Ohne Werbung: Sky zeigt wieder Live-Rennen der Formel 1

3 Minuten
Bildquelle: Adobe Stock / Sky Deutschland
Die Formel 1 kehrt in Deutschland, Österreich und in der deutschsprachigen Schweiz zurück ins Pay TV. Sky wird alle 21 Saisonrennen mindestens zwei Jahre lang live und ohne Werbeunterbrechung zeigen. RTL bleibt als Free-TV-Partner in Deutschland zwar an Bord, muss sich aber auf wieder mehr Konkurrenz einstellen.

Es hatte sich abgezeichnet, nun ist der Deal perfekt. Die Formel 1 wird ab der kommenden Saison mindestens für zwei Jahre wieder bei Sky Deutschland zu sehen sein. Damit geht das Vorhaben, die Formel 1 in Deutschland nur noch im Free-TV bei RTL zu zeigen, in die Geschichte ein. Der Präsident des Automobil-Weltverbands FIA, Jean Todt, hatte sich Ende 2018 öffentlichkeitswirksam darüber beschwert, dass Übertragungen der Formel 1 in Deutschland durch zu viel Werbung gestört würden.

Sky nimmt die Formel 1 wieder ins Programm

In der Folge hatte es wiederholt Gerüchte gegeben, Sky könnte die Formel 1 in Deutschland erneut ohne Werbung zeigen. Am Dienstag folgte nun die offizielle Bestätigung. Sowohl 2019 als auch 2020 kehrt das Rennwagen-Spektakel zu Sky nach Deutschland, Österreich und in die deutschsprachige Schweiz zurück. Und das nicht nur über Kabel und Satellit, sondern auch über die Verbreitungswege IPTV, Internet und Mobilfunk.

Laut Sky werden nicht nur alle 21 Rennen der Motorsport-Königsklasse live gezeigt. Auch die freien Trainings und das Qualifying sind Teil des Sky-Programms. Für den Empfang ist ein Abonnement des Sky Sport Pakets Voraussetzung. Unterwegs ist ein Empfang über die App von Sky Go möglich. Ohne Vertragsbindung ist die Formel 1 bei Sky gegen Bezahlung über den Streaming-Dienst Sky Ticket zu sehen. Das erste Rennen der neuen Saison wird Mitte März in Australien, konkret in Melbourne, stattfinden.

Sky Go
Sky Go
Preis: Kostenlos
Sky Go
Sky Go
Entwickler: Sky
Preis: Kostenlos

Formel 1 bei Sky auf Wunsch auch in UHD

Alle Rennen sind in HD über die Marke Sky Sport F1 zu empfangen. Neben der klassischen Live-Übertragung wird Sky auf einem weiteren Kanal zusätzliche Perspektiven und Informationen anbieten. Kunden mit Sky-Q-Receiver haben zudem die Möglichkeit, auf Sky Sport UHD alle 21 Rennen der Formel 1 live in Ultra HD zu sehen.

Sky Sport F1Quelle: Sky Deutschland

Für Sky-Manager Holger Enßlin ist die Rückkehr der Formel 1 auch ein Zeichen an die Sky-Kunden. Man habe auf die Wünsche zahlreicher Nutzer gehört, „die die Art, wie wir die Formel 1 zeigen, im vergangenen Jahr vermisst haben.“ Ian Holmes von der Formel 1 sagte am Dienstag laut Mitteilung: „Qualität und Umfang der Sky-Übertragungen waren immer beeindruckend und ich bin mir sicher, dass sich die Sky-Kunden wieder auf diese umfassende Berichterstattung freuen.“

Sky hatte die Formel 1 im Jahr 2018 nicht übertragen, weil man sich mit Liberty Media, dem neuen Eigentümer der Formel 1, nicht auf mehr Exklusivität hatte einigen können. Statt zumindest einzelne Rennen in Deutschland exklusiv an Sky zu vergeben hatte Liberty Media – wohl auch aufgrund von Druck aus der deutschen Automobilindustrie – die TV-Rechte im vergangenen Jahr erneut an RTL und sein Free-TV-Konzept vergeben. Sky verzichtete daraufhin auf einen Pay-TV-Deal und ist jetzt mit neuem Elan zurück. Details zur redaktionellen Gestaltung der Formel-1-Übertragungen will Sky zeitnah vor Saisonbeginn bekannt geben.

RTL bleibt Formel-1-Sender im Free TV

Übrigens: RTL zeigt weiterhin die Formel 1. Der Sender besitzt noch bis zur Saison 2020 die Free-TV-Rechte in Deutschland.

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Quellen:

  • Sky Deutschland

Bildquellen:

  • Sky Sport F1: Sky Deutschland
  • Formel 1 bei Sky Sport F1 HD: Adobe Stock / Sky Deutschland
Symbolbild Handyvertrag: Ein Handy, ein beschriebenes Blatt Papier und ein Stift liegen auf einem Tisch

Insolvenz bei Handyflash: Was Kunden jetzt wissen müssen

Die W.E.S. Kommunikation aus Bochum hat Insolvenz angemeldet. Die Firma steckt hinter der Marke Handyflash, einem Mobilfunk-Händler, der auch mit Rückzahlung von Grundgebühren als Rabatt gearbeitet hat. inside handy zeigt, was die Insolvenz für die Kunden bedeutet.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Das Motorola Moto G7 Play in der Farbe "Deep Indigo" in der Frontalansicht
Wiko View 2 Plus
Wiko View 2 Plus Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL