Empfehlung 

Top Features

  • Audio-/ Kopfhörerbuchse: 3.5 mm
  • UMTS / HSDPA upload (max)
  • Kameraauflösung: 2560x1920
  • Autofokus
  • Touchscreen
  • Widgets
  • WLAN
› vollständige Daten öffnen

Handys vergleichen

Wählen Sie weitere Handys zum Vergleich mit dem Telekom myTouch slide

News zum Telekom myTouch slide

Luxus-Smartphone W2015

Samsung stellt Klapp-Smartphone mit Android vor

Samsung hat in China das W2015 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Android-Smartphone mit Klappmechanismus. Knapp 2.000 Euro verlangt das Unternehmen für das Gerät mit High-End-Ausstattung und der aktuellen Android-Version.

Das LG G3 S im Test

Test LG G3 für die Mittelklasse

LG liefet mit dem G3 S das Mittelklasse-Pendant zum aktuellen Top-Modell G3. Mit einem Preis von etwas über 300 Euro ist es zwar deutlich günstiger, äußerlich sieht man das dem Gerät aber kaum an. Wie es um die inneren Werte steht und wo im Vergleich zum G3 gespart wurde, verrät der ausfühliche Test.

Erfinder der Slide-to-Unlock-Funktion geht

iPhone-Software-Designer verlässt Apple

Bei Apple gibt es einen Wechsel in der Chefetage: Mit Greg Christie geht ein Mann, der maßgeblich für die Entwicklung und das Design der iPhone-Bedienung und Nutzeroberfläche verantwortlich war. Auf ihn gehen solch wegweisende Funktionen wie "Slide to Unlock", also das Entsperren des Smartphones per Wischgeste, zurück. Grund für das Ausscheiden seien Differenzen mit Apples Design-Chef Jony Ive, berichtet 9to5mac.

Geo-, Finanz- und Kontaktdaten gespeichert

NSA liest weltweit täglich Millionen von SMS mit

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat nicht nur das Handy der Kanzlerin abgehört, er liest auch Millionen von SMS-Nachrichten mit, wie die britische Zeitung "The Guardian" berichtet. Täglich sollen mit einem Programm, das unter dem Namen "Dishfire" läuft, weltweit fast 200 Millionen SMS gesammelt worden sein. Die Informationen gehen auf Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden zurück.

› Alle News ansehen