Hands-On-Vergleich: Samsung Galaxy A8 vs. Motorola One

5 Minuten
a8
Bildquelle: inside
Motorola hat auf der IFA 2018 in Berlin sein neues Mittelklasse-Smartphone One vorgestellt, das altbekannte "Moto" weggelassen und ganz nebenbei die Konkurrenz herausgefordert. Allen voran muss sich das Galaxy A8, das Premium-Mittelklasse-Modell von Samsung, mit ihm messen lassen. Und das nicht nur bei den technischen Daten, sondern vor allem bei der Haptik, der Optik und dem Preis.

Das Samsung Galaxy A8 hat im Test von inside handy kräftig vorgelegt und stellt den Maßstab in der Mittelklasse für 2018 an dem sich alle anderen messen lassen müssen dar. Doch Motorola hat einen Anwärter vorgestellt, der die Messlatte des Galaxy A8 überspringen könnte. Und das, obwohl man einen niedrigeren Preispunkt gewählt hat. Im Vergleich werden die technischen Daten, die Haptik und Optik und das Design verglichen. Urteile über die Leistung, die Softwareausstattung oder die Akkus können erst mit dem Test des Motorola One gezogen werden.

Design und Verarbeitung – Hands-On der beiden Konkurrenten

5,9 gegen 5,6 Zoll, was soll da schon beim Größenvergleich herauskommen, außer dass das Samsung Galaxy A8 deutlich kleiner sein muss, als das Motorola One? Doch dem ist nicht so. In der Praxis spürt man den Unterschied nicht und das 0,3 Zoll größere Display des Motorola One erzeugt zudem einen Eindruck der Kompaktheit, da man auf eine Notch und somit eine bessere Nutzung der Fläche setzt. Zudem ist das Motorola One etwas dünner und wirkt deshalb weniger wuchtig.

Beim Design schlägt die Nadel deutlich in Richtung Motorola und seinem One aus. Das Notch-Design und die weit aufgeräumtere Rückseite des One zeigen sich frischer und eleganter als das etwas angestaubte Design des Samsung-Probanden. Der Kniff Motorolas, den Fingerabdrucksensor in das rückseitig und mittig verbaute Logo zu pflanzen kann ebenfalls mehr überzeugen, als die Kamera-Fingerabdrucksensor-Lösung Samsungs. Die etwas größeren Radien an den Displayecken stehen dem Motorola ebenso besser als die recht zackig ums Eck knickenden Ränder dem Samsung Galaxy A8.

Motorola One vs. Samsung Galaxy A8 im Vergleich

Bei der Bedienung fällt eine unterschiedliche Button-Anordnung ins Auge. Motorola setzt auf die klassische Besetzung des rechten Rahmens mit Power- und Lautstärken-Knöpfen, Samsung verteilt die Schalter auf beide Seiten des Gehäuses. Damit braucht es lange Zeigefinger, will man die Lautstärke mit einer Hand verstellen. Beim Lautsprecher gehen beide Hersteller ebenfalls getrennte Wege: Samsung verbaut ihn in der rechten Flanke, Motorola neben dem USB-Typ-C-Port. Die Fingerabdrucksensoren sind bei beiden Smartphones sehr leicht zu erreichen und man trifft praktisch immer den richtigen Bereich. Trotzdem ist auch hier das Motorola One leicht in Front.

Bei der Verarbeitung fällt auf, dass Motorola ein leichteres Handy auf die Beine gestellt hat und so zuerst ein wenig Skepsis um die Stabilität herrscht. Doch bei genauerer Betrachtung und dem ein oder anderen Biege-Test zeigt sich, dass beide Smartphones stabil sind und eine gute Verarbeitung haben. Beide besitzen eine etwas hervorstehende Kamera-Sektion, bei der Samsung ein wenig weniger aufträgt. Die Materialien fühlen sich beim Galaxy A8 etwas hochwertiger an, jedoch bewegen sich hier beide Hersteller auf einem sicheren und soliden Niveau.

Zwischenfazit: Design und Verarbeitung

Motorola gewinnt klar die Design-Wertung. Die Anordnung der Bedienelemente sowie die Optik treffen eher ins Schwarze und man lässt Samsung in diesem Bereich buchstäblich alt aussehen. Bei der Verarbeitung gibt es Tendenzen hin zum Galaxy A8, jedoch sind die Unterschiede eher marginal.

Die technischen Daten im Vergleich

Bei den technischen Daten hat zumindest auf dem Papier das Samsung Galaxy A8 meist die Nase vorne. Trotzdem bietet das Motorola One einige Schmankerl wie Dual-Band-WLAN und garantiertes Android 9 Pie, Doppelkamera und das europäische Navigationssystem Galileo. Bei beiden muss der Nutzer auf Gimmicks wie druckempfindliche Rahmen, gekrümmte Displays oder herausfahrbare Kameras verzichten. Das ist speziell in der Preislage des Motorola One auch gänzlich in Ordnung. Bei Geräten wie diesen beiden geht es nicht um High-End, sondern den besten Preispunkt für aktuelle Technik. Und hier liegt die Chance des Motorola One.

Motorola One Samsung Galaxy A8
moto
Bildquelle: motorola
a8
Bildquelle: samsung
Display 5,9 Zoll,

720 x 1.520 Pixel

5,6 Zoll,

1.080 x 2.220 Pixel

Betriebssystem-Version Android 8.1 Oreo Android 8.0 Oreo
Prozessor Qualcomm Snapdragon 625
Octa-Core bis zu 2,0 GHz
Samsung Exynos 7885
Octa-Core bis zu 2.2 GHz
RAM 4 GB 4 GB
interner Speicher 64 GB 32 / 64 GB
MicroSD ja (256 GB) ja (400 GB)
Kamera vorne / hinten 8 / 13 + 13 Megapixel 16,1 / 16,3 Megapixel
Fingerabdruckscanner ja ja
Akku 3.000 mAh 3.000 mAh
induktives Laden nein nein
USB-Port  USB Typ-C USB Typ-C
IP-Zertifizierung IP68
Abmessungen 150 x 72 x 7,97 mm 149,2 x 70,6 x 8,4 mm
Farben Schwarz Schwarz, Gold
Einführungspreis 299 Euro 499 Euro
Aktueller Marktpreis Noch nicht erhältlich 319 €

Wie sich der Akku und vor allem die Doppelkamera des Motorola One aufstellen werden, wird ein Test zeigen. Ebenso sind die Prozessoren und damit die Leistung des Smartphone noch nicht final zu bewerten. Der im Galaxy A8 verbaute Exynos-Prozessor ist bekannt für seine solide Leistung, jedoch treibt der Qualcomm Snapdragon 625 im Motorola One das Mittelklasse-Smartphone stoisch an, ohne große Probleme zu verbreiten. Zur Wahrheit gehört hier aber auch, dass der Prozessor nicht mehr der allerjüngste ist.

Sehr spannend wird der Akkuvergleich: Beide Kontrahenten besitzen einen 3.000-mAh-Akku und damit fast die gleichen Voraussetzungen. Die geringere Display-Auflösung des Motorola-Displays könnte jedoch zu Vorteilen beim One führen.

Preis-Vergleich

Motorola setzt bei seinem Marktstart einen Preis von 299 Euro an. Damit ist das Motorola One eine Kampfansage an Samsungs Mittelklasse. Nicht nur das Galaxy A8, sondern auch die beiden Galaxy-A6-Schwestern waren bei deren Markteinstieg teurer als Motorolas Neuinterpretation des Moto X4. Klar ist jedoch auch, dass Motorola später in den Verkauf startet und damit der Preisverfall der Samsung-Smartphones und speziell des Galaxy A8 schon weit fortgeschritten ist. Damit gibt es das Galaxy A8 mittlerweile zu einem ähnlichen, wenn auch nicht günstigeren Preis wie das Motorola One.

Bildquellen:

  • a8: inside
Motorola Moto G7 Geräte

Moto G7: Motorola nennt Vorstellungstermin

Mittelklasse-Samba in Brasilien: Motorola hat einen offiziellen Veröffentlichungstermin für seine Preis-Leistungs-Modelle der neusten G7-Generation bekannt gegeben. Demnach sollen die Handys schon Anfang Februar ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Motorola könnte bis zu vier mögliche Smartphones vorstellen.
Vorheriger ArtikelSamsung möchte innovative Technik zuerst in die Mittelklasse bringen
Nächster ArtikelDie Telekom schafft das Hotline-Passwort ab
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy A8
Samsung Galaxy A8 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL