Nokia

alle Handys, Smartphones, News, Magazinbeiträge und Testberichte

Nokia

Firma:
HMD Global
Kontakt-Adresse:
Karaportti 2
02610 Espoo
Finnland
Website:
Hotline:
k.A.
E-Mail:
k.A.
Bemerkungen:
Kontaktformular: https://www.nokia.com/de_de/phones/support#contact-us

Der Großvater des Mobilfunks heißt Nokia: Einst ein Pionier der Technologie und führender Handy-Hersteller, existiert das Unternehmen heute vor allem als Telekommunikationsnetz-Innovator. Auf dem Smartphone-Markt ist der Name nur noch als Marke vorhanden. Zuerst vertrieb Microsoft seine Handys unter dem Nokia-Logo, nun ist es die Firma HMD Global. Die Geschichte des finnischen Unternehmens ist so bewegend wie keine zweite auf dem Smartphone-Markt. Bis heute hat es Nokia jedoch nicht geschafft, an seine Erfolge aus der Frühzeit des Handys anzuknüpfen.

Nokia Smartphone: Auf’s falsche Pferd gesetzt

1987 begründete das Unternehmen den Mobilfunk mit: Neben der Einführung des GSM-Standards (GSM steht für Groupe Spécial Mobile) wurden mit dem Mobira Cityman 900 eines der ersten tragbare Mobilfunktelefone vorgestellt. Seitdem veröffentlichte Nokia als einer der ersten Hersteller auch für Endkunden erhältliche Handys. Die Modelle aus der Anfangszeit des Unternehmens folgten dabei einer speziellen Bezeichnung, die sich aus vier Zahlen zusammensetzte. Jede Ziffer ermöglichte eine Einordnung des Handys. So steht zum Beispiel die zweite Nummer für die Bauform, die dritte Ziffer für das mögliche Netz. Teilweilweise wurde die Nummer auch durch ein "i" erweitert.

Zwei der erfolgreichsten und bekanntesten Handys aller Zeiten stammen von Nokia: das 1100 und das 3310. Letzteres wurde dank seiner angeblichen Unzerstörbarkeit zum Internet-Meme. Trotz des Erfolgs Ende der 90er-Jahre geriet Nokia seit dem Aufkommen der Smartphones immer mehr unter Druck. 2012 verlor es seinen Spitzenplatz als weltweit größter Hersteller von Handys an Samsung. Um den Verlust zu stoppen, ging der damalige CEO des Unternehmens, der ehemalige Microsoft Manager Stephen Elop, eine Kooperation mit seinem alten Arbeitgeber ein. Nokia beendete damit die Arbeiten an einem eigenen Betriebssystem für Smartphones, MeeGo, und produzierte Handys exklusiv mit Windows Phone 7.

Das sorgte jedoch auch nicht für den erhofften Aufschwung und so entschied man sich dafür, die Mobiltelefonsparte für umgerechnet 5,4 Milliarden Euro an Microsoft zu verkaufen. Nokia selbst lieh den neuen Smartphones ihren Namen, konzentrierte sich selbst jedoch auf Netzwerk-Technologie im Mobilfunk. Microsoft produzierte seitdem unter der bekannten Marke neue Geräte, die nur mit Windows Mobile ausgestattet wurden. 2016 verkaufte der amerikanische Software-Riese dann die Rechte an das Unternehmen HMD Global, die seitdem Smartphones unter dem Namen des finnischen Herstellers vertreiben. Sie laufen erstmalig in der Geschichte der Marke mit Android und wurden auf dem Mobile World Congress 2017 der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Nokia Betriebssystem: Aus Windows wird Android

Eng verbunden mit der Geschichte des Unternehmens und der Marke Nokia ist die Wahl des Betriebssystems. Denn seit der Vorstellung des ersten iPhones durch Apple im Jahr 2007 hatte der Handy-Hersteller den Umschwung auf das Smartphone verpasst und versuchte sich selbst mit einer eigenen Software am Markt zu positionieren. Dieser Plan wurde jedoch nicht fortgeführt und dank der engen Kooperation mit Microsoft sowie dem späteren Verkauf obsolet. Seitdem setzten Nokia-Handys auf Windows Mobile. Den Abwärtstrend sowohl der Hardware als auch der Software konnte die Zusammenarbeit nicht stoppen.

Einen 360-Grad-Wandel beim Betriebssystem vollzog die Marke unter dem aktuellen Lizenzinhaber HMD Global. Der setzt komplett auf Android und stellte mit dem Nokia 3, 5 und 6 direkt drei neue Handys vor, die auf Googles Betriebssystem setzten.

Nokia-News

Nokia X: Deutschland erwartet das Nokia X6Handys von HMD Global im Anmarsch

Im Mai erst präsentierte HMD Global das Nokia X6 in und zunächst auch exklusiv für China . Nun soll aber auch der deutsche Nokia-Markt in Erwartung des Notch-Smartphones sein. Den aktuellen Informationen zufolge gibt es aber nur eine Antwort auf die Frage nach dem "Ob", nicht nach dem "Wann".

HTC Desire 12 im Test: Glanz-Gehäuse ohne nennenswerte QualitätenGehobene Einsteiger-Klasse

Nach anderthalb Jahren Abwesenheit bringt HTC mit dem Desire 12 ein neues Handy aus der Preis-Leistungs-Serie auf den Markt. Das Modell geht mit einem modernen 18:9-Display und einem Preis von knapp 200 Euro auf Kundenfang. Warum interessierte Nutzer jedoch lieber weit weglaufen sollten, klärt der folgende Test von inside handy.

Nokia 5.1 Plus: Zahlreiche technische Daten enthülltGrößere Mittelklasse

Seit das finnische Unternehmen HMD Global die erneute Marktoffensive der Marke Nokia gestartet hat, werden Nokia-Handys nach einem längeren Tief erneut immer beliebter. Besonders viel Grund zur Freude hatten Nokia-Enthusiasten dabei, als gleich drei neue Geräte vorgestellt wurden : das Nokia 2.1, das Nokia 3.1 und das Nokia 5.1. Nun sind die ersten Informationen zu der größeren Variante, Nokia 5.1 Plus, aufgetaucht.

Google testet native Augmented Reality für Android ChromeSoftware

Die virtuelle und erweiterte Realität sind Zukunftstechnologien, die immer stärker ihren Weg in das alltägliche Leben finden. Einen großen Schritt bereitet aktuell Google vor: So implementieren die Entwickler des Chrome-Browsers nun eine Schnittstelle für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) in der Android-Version der Software. Die Folge: AR- und VR-Anwendungen lassen sich direkt und ohne zusätzliche App starten.

BQ Aquaris X2 im Benchmark-Test: Das leistet der sparsame SpanierAmbitionierte Mittelklasse

BQ hat Anfang Mai seine neuen Spitzenmodelle Aquaris X2 und Aquaris X2 Pro vorgestellt. Im Hands-On und im Benchmark-Test muss nun das sparsamere Aquaris X2 zeigen, was es kann und ob die Leistung ausreicht, um mit der ambitionierten Mittelklasse – dort verortet sich das Aquaris X2 am Markt – mithalten zu können.

Nokia-Magazinbeiträge

Crème de la Crème: Das sind die besten Smartphones am Markt Samsung, Apple, Huawei und Co.

Die Elite der Handy-Welt, die Crème de la Crème, das Beste, was der Markt aktuell zu bieten hat: Die folgenden Smartphones sind im Moment die absoluten High-End-Geräte und mehr als nur einen Blick wert. Das sind die aktuellen Modelle, die Nutzer kaufen müssen, um mit Fug und Recht zu behaupten, dass sie eines der besten Handys der Welt besitzen.

mehr ...
Android P Beta: Dark- / Light-Theme kommt auf zukünftige Android-Handys Pie, Pancake, Peanut Butter

Android Oreo bekommt seinen Nachfolger, obwohl es immer noch nicht auf den meisten Smartphones Zuhause ist. Nun hat Google eine Beta-Version von Android P vorgestellt. Durch dieses wird es unter anderem möglich sein, das Design auf das vollständige Dark- oder Light-Theme manuell umzustellen.

mehr ...
FRITZPowerline 1000E bekommt neue Features per Firmware-Update Übersicht zu FritzOS Updates

Um sicher und mit der bestmöglichen Performance im Internet surfen zu können, ist nicht nur ein stabiler Internetanschluss notwendig. Auch die verwendete Hardware wie WLAN-Router, WLAN-Repeater oder Powerline-Adapter möchte stets mit der aktuellsten Software ausgestattet sein, um reibungslos und mit den neuesten Funktionen zu arbeiten. Die Redaktion von inside-handy.de gibt einen Überblick zu den aktuellen Firmware-Versionen des deutschen WLAN-Marktführers AVM.

mehr ...
Mit dieser Geschwindigkeit surfen aktuelle LTE-Handys LTE Cat 4, LTE Cat 6, LTE Cat 9, LTE Cat 16, LTE Cat 18

Smartphones gehören für die meisten Menschen genauso zum Alltag wie der Fernseher oder das Frühstück. Und in Zeiten, in denen mobile Internetverbindungen immer schneller werden, bereitet auch die Nutzung entsprechend Freude. Vorausgesetzt, das persönlich verwendete Handy ist mit der neuesten LTE-Antennentechnik ausgestattet. Wie schnell das Handy funken kann, hängt meist aber nicht mehr vom Mobilfunknetz, sondern vom im Smartphone verbauten LTE-Modem ab.

mehr ...
Top 10 Smartphones: Das sind die beliebtesten Handys Top-50-Ranking

Häufig wird die Redaktion von inside handy auf die Übersicht der beliebtesten Handys, die Top 50-Bestenliste , angesprochen. Diese Liste generiert sich nicht aus den Ergebnissen der Testberichte (eine solche Liste findet man hier ), sondern aus den Zugriffen auf die Handydatenblätter von inside handy. Sie gibt also nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern spiegelt das Interesse der Leser. Und das sind aktuell die beliebtesten Geräte.

mehr ...

Nokia sitzt im finnischen Espoo und ist bereits seit 1865 als Unternehmen aktiv. Wurden anfangs Gummistiefel, Fahrradreifen und Papier produziert, folgte 100 Jahre nach der Gründung der Einstieg in den Technologiesektor. Neben der bekannten Handy-Sparte produzierte das Unternehmen auch einige Tablets wie das Nokia N1 und das Lumia 2520. Wirklichen Erfolg konnte das Unternehmen jedoch auch in diesem Bereich nicht erzielen. 2016 stieg Nokia in den aufkommenden Markt für digitale Gesundheitsprodukte und kaufte den französischen Hersteller Withings.