Nokia 8 Sirocco bei Media Markt: So günstig war das Top-Smartphone noch nie

3 Minuten
Nokia 8 Sirocco von oben
Bildquelle: Nokia
Media Markt hat derzeit das Nokia 8 Sirocco im Sonderangebot. Das Oberklasse-Smartphone kam im April dieses Jahres in den Handel und kostete zum Marktstart mehr als das Doppelte des aktuellen Media-Markt-Deals.

Vor wenigen Tagen hat HMD Global das Nokia 8.1 vorgestellt. Es soll die Spitzenmodelle Nokia 8 und Nokia 8 Sirocco beerben. Warum das Smartphone diese Rolle aber nicht einnehmen kann, zeigt das Hands-On von inside handy. Somit bleibt das Nokia 8 Sirocco nach wie vor das Aushängeschild des finnischen Unternehmens.

Nokia 8 Sirocco bei Media Markt

Als das Handy im April auf den Markt kam, war es eine Alternative zum Samsung Galaxy S8. Anfangs verlangte HMD Global für das Nokia 8 Sirocco rund 750 Euro. Mittlerweile ist der Preis deutlich unter die 400-Euro-Marke gefallen. Im Onlineshop bietet der Elektrofachmarkt Media Markt das Smartphone für 359 Euro an – versandkostenfrei. So günstig gab es das Smartphone noch nie. Selbst das Saturn-Angebot der vergangenen Woche kann Media Markt toppen.

Wer also bereits seit Längerem mit dem Handy liebäugelt, kann nun zuschlagen. Denn günstiger bekommt man das Smartphone derzeit nirgends. Saturn etwa verlangt aktuell 379 Euro, Notebooksbilliger gar 599 Euro.

Das ist das Nokia Sirocco

Was die Hardware angeht, gehört das Smartphone zur aktuellen Oberklasse auf dem Smartphone-Markt. Der Hersteller setzt hinsichtlich der Leistung auf eine Kombination aus Qualcomms Snapdragon 835, dessen acht Kerne eine Taktfrequenz von bis zu 2,45 GHz erreichen, und 6 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich auf 128 GB. Das muss dem Nutzer allerdings auch genügen, denn eine Speichererweiterung via Micro-SD-Karte ist nicht möglich.

Bedient wird das Nokia Sirocco über ein 5,5 Zoll großes Display, das eine QHD-Auflösung bietet. Das bedeutet: 1.440 x 2.560 Bildpunkte ergeben eine Pixeldichte von 534 ppi.

Des Weiteren besitzt das Smartphone eine Dual-Kamera auf der Rückseite. Die Sensoren nehmen ein 12- und ein 13-Megapixel-Foto auf und lassen anschließend beide via Software verschmelzen. Zudem befinden sich vor den Sensoren zwei unterschiedliche Objektive: eine Telebrennweite und ein Weitwinkelobjektiv.

Nokia 8 Sirocco im Test

Im Testparcours von inside handy zeigte das Nokia Sirocco zwei Gesichter. Einerseits wurden das mutige Design, das tolle Display und die ordentliche Ausstattung gelobt. Andererseits wiesen sowohl die Kamera als auch der Akku Schwächen auf.

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL