50 %  Empfehlung
2 Stimmen
 

Top Features

  • Audio-/ Kopfhörerbuchse: 3.5 mm
  • Kameraauflösung: 2560x1920
  • Touchscreen
  • WLAN
› Datenblatt anzeigen

Handys vergleichen

Wählen Sie weitere Handys zum Vergleich mit: Telekom Move

Bild des Telekom Move

Preise

Das Telekom Move ist neu zum Preis ab 79.79 € verfügbar und der Durchschnittspreis für gebrauchte Geräte liegt bei 30.50 €.

› Preisseite öffnen

Für das Move von Telekom gibt der Hersteller einen Einführungspreis von 200€ und einen Marktstart mit 4. Quartal 2011 an, es ist momentan nicht erhältlich. Beim Move handelt es sich um ein Android-Gerät, die aktuell verfügbare Version ist 2.3 Gingerbread.

Das 3,7Zoll Display löst mit 480 x 800 Pixeln auf. Das Gehäuse besteht größtenteils aus Kunststoff. Das Gerät wiegt 120g und misst 118 x 59,5 x 9,9mm. Es ist gemäß IP-Zertifizierung nicht vor Wasser oder Staub geschützt.

An internem Speicher sind vorhanden, welcher durch microSD-Karten erweiterbar ist.

Der verbaute Akku fasst 1.800mAh.

Das Gerät unterstützt kein LTE. Bluetooth 2.1 ist ebenfalls an Bord. Miracast wird nicht unterstützt.

Die Hauptkamera an der Rückseite löst mit 2560x1920 (4,9 Megapixel) auf.

News: Telekom Move

Smartphone-Aus für Blackberry

Blackberry will das Handy-Geschäft womöglich aufgeben

Droht Blackberry das Smartphone-Aus? Wenn die Bemühungen, den Turnaround im Smartphone-Geschäft zu schaffen, nicht bald Fahrt aufnehmen, könnte der kanadische Hersteller gezwungen sein, sich aus dem Hardware-Geschäft zurückzuziehen.

Apple bietet Android Migration auf iPhones

Von Android auf iOS in wenigen Schritten

Bei der gestrigen Entwicklerkonferenz von Apple fand ein neues Feature keinen Raum und wurde stiefmütterlich auf der Homepage von Apple an das Seitenende geschoben: Apple bietet jetzt mit der neuen App "Move to iOS" einen einfachen Weg um seine Daten von einem Android-Handy auf ein neues iPhone zu schaufeln. Damit zieht Apple wie bei vielen auf der Keynote vorgestellten Funktionen mit Android gleich.

Samsung arbeitet an Iris-Scanner mit SRI

Galaxy S7 könnte mit der neuen Technik ausgestattet sein

Das der südkoreanische Hersteller Samsung an einem Iris-Scanner für zukünftige Smartphones arbeitet ist nicht neu: Bereits vergangenes Jahr ein Twitter-Post von Samsung-Exynos gezeigt, dass das Unternehmen auf eine Nutzeridentifizierung über den Augapfel setzen will. In diesem Zusammenhang hat man noch von "Zukunft" gesprochen - diese könnte jetzt jedoch bald eintreffen. Denn Samsung hat einen Hersteller für Iris-Scanner lizenziert. 

Pläne werden konkreter

Google will 2015 mit eigenen Mobilfunktarifen durchstarten

Knapp ein Jahr nach den ersten Gerüchten wird es nun ernst: Google steigt offenbar schon bald in das Mobilfunk-Geschäft ein. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird der Internetkonzern zukünftig in den USA als virtueller Mobilfunk-Netzbetreiber agieren. Entsprechende Übereinkünfte seien bereits mit den großen amerikanischen Netzbetreibern Sprint und T-Mobile USA getroffen worden.

› Alle News ansehen

Erfahrungsberichte: Telekom Move

Das grauen hat einen Namen

Ich selber besitze dieses Handy seit ca. 1 Jahr mein Handy ist jz. zum 2 mal in Reperatur. Es hängt sich ständig auf und geht von alleine aus. Ich ...

› Alle Erfahrungsberichte lesen

Kommentar schreiben

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr