Moto G5s für 150 Euro: Der Nachfolger lässt die Preise rutschen

2 Minuten
Lenovo Moto G5S
Bildquelle: Android Authority
Das Moto G6 ist gerade vorgestellt worden und noch nicht einmal auf dem Markt, da fällt der Preis für den Vorgänger deutlich. Aktuell wird das Moto G5s für knapp 150 Euro angeboten. Insbesondere in den vergangenen drei Monaten durchlief das Modell einen starken Preisverfall.

Gestartet ist das Moto G5s im September 2017 für knapp 250 Euro. Nun, nur ein knappes halbes Jahr später, wird das Handy bei einer Reihe von Händlern für 100 Euro weniger angeboten. Seit Januar hat das Handy laut guenstiger.de alleine 50 Euro an Wert verloren. Aber auch insgesamt ist ein Preisverfall von 40 Prozent in sieben Monaten ein deutliches Zeichen.

Aktuell bieten Media MarktSaturn und Amazon das Moto G5s für 150 Euro an. Sie führen den Markt-Wettbewerb an. Die Mitbewerber im Online-Handel bieten das Handy aber auch für unter 200 Euro an. Der Bestpreis von 150 Euro ist jedoch den Genannten überlassen.

Moto G5s: Das Handy im Schnellcheck

Motorola hat mit dem Moto G5s im Spätsommer 2017 eine neue Version des Moto G5 präsentiert. Ausgestattet mit einem Full-HD-Display (5,2 Zoll), Android 7.1 und einem Snapdragon-Prozessor der 400er-Serie kann das Gerät als klassisches Mittelklasse-Smartphones eingeordnet werden.
Alles in allem bietet das Moto G5s stabile Daten. Die 16-Megapixel-Hauptkamera mit f/2.0-Blende wird für brauchbare Ergebnisse – zumindest bei gutem Licht – sorgen, der 3.000 mAh fassende Akku sollte den Nutzer über den Tag eher nicht im Stich lassen. Da das Handy noch kein Jahr alt ist, dürfte auch noch das ein oder andere Software-Update seinen Weg auf das Smartphone finden.

Zu dem aufgerufenen Preis von knapp 150 Euro ist das Handy wahrhaftig als Schnäppchen zu bezeichnen. Viel günstiger wird es außerdem nicht mehr werden.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS