nord das LG L90 im Angebot. Das Smartphone kommt mit Android KitKat als Betriebssystem und kostet rund 180 Euro. Somit ist das Gerät beim Lebensmitteldiscounter rund 50 Euro günstiger als im Onlinehandel. Dabei handelt es sich beim LG L90 um ein recht neues Modell, dass LG erst auf dem MWC im Februar der Öffentlichkeit vorgestellt und im März für Deutschland angekündigt hat.

5-GB-Tarif im O2-Netz für rechnerisch knapp 12 Euro

Mobilfunk-Nutzer, die besonders häufig auf das mobile Internet zugreifen möchten, können ab sofort eine Daten-Flatrate buchen, die im Netz von O2 zum Sonderpreis angeboten wird. Realisiert wird das Mai-Special von der BRBD Breitbanddienste über die Marke surfstick.de - für unter 12 Euro monatlich.

Sharp arbeitet an Smartphone-Display mit 600 ppi

Smartphone-Displays könnten schon bald eine noch höhere Pixeldichte aufweisen. Ob das wirklich notwendig ist, darf zumindest vorsichtig angezweifelt werden, denn das menschliche Auge kann nach Einschätzung von Experten schon heute bei den in Top-Smartphones verwendeten 400 ppi keine einzelnen Pixel mehr wahrnehmen. Trotzdem soll die Punktdichte weiter zulegen.