Samsung Galaxy J7 (2017) von Sonntag bis Mittwoch im Angebot

3 Minuten
Samsung Galaxy J7 (2017)
Bildquelle: Samsung
Besserer Einsteiger oder deutliche Mittelklasse? Das Samsung Galaxy J7 (2017) wird ab Sonntag bei mobilcom-debitel angeboten. Kostenpunkt: Knapp 180 Euro für das einst 340 Euro teure Smartphone. Die Ersparnis von 160 Euro ist natürlich nur plakativ, da das Handy auch bei anderen Händlern deutlich günstiger zu haben ist. Was das "Preiskracher"-Angebot von mobilcom-debitel taugt, verrät inside handy in diesem Artikel.

Der Mobilfunk-Provider mobilcom-debitel nimmt das Galaxy J7 (2017) ab Sonntag, 9. September, für 180 Euro ins Angebot. Bis Mittwoch ist das Angebot verfügbar, sofern die Vorräte nicht vorher erschöpft sind. Ab Montag ist das Angebot auch in den Filialen des Providers erhältlich. In diesem Fall oder wenn man bei der Bestellung die Abholung in einer Wunschfiliale wählt, spart man sich die Versandkosten in Höhe von knapp 5 Euro.

Das Angebot startet bereits um 00:00 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Wer ganz sicher gehen will, ein Galaxy J7 zu ergattern, kann also auch am späten Samstagabend Gewehr bei Fuß stehen und den Online-Kauf tätigen.

Galaxy J7 (2017) für 180 Euro – lohnt sich der Kauf?

Die Preisredaktion von mobilcom-debitel achtet bei den Preiskracher-Angeboten, die jeden Sonntag neu erscheinen, darauf, dass die angebotenen Produkte zum Bestpreis verkauft werden. Das gelingt mal deutlicher und mal weniger deutlich. Das Prädikat „Bestpreis“ darf sich mobilcom-debitel auch in diesem Fall des Galaxy J7 (2017) für 180 Euro anheften. Um rund 20 Euro unterbietet der Provider die Markt-Konkurrenz – Unterhändler bei Ebay oder dem Amazon Marketplace einmal ausgenommen. Preislich ist an dem Angebot also nichts auszusetzen.

Samsung Galaxy J7

Galaxy J7 (2017) – Ein Jahr altes Handy kaufen?

Das Galaxy J7 (2017) erschien im Juli 2017. Der Preisverfall von 340 auf 180 Euro und damit fast 50 Prozent bezieht sich also auf ein volles Jahr. Veraltet ist das Handy daher keineswegs. Diese Sprache spricht auch die Ausstattung: Mit 5,5-Zoll-Display, Full-HD-Auflösung, einem Exynos-Prozessor aus der zweiten Reihe und 3 GB Arbeitsspeicher, liegt das Handy im dem Spektrum, das für unter 200 Euro angemessen ist.

Dazu beherbergt das Galaxy J7 (2017) einige Eigenschaften, die es vom Gros des Marktes abheben: Das Handy steckt in einem Aluminium-Gehäuse, eine Alternative neben dem Glas, das insbesondere 2018 in fast jedem Smartphone zum Einsatz kommt. Außerdem bietet das Galaxy J7 ein 16:9-Display – ein Umstand, der 2018 ebenfalls nur noch selten gesehen wird und von dem einen oder anderen Nutzer als praktikabler bezeichnet wird.

Außerdem handelt es sich bei dem Gerät um ein „Duos“-Smartphone. Es gibt zwei SIM-Karten-Slots, was insbesondere für Nutzer mit privat und beruflich genutzter SIM-Karte von Vorteil sein kann, da es für beide Mobilfunkanschlüsse nur eines Handys bedarf.

Ansprüche, die an ein Flaggschiff gemacht werden können, wird das Galaxy J7 jedoch nur bedingt erfüllen. Der Formfaktor ist weniger edel, als bei höherpreisigen Vertretern und auch bei der Kamera-Qualität wird der Nutzer Unterschiede ausmachen können. Diese Schwachpunkte können über den Preis jedoch wettgemacht werden.

Alle Daten des Galaxy J7 (2017) in der Übersicht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL