Wiko

alle Handys, Smartphones, News, Magazinbeiträge und Testberichte

Wiko

Firma:
Wiko Germany GmbH
Kontakt-Adresse:
Georg-Glock-Straße 3
40474 Düsseldorf
Deutschland
Website:
Hotline:
+49 49 4080905921
E-Mail:

Das Smartphone-Produktionsunternehmen Wiko stammt aus Frankreich und ist neben BQ, Wileyfox und Archos einer der wenigen europäischen bekannten Smartphone-Hersteller. Allerdings gehört das Unternehmen größtenteils der chinesischen Gruppe Tinno Mobile und die Handys werden ebenfalls in China produziert. Gegründet wurde das Unternehmen von Cedric Wilmots im Jahr 2011 in Marseille. Die angebotenen Smartphones sollen durch ein französisches Look & Feel überzeugen, wie es seitens des Herstellers offiziell heißt. In Deutschland werden Wiko-Handys seit 2014 angeboten. Grundsätzlich ist das von Google entwickelte Betriebssystem Android vorinstalliert, die meisten Modelle verfügen zudem über Dual-SIM-Unterstützung. Das bedeutet, dass die Smartphones mit zwei SIM-Karten im Parallelbetrieb genutzt werden können.

Wikos Konzern-Geschichte

2013 besaß das Unternehmen im französischen Smartphone-Markt mit 1,7 Millionen verkauften Geräten einen Marktanteil von 7 Prozent. Im Mai 2014 lag das Unternehmen laut eigenen Angaben auf seinem Heimatmarkt auf dem dritten Platz und beim Absatz im Online-Handel war Wiko Marktführer, der Marktanteil betrug hier 14,2 Prozent. Der Hersteller versuchte vor allem im unteren Preissegment Marktanteile zu gewinnen. Momentan ist Wiko in 30 Ländern in Mittel- und Westeuropa, Afrika und Asien präsent. Seit 2014 werden Wiko-Smartphones auch in der Schweiz, Deutschland und in Großbritannien verkauft. Seit 2015 sind sie zudem auf dem belgischen Markt erhältlich. Die Fachpresse hat die Modelle des Herstellers insgesamt positiv aufgenommen. Im Oktober 2016 wurde Wiko, laut eigenen Angaben, mit insgesamt 3 Prozent Marktanteil zum Top-5-Smartphone-Hersteller in Westeuropa. Weltweit arbeiten 500 Mitarbeiter für das Unternehmen. Seit 2017 ist Wiko zudem auf dem griechischen Markt präsent.

Smartphones von Wiko

Die Smartphones von Wiko kosten zwischen 60 und 400 Euro und sollen laut Hersteller ein umfangreiches Sortiment aufweisen. Die Handys sollen das bereitstellen, was Nutzer von ihren Mobiltelefonen erwarten. Dabei sollen die Bedürfnisse aller Nutzer abgedeckt werden: Vom Einsteiger bis hin zum Fortgeschrittenen. Insgesamt werden aber vor allem Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte von Wiko angeboten.

Beliebt ist zum Beispiel die günstige Lenny-Reihe. Das Lenny 2 gilt als Bestseller der Marke, mittlerweile ist die Reihe mit dem Lenny 3 bereits in der dritten Generation. Außerdem sind beispielsweise die Smartphones Robby und Sunny beliebte Einsteiger-Modelle von Wiko.
Zudem produziert Wiko neben sehr schlicht ausgestatteten Modellen auch Smartphones, die eine etwas leistungsfähigere Technik besitzen. Darunter zum Beispiel das Fever 4G und U Feel. Das U Feel ist das erste Smartphone aus dem Hause Wikos, das einen Fingerabdrucksensor aufweist. Die restlichen Daten bringen das Gerät aber trotzdem lediglich in die Mittelklasse, da das Display beispielsweise lediglich in HD-Qualität auflöst. Das Fever 4G ist ebenfalls ein Mittelklasse-Gerät, das mit einem leuchtendem Metallrahmen als Extra ausgestattet wurde.

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona wurde mit der Wiko-WIM-Serie die neue Spitze des Hersteller-Sortiments vorgestellt. Das Flaggschiff wurde zu einem Einstiegspreis von 399 Euro angeboten und ist in der oberen Mittelklasse angesiedelt. Mit dem Upulse hat Wiko zusätzlich auf dem MWC 2017 ein Gerät der unteren Mittelklasse präsentiert.

Wiko setzt bei den Smartphones auf Googles Betriebssystem Android. Bei Android handelt es sich um freie Software, die quelloffen entwickelt wird. Die aktuelle Version des Betriebssystems ist Android 7 Nougat, welche beim Wiko WIM und Upulse zum Einsatz kommt.

Wearables von Wiko

Seit dem vierten Quartal 2016 bietet der Hersteller außerdem die Smartwatch-Serie WiMate an. Hier gibt es neben einer Prime-Variante noch ein günstigeres Lite-Modell. Tablets stellt das Unternehmen nicht her.

Wiko-News

HTC U Ultra, Honor 7X und mehr Smartphones zum SpitzenpreisMedia Markt Tiefpreisspätschicht

Media Markt meldet eine neue Tiefpreisspätschicht an: Während andere schlummern, können Sparfüchse ein paar Münzen sparen. Der Elektronikfachhändler hat in dieser Runde ausschließlich Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones verschiedenster Hersteller in petto; unter anderem von Samsung, Honor, Nokia und Caterpillar. Die Tiefpreisspätschicht-Angebote fasst inside handy im Folgenden zusammen.

Galaxy A6 und Huawei P20 Lite: Wochenend-Angebote bei SaturnZahlreiche Handys zum Sonderpreis

Saturn lockt mit einer neuen Aktion: Unter dem einschlägigen Namen "Smart Stars der Woche" werden die mobilen Highlights der Woche gekürt. Anfangs waren dies ausschließlich Smartphones aus dem Hause Samsung. Nun gesellen sich aber zahlreiche weitere Modelle, auch anderer Hersteller dazu. Die Redaktion bringt Licht in das Dunkel des Angebote-Dschungels.

Wiko View 2 Pro testen und behaltenLesertester gesucht

Ein Flaggschiff testen und dabei noch ein neues Smartphone abstauben? Die Redaktion von inside handy sucht zusammen mit Wiko sechs Lesertester für das View 2 Pro. Interessente können sich bis zum 21. Mai bewerben und mitmachen. Ein kleiner Anreiz: Die Tester dürfen das Wiko View 2 Pro im Anschluss behalten. Alle Informationen zum Ablauf, zur Bewerbung, den Teilnahmebedingungen und zum Smartphone liefert der folgende Artikel.

Motorola Moto G6 im Test: Der zuverlässige Partner von nebenanBasismodell der neuen Moto-Familie

Im Rahmen eines Events in Brasilien hat Motorola seine  neue Moto-G6-Generation enthüllt. Im Zentrum der Veranstaltung: das Moto G6. Ziel des Herstellers ist es, mit den neuen Modellen vor allem preisbewusste Kundschaft zu locken und zugleich moderne Technik anzubieten. Ob das Moto G6 die Preis-Leistungs-Spagat schafft, zeigt der Test von inside handy.

Android-Smartphones: Hersteller schummeln mit UpdatesFirmware-Aktualisierungen

Wenn über die Sicherheit von Android-Smartphones gesprochen wird, bereitet eines immer wieder Schwierigkeiten: Die anpassbare Oberfläche, die verschiedene Hersteller nutzen, um den Smartphones ein ganz individuelles Design zu verleihen. Das Problem daran: Die angepassten Oberflächen sorgen dafür, dass Sicherheits-Updates verspätet auf den Smartphones eingehen - oder auch gar nicht kommen, weil die Hersteller schummeln, wie jetzt bekannt wurde.

Wiko-Magazinbeiträge

Die besten Smartphones unter 200 Euro P10 Lite, Galaxy A3 (2017), Honor 6X, LG Q6

Smartphones für unter 200 Euro - eine Geräte-Klasse, die heiß umkämpft ist und die Auswahl von dutzenden Geräten ermöglicht. Im Fokus stehen dabei Handys, die Leistung mit einem günstigen Preis kombinieren. Doch es gibt zum Teil deutliche Unterschiede. Grund genug, sich den Markt genauer anzuschauen und eine Empfehlung zu geben, was die besten Smartphones bis 200 Euro sind und bei welchen Modellen sich der Kauf am meisten lohnt.

mehr ...
Das sind die Smartphones mit der besten Akkulaufzeit Der große Handy-Akku-Test

Beim Kauf eines neuen Smartphones spielt die Akkulaufzeit eine wichtige Rolle - für viele Käufer sogar die Hauptrolle. Denn was bringen ein schneller Prozessor, ein hochauflösendes Display oder tolle Multimedia-Funktionen, wenn die Batterie nach einem halben Tag schlapp macht? Die Redaktion von inside-handy.de zeigt die Smartphones des Jahres 2017 und 2018 mit den besten Akkulaufzeiten. Dabei gibt es die eine oder andere große Überraschung.

mehr ...
Die besten Handys bis 100 Euro in der Übersicht Lenovo, Alcatel, Samsung und Co.

Günstige Smartphones gibt es wie Sand am Meer. Unter 100 Euro allerdings muss zwischen Elektroschrott und vernünftigen Angeboten selektiert werden. Die Leistungsfähigkeit in diesem Bereich nimmt insgesamt immer mehr zu und somit wird er auch für eine breitere Nutzerschaft interessant. Die Redaktion von inside-handy.de hat sich die U100-Klasse genauer angesehen und zeigt, bei welchen Modellen zugeschlagen werden kann.

mehr ...
So testet die Redaktion von inside-handy.de Tests, Vergleiche und Hands-On

Wird ein neues Smartphone vorgestellt, wird mit Schlagworten und Superlativen wie "Innovation", "beste Kamera seiner Klasse", "Hochleistung" oder "High-Performance" um sich geworfen. Darum zeigt die Redaktion von inside-handy.de mit ihren Tests, welche Versprechen wirklich eingehalten werden. In diesem Artikel erklärt die Redaktion, wie die Tests und Hands-Ons durchgeführt werden und gibt einen Überblick über die Schwerpunkte der Bewertungen.

mehr ...
Handys für Kinder: Das sollten Eltern beachten Ratgeber für Eltern

Mittlerweile gibt es für fast alle Lebenslagen das passende Handy: Outdoor-Smartphones und Seniorenhandys sind nur zwei Beispiele. Doch auch an die Jüngsten wird dabei gedacht. Was es beim Kauf eines Kinderhandys zu beachten gibt, hat die Redaktion von inside-handy.de zusammengestellt und die wichtigsten Aspekte, die Eltern berücksichtigen sollten, in einem Ratgeber zusammengefasst.

mehr ...

Der grundsätzliche Anspruch von Wiko ist, Smartphones zu einem erschwinglichen Preis zu produzieren. Das hat zur Folge, dass die technische Ausstattung von Wiko-Handys nur selten mit Oberklasse-Modellen anderer Hersteller mithalten können. Seit dem Mobile World Congress 2017 bietet der französische Hersteller mit dem Wiko WIM aber auch ein teureres Modell der oberen Mittelklasse an. Beim Vertrieb werden fast alle Anstrengungen auf den Verkauf bei Media Markt und Saturn konzentriert. Wiko-Smartphones sind aber auch bei vielen namhaften Online-Shops erhältlich.