Vodafone Giga TV vs. Telekom Magenta TV: Die TV-Produkte im Vergleich

7 Minuten
Ein Mann sitzt auf einer Couch im Wohnzimmer. Auf dem Fernseher ist Magenta TV zu sehen
Bildquelle: Telekom
Fernsehen per Internet wird nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Anbieter immer relevanter. Die beiden größten der Branche, Telekom und Vodafone, haben mit Magenta TV und Giga TV entsprechende Angebote auf den Markt gebracht. Es gibt sie per App oder als Option zum bestehenden Anschluss. Welches Angebot ist im Vergleich besser?

Telekom und Vodafone adressieren mit ihren TV-Angeboten unterschiedliche Zielgruppen. Interessenten werden mit den Produktnamen Magenta TV und Giga TV angesprochen, entscheidend für die jeweilige Zielgruppe ist der entsprechende Zusatz im Namen.

Magenta TV und Giga TV: Verschiedene Produkte, verschiedene Zielgruppen

Die Magenta TV App und Giga TV App richten sich primär an Kunden, die bei einem anderen Internet-Anbieter ihren Anschluss haben, aber dennoch die TV-Angebote von Telekom oder Vodafone nutzen wollen. Zusätzlich spricht diese Produktschiene natürlich jene Kunden an, die die TV-Angebote mobil auf dem Handy oder Tablet nutzen wollen.

Ergänzend dazu gibt es von Vodafone für diese Kunden noch Giga TV Net, bei dem die Kunden eine Set-Top-Box auf Android-TV-Basis bekommen, mit der sie dann zu Hause fernsehen können. Giga TV Net ist eine Art Zwitter-Lösung zwischen der App- und der eigentlichen TV-Anschluss-Variante. Diese heißt bei Vodafone „Giga TV Cable“. Vodafone bietet sie seinen Kabelkunden als Upgrade zum reinen TV-Empfang an. Die Telekom lässt ihre DSL-Kunden Magenta TV Zuhause buchen. In beiden Varianten gibt es einen Receiver dazu. Doch wo liegen nun die Unterschiede?

Magenta TV vs. Giga TV: Der App-Vergleich

Der Unterschied der beiden App-Angebote beginnt beim Preis: Während die Telekom monatlich 7,95 Euro berechnet, sind es bei Vodafone 9,99 Euro. Bei beiden Anbietern ist der erste Monat zum Ausprobieren kostenlos; die Angebote sind binnen eines Monats kündbar. Die Telekom bietet mit 75 Sendern im linearen Angebot etwas weniger als Vodafone mit 102 Sendern. Bei der Telekom sind mit 45 HD-Sendern jedoch fünf hochauflösende Sender mehr verfügbar als bei Vodafone.

In beiden Apps lassen sich auch On-Demand-Inhalte abrufen. Bei Vodafone beschränkt sich das aber auf die Mediatheken der enthaltenen Sender. Die Telekom bietet mit der Megathek nicht nur diese Inhalte, sondern bei ARD und ZDF auch zusätzliche Inhalte wie alte Tatort-Folgen. Darüber hinaus gibt es bei der Telekom auch exklusive Serien zu sehen. 20.000 weitere Inhalte sind kostenpflichtig zu haben.

Telekom mit Exklusiv-Serien und Aufnahmefunktion

Zusätzlich zur Megathek bietet die Telekom ihren Kunden an, bei einigen Sendern die TV-Inhalte in einem cloudbasierten Recorder aufzunehmen und später abzuspielen. Das ist insofern relevant, als die Inhalte in den Mediatheken oftmals nicht vollständig sind oder aufgrund von medienrechtlichen Auflagen nach einigen Tagen wieder gelöscht werden. Mit den individuellen Aufnahmen geschieht das nicht.

Doch dauerhaft per App Video-Inhalte schauen will wohl niemand. Deswegen bieten beispielsweise Streaming-Anbieter wie Zattoo und waipu.tv auch Lösungen an, um die Streams per Chromecast oder Fire TV auf dem großen Wohnzimmerfernseher zu schauen. Auch die Telekom ermöglicht das – zumindest per Chromecast. Fire TV soll geplant sein.

Vodafone hingegen ermöglicht die sogenannte Big-Screen-Lösung nur bei Buchung der gleichnamigen Zusatz-Option für 5 Euro im Monat. Damit steigen die monatlichen Kosten auf 14,99 Euro. Außerdem berechnet Vodafone einmalig 49,99 Euro, da den Kunden eine spezielle Android-TV-Box für Giga TV zugeschickt wird. Diese ist allerdings am Ende an Vodafone zurückzugeben. Eine Möglichkeit, Giga TV per Chromecast oder Fire TV zu sehen, gibt es nicht.

Was ist Giga TV Net?

Alternativ zu der gerade erwähnten App-Variante mit Zubuchoption könnten die Kunden auch das neue Produkt Giga TV Net buchen. Der Zugang kostet ebenfalls einmalig 49,99 Euro und hat eine Mindestlaufzeit von einem Jahr. Dafür bekommen Kunden eine Android-TV-Streaming-Box nach Hause geliefert, die sie nur per HDMI an ihren Fernseher anschließen und mit einem beliebigen Breitbandzugang versehen müssen. Im ersten Jahr ist dieser Zugang mit 9,99 Euro monatlich sogar günstiger als die App-Variante mit Big-Screen-Option. Dauerhaft behalten darf der Kunde die Android-TV-Box auch hier nicht.

Ein Zugang für einen zweiten Fernseher kann mittels Multiroom-Option für 5 Euro monatlich bei einem Jahr Mindestlaufzeit gebucht werden. Auch hier fallen einmalig 49,99 Euro an.

Wirklich attraktiv ist das im Vergleich zu Magenta TV nicht. Einen Chromecast muss sich der Kunde bei der Telekom zwar auch kaufen, will er Streams auf dem TV sehen, kann ihn dann aber behalten und auch für andere Dienste nutzen. Vorteil der Giga-TV-Net-Variante: Sie lässt sich ohne Smartphone bedienen und ist einfach einzurichten. Eine Receiver-Lösung für Magenta TV, die sich an Kunden anderer Anbieter richtet, gibt es nicht.

Giga TV App oder Magenta TV App? Die Details

 Giga TV AppGiga TV NetMagenta TV
Kosten9,99 Euro pro Monat, kostenlos im 1. Monat14,99 Euro pro Monat, im ersten Jahr 9,99 Euro pro Monat. Einmalig 49,99 Euro7,95 Euro pro Monat, kostenlos im ersten Monat
Mindestlaufzeit1 Monat12 Monate1 Monat
Lineare TV-Sender102, davon 40 in HD102, davon 40 in HD75, davon 45 in HD
On-Demand-InhalteMediathekenMediatheken und 3.000 kostenpflichtige InhalteMegathek mit Mediatheken und exklusiven Serien und Inhalten, weitere Inhalte kostenpflichtig buchbar
Aufnahme-Möglichkeitneinneinja, bis zu 24 Stunden bei entsprechender Rechte-Lage
NutzbarkeitSmartphones und Tablets, bei Buchung von Big Screen (+5 Euro/Monat, 49,99 Euro einmalig) auch auf TV-GerätSmartphones und Tablets und TV-GerätSmartphones,Tablets, Chromecast, Web-Browser
Parallele Streams222
SonstigesIntegration von Maxdome und Netflix, Zero-Traffic für Kunden von Vodafone Pass Video & Telekom StreamOnIntegration von Maxdome und Netflix, Ultra HD, Sprachsteuerung, Zero-Traffic für Kunden von Vodafone Pass Video & Telekom StreamOnZero-Traffic für Kunden von Telekom StreamOn
hier buchenhier buchenhier buchen

Magenta TV vs. Giga TV: Der Anschluss-Vergleich

Wer einen Telekom-Festnetz-Anschluss nutzt oder Kabelnetz von Vodafone im Haus liegen hat, der kann auch überlegen, diese Leitungen für TV zu nutzen.

Dabei ist es bei Vodafone tariflich wieder etwas komplizierter als bei der Telekom. In den Kabelgebieten bietet Vodafone das Produkt Giga TV Cable an. Dabei handelt es sich um eine Veredelung des reinen Kabelanschlusses. Kunden bekommen hier für 9,99 Euro monatlich im ersten Jahr und danach 14,99 Euro einen Receiver mit Aufnahme-Funktion sowie den App-Zugang zu Giga-TV. Der Receiver bietet zudem eine spezielle Oberfläche, in der die TV-Inhalte aufbereitet werden. Außerdem sollen nach Vodafone-Angaben 69 Mediatheken vorinstalliert sein

Vodafone Giga TVQuelle: Vodafone

Wichtig: Wer bereits Kabelfernsehen über seinen Mietvertrag oder die Hauseigentümergemeinschaft bezieht, zahlt nichts extra. Wessen TV-Kabeldose ohne TV-Signal ist, der muss zusätzlich 10 Euro im Monat für das eigentliche Fernsehsignal zahlen. Wer gar keinen Vodafone-Kabelanschluss im Haus hat, kann das Produkt nicht nutzen.

Giga TV Cable, also der veredelte Kabelanschluss, funktioniert nach Angaben von Vodafone nur mit einem Internetanschluss, da dieser für das On-Screen-Menü und die Inhalte auf Abruf benötigt wird.

Giga TV Net als Zweitfernseher für den Kabelanschluss

Auch bei Giga TV Cable lässt sich Giga TV Net als Multiroom-Option für den Zweitfernseher hinzubuchen. Das Signal des Zweitfernsehers wird in diesem Fall dann per Internet übertragen, während der Hauptfernseher weiterhin per Kabelnetz versorgt wird. Nach Angaben von Vodafone werden auf dem Internetgerät dann auch alle abonnierten Premium-TV-Sender und Auslandspakete freigeschaltet, die auf dem Hauptgerät zu empfangen sind.

Kunden, die einen DSL-Anschluss bei Vodafone haben oder einen ganz anderen Anbieter nutzen, aber Giga TV nutzen wollen, können dies auch mit dem bereits erwähnten Zwitter-Produkt Giga TV Net machen. Die Kosten zur Erinnerung: 9,99 Euro im ersten Jahr, 14,99 Euro monatlich ab dem zweiten Jahr und 49,99 Euro einmalig. Es handelt sich dabei aber im direkten Vergleich zu Giga TV Cable nicht um ein identisches Produkt, das nur per Internet abgewickelt wird. Giga TV Net hat mit 102 statt 145 Sendern weniger lineare Programme im Angebot, deutlich weniger Mediatheken und auch keine Aufnahme-Möglichkeit.

Was kostet Magenta TV?

Die Telekom wiederum bietet mit Magenta TV noch einmal weniger TV-Sender an – 100 sind es hier, 20 davon in HD. Enthalten ist die neue Megathek, in der sowohl Zusatzinhalte von ARD und ZDF zu finden sind, aber auch exklusive Serien, die es nur bei der Telekom gibt. Der Receiver kann bis zu 500 GB Aufnahmen speichern. Nachteil: Wer Magenta TV auch mobil nutzen will, muss die App-Variante ausdrücklich für 4,95 Euro extra buchen.

Magenta TV selbst kostet 5 Euro monatlich zuzüglich zum Telekom-Anschluss. Allerdings funktioniert Magenta TV nur mit dem passenden Telekom-Receiver, den die Telekom ab 4,94 Euro monatlich vermietet. Die Zusatzkosten für Magenta TV liegen somit bei 9,94 Euro im Monat. Für weitere 5 Euro mehr gibt es mit Magenta TV Plus 45 statt 20 Sender in HD und die Restart-Funktion, bei der laufende TV-Inhalte bei entsprechender Rechtelage von Beginn an geschaut werden können. Alternativ zur Receiver-Miete ist übrigens auch ein Kauf möglich.

Das TV-Signal kommt bei der Telekom über die Internetleitung. Ein Zweit-Receiver ist möglich und kostet eine Gerätemiete. Ob zwei HD-Sender parallel oder gar Inhalte in UHD empfangen werden können, ist abhängig von der Datenrate des Anschlusses. Zwei HD-Kanäle parallel zu sehen ist beispielsweise nur mit einem schnellen VDSL-Anschluss möglich, nicht mit einer 16-MBit/s-Leitung.

Internetkosten bei direktem Vergleich beachten

Beachtet werden muss beim direkten Vergleich vor allem mit Blick auf die Preise, dass die Vodafone-Tarife keinen Breitband-Anschluss beinhalten. Dieser ist bei Giga TV Cable aber erforderlich, um ein Signal zu bekommen. Je nach Region und Anbieter sind 16 Mbit/s-Anschlüsse jenseits der Neukunden-Promotion für etwa 25 Euro im Monat zu haben. Entsprechende Tarife kennt der interaktive DSL-Vergleich von inside handy.

Bei Magenta TV Zuhause ist der Internetzugang im Preis bereits enthalten. Wie schnell er ist, richtet sich nach der gebuchten Tarifklasse. Je nach örtlicher Gegebenheit sind bis zu 250 Mbit/s im Downstream, in seltenen Fällen sogar 1 Gigabit per Glasfaser möglich.

Zur besseren Vergleichbarkeit bezieht sich die folgende Tabelle jeweils auf 16-Mbit/s-Leitungen.

Giga TV Cable oder Magenta TV Zuhause? Die Details

 Giga TV CableGiga TV NetMagenta TV Zuhause S
Kosten Einzelaufstellung14,99 Euro pro Monat
(im 1. Jahr 9,99 Euro pro Monat)
einmalig 49,99 Euro
ggf. zzgl. 10 Euro/Monat für Kabel-Grundanschluss
zzgl. beliebiger 16-MBit/s-Breitband-Anschluss für etwa 25 Euro / Monat
14,99 Euro pro Monat
(im 1. Jahr 9,99 Euro pro Monat
einmalig 49,99 Euro
zzgl. beliebiger 16-MBit/s-Breitband-Anschluss für etwa 25 Euro / Monat
39,95 Euro pro Monat
(in den ersten 6 Monaten 24,95 Euro pro Monat)
zzgl. 4,94 Euro Receiver-Miete
einmalig 69,95 Euro bei Neuanschluss
Monatliche Gesamtkosten nach Neukundenpromotionetwa 39,99 Euro bzw. 49,99 Euro
etwa 39,99 Euro44,89 Euro
Mindestlaufzeit24 Monate12 Monate24 Monate
Lineare TV-Sender145, davon 47 in HD102, davon 40 in HD100, davon 20 in HD
On-Demand-InhalteMediatheken und kostenpflichtige Leih-InhalteMediatheken und kostenpflichtige Leih-InhalteMegathek mit Mediatheken und exklusiven Serien und Inhalten, weitere Inhalte kostenpflichtig buchbar
Aufnahme-Möglichkeitja, 1 TB lokaler Speicherneinja, 500 GB lokaler Speicher
NutzbarkeitTV-Gerät, App für Smartphone & Tablet inklusiveSmartphones und Tablets und TV-GerätTV-Gerät, App-Nutzung zzgl. 4,95 Euro monatlich
Zweitgerät möglichGiga TV Net Multiroom für 5 Euro monatlich, 49,99 Euro einmalig, setzt zusätzlichen Breitband-Anschluss vorausGiga TV Net Multiroom für 5 Euro monatlich, 49,99 Euro einmaligja, es entstehen zusätzliche Receiver-Kosten. Parallele HD-Nutzung erst ab Magenta TV M möglich
SonstigesIntegration von Sky, Maxdome und Netflix, weitere TV-Sender als Pay-TV buchbarIntegration von Maxdome und Netflix, Ultra HD, SprachsteuerungIntegration von Sky, Maxdome, Amazon Prime Video und Netflix, Ultra HD, weitere TV-Sender als Pay-TV buchbar, höhere Bandbreite gegen Aufpreis. Magenta TV Plus mit Restart und mehr HD-Sendern gegen Aufpreis.
Enthaltene Bandbreitekein Breitbandanschluss enthalten, zur Nutzung jedoch mindestens 16 MBit/s erforderlichkein Breitbandanschluss enthalten, zur Nutzung jedoch mindestens 16 MBit/s erforderlich16 Mbit/s
hier bestellenhier bestellenhier bestellen

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein