Nokia

alle Handys, Smartphones, Tablets und Smartwatches

Nokia

Firma:
HMD Global
Kontakt-Adresse:
Karaportti 2
02610 Espoo
Finnland
Website:
Hotline:
k.A.

Der Großvater des Mobilfunks heißt Nokia: Einst ein Pionier der Technologie und führender Handy-Hersteller, existiert das Unternehmen heute vor allem als Telekommunikationsnetz-Innovator. Auf dem Smartphone-Markt ist der Name nur noch als Marke vorhanden. Zuerst vertrieb Microsoft seine Handys unter dem Nokia-Logo, nun ist es die Firma HMD Global. Die Geschichte des finnischen Unternehmens ist so bewegend wie keine zweite auf dem Smartphone-Markt. Bis heute hat es Nokia jedoch nicht geschafft, an seine Erfolge aus der Frühzeit des Handys anzuknüpfen.

Nokia Smartphone: Auf’s falsche Pferd gesetzt

1987 begründete das Unternehmen den Mobilfunk mit: Neben der Einführung des GSM-Standards (GSM steht für Groupe Spécial Mobile) wurden mit dem Mobira Cityman 900 eines der ersten tragbare Mobilfunktelefone vorgestellt. Seitdem veröffentlichte Nokia als einer der ersten Hersteller auch für Endkunden erhältliche Handys. Die Modelle aus der Anfangszeit des Unternehmens folgten dabei einer speziellen Bezeichnung, die sich aus vier Zahlen zusammensetzte. Jede Ziffer ermöglichte eine Einordnung des Handys. So steht zum Beispiel die zweite Nummer für die Bauform, die dritte Ziffer für das mögliche Netz. Teilweilweise wurde die Nummer auch durch ein "i" erweitert.

Zwei der erfolgreichsten und bekanntesten Handys aller Zeiten stammen von Nokia: das 1100 und das 3310. Letzteres wurde dank seiner angeblichen Unzerstörbarkeit zum Internet-Meme. Trotz des Erfolgs Ende der 90er-Jahre geriet Nokia seit dem Aufkommen der Smartphones immer mehr unter Druck. 2012 verlor es seinen Spitzenplatz als weltweit größter Hersteller von Handys an Samsung. Um den Verlust zu stoppen, ging der damalige CEO des Unternehmens, der ehemalige Microsoft Manager Stephen Elop, eine Kooperation mit seinem alten Arbeitgeber ein. Nokia beendete damit die Arbeiten an einem eigenen Betriebssystem für Smartphones, MeeGo, und produzierte Handys exklusiv mit Windows Phone 7.

Das sorgte jedoch auch nicht für den erhofften Aufschwung und so entschied man sich dafür, die Mobiltelefonsparte für umgerechnet 5,4 Milliarden Euro an Microsoft zu verkaufen. Nokia selbst lieh den neuen Smartphones ihren Namen, konzentrierte sich selbst jedoch auf Netzwerk-Technologie im Mobilfunk. Microsoft produzierte seitdem unter der bekannten Marke neue Geräte, die nur mit Windows Mobile ausgestattet wurden. 2016 verkaufte der amerikanische Software-Riese dann die Rechte an das Unternehmen HMD Global, die seitdem Smartphones unter dem Namen des finnischen Herstellers vertreiben. Sie laufen erstmalig in der Geschichte der Marke mit Android und wurden auf dem Mobile World Congress 2017 der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Nokia Betriebssystem: Aus Windows wird Android

Eng verbunden mit der Geschichte des Unternehmens und der Marke Nokia ist die Wahl des Betriebssystems. Denn seit der Vorstellung des ersten iPhones durch Apple im Jahr 2007 hatte der Handy-Hersteller den Umschwung auf das Smartphone verpasst und versuchte sich selbst mit einer eigenen Software am Markt zu positionieren. Dieser Plan wurde jedoch nicht fortgeführt und dank der engen Kooperation mit Microsoft sowie dem späteren Verkauf obsolet. Seitdem setzten Nokia-Handys auf Windows Mobile. Den Abwärtstrend sowohl der Hardware als auch der Software konnte die Zusammenarbeit nicht stoppen.

Einen 360-Grad-Wandel beim Betriebssystem vollzog die Marke unter dem aktuellen Lizenzinhaber HMD Global. Der setzt komplett auf Android und stellte mit dem Nokia 3, 5 und 6 direkt drei neue Handys vor, die auf Googles Betriebssystem setzten.

Nokia-Tablets

nach inside-handy.de-Ranking sortiert
weitere Filtermöglichkeiten im Tablet-Finder

Nokia-News

Nokia 7 Plus: Kampfpreis-Gerüchte um Nokias bessere MittelklasseAndroid-One-Smartphone

HMD Global hat wohl einen großen Bruder des Nokia 7 in petto. Das Problem bisher: Das Nokia 7 ist nur in China erhältlich und bildet damit im Nokia-Universum in Europa eine Lücke im Portfolio. Jetzt häufen sich jedoch Gerüchte um ein neues 7er. Die Redaktion von inside-handy.de sammelt alle Informationen zum neuen Modell und sortiert die Gerüchte ein.

Google im Android-Go-Wahn: 50-Euro-Smartphones kommen zum MWCLow-Budget-Handys

Google nimmt selber nicht sehr prominent am  Mobile World Congress (MWC) teil. Eher als stiller Beobachter im Hintergrund, stattet das Unternehmen mit seinem Android-System sowieso fast jedes neue Smartphone auf der Messe aus. Jetzt hat sich Google im Vorfeld aber doch eingemischt. Die Themen: Low-Budget-Smartphones dank Android Go und Android One.

Amazon Blitzangebote: Motorola Moto G5s, Nokia 8 und China-HandysSchnäppchen und Sonderangebote

Neue Blitzpreise und Sonderangebote bei Amazon: Die inside-handy.de-Redaktion fasst alle Angebot-Highlights aus der Mobilfunk- und Technikwelt zusammen. Zum Ende der Woche werden weiterhin Motorola-Geräte wie das Moto G5s angeboten. Aber auch das Nokia 8 sowie einige China-Handys sind im Preis reduziert.

Googles Business-Handy-Empfehlungen kommen ohne Samsung ausRecommended-Programm

Google ruft ein sogenanntes Android-Enterprise-Recommended-Programm ins Leben. Das Programm richtet sich dabei speziell an Unternehmen und empfiehlt Smartphones, die bestimmte Kriterien erfüllen. Samsung- und HTC-Modelle fehlen in den Google-Empfehlungen. Welche Anforderungen Google an Handy-Modelle stellt und welche Geräte in der Liste sind, fasst die Redaktion von inside-handy.de zusammen.

Telefónica: Kundenschwund, hoher Verlust und 5G-Frequenzband-Verkauf an VodafoneBilanz 2017

Telefónica Deutschland musste das vierte Quartal vergangenen Jahres mit einem deutlichen Kundenverlust abschließen. Weil zum Jahresende viele inaktive Prepaid-Karten aus dem Kundenbestand herausgerechnet wurden, verringerte sich die Kundenzahl spürbar. Das freut vor allem den Konkurrenten Vodafone, der jetzt gleich viele SIM-Karten in Deutschland betreibt und Telefónica auch gleich wertvolles Mobilfunk-Spektrum abgekauft hat.

Nokia-Magazinbeiträge

Surface Phone: Das Smartphone-Phantom ist fertig - mit Fragezeichen Handy-Tablet-Hybride

Bereits seit den letzten Lumia-Smartphones von Microsoft kursieren Gerüchte um ein vermeintliches Smartphone aus der Surface-Serie. Doch der Technologie-Konzern aus Redmond nimmt sich Zeit – viel Zeit. Die inside-handy.de-Redaktion nutzt die Zwischenzeit, um alle Gerüchte zu den neuen Microsoft-Smartphones zu sammeln.

mehr ...
So testet die Redaktion von inside-handy.de Tests, Vergleiche und Hands-On

Wird ein neues Smartphone vorgestellt, wird mit Schlagworten und Superlativen wie "Innovation", "beste Kamera seiner Klasse", "Hochleistung" oder "High-Performance" um sich geworfen. Darum zeigt die Redaktion von inside-handy.de mit ihren Tests, welche Versprechen wirklich eingehalten werden. In diesem Artikel erklärt die Redaktion, wie die Tests und Hands-Ons durchgeführt werden und gibt einen Überblick über die Schwerpunkte der Bewertungen.

mehr ...
GPS-Alternativen: Das können Glonass, Galileo und Co. Satellitennavigation

In letzter Zeit mal jemandem nach dem Weg gefragt? Nicht? Das ist dank GPS und weiterer Satellitensysteme ja auch nicht mehr nötig. Mit fest installierten und mobilen Navigationsgeräten oder Ortungs-Apps auf dem Smartphone findet jeder sein Ziel, auch ganz ohne Ortskenntnis. inside-handy.de erklärt, wie GPS und Co. funktionieren, welche GPS-Alternativen es gibt und was bei der Nutzung der Ortungsdienste mit dem Handy zu beachten ist.

mehr ...
Handy mit Fernseher verbinden: Inhalte von Smartphone auf TV streamen Kabellose Übertragungsmöglichkeiten

Die Zeiten der Fotoalben und Dia-Abende nach dem Urlaub sind passé, heute zeigt man seine Urlaubsbilder gleich auf dem Display der Digitalkamera oder dem Smartphone. Noch schicker ist es natürlich, das Handy mit einem Fernseher zu verbinden und seine privaten Fotos sowie Videos auf dem großen TV-Bildschirm zu streamen, am besten kabellos und ohne Zusatzgeräte. Die Redaktion von inside-handy.de stellt die gängigsten Möglichkeiten vor.

mehr ...
DxOMark: Mittelprächtiges LG V30 und enttäuschendes Nokia 8 Kameras im Test

Eines der wichtigsten Features von modernen Smartphones ist die Kamera. Viele Nutzer orientieren sich beim Kauf eines neuen Modells vor allem an der Bild- und Video-Qualität, die in direktem Zusammenhang mit dem Sensor sowie dem gesamten Kameramodul steht. Kein Wunder also, dass die Tests der Kamera-Experten von DxOMark sich großer Beliebtheit erfreuen. Die neusten Testergebnisse stammen vom LG V30 und dem Nokia 8.

mehr ...

Nokia sitzt im finnischen Espoo und ist bereits seit 1865 als Unternehmen aktiv. Wurden anfangs Gummistiefel, Fahrradreifen und Papier produziert, folgte 100 Jahre nach der Gründung der Einstieg in den Technologiesektor. Neben der bekannten Handy-Sparte produzierte das Unternehmen auch einige Tablets wie das Nokia N1 und das Lumia 2520. Wirklichen Erfolg konnte das Unternehmen jedoch auch in diesem Bereich nicht erzielen. 2016 stieg Nokia in den aufkommenden Markt für digitale Gesundheitsprodukte und kaufte den französischen Hersteller Withings.