Review: Samsung Galaxy Beam im Hands-On [DE]

Der integrierte LED-Projektor des Samsung Galaxy Beam strahlt mit einer Leuchtkraft von 15 Lumen, überzeugt aber nur in dunklen Räumen. Dort soll er es auch auf ein projeziertes Bild mit einer Diagonale von bis zu 50 Zoll bringen.

Das Gerät läuft mit der veralteten Android-Version 2.3 alias Gingerbread. Ob und wann es ein Update auf Ice Cream Sandwich respektive Jelly Bean erhält ist unbekannt.

Zu den weiteren technischen Details gehört ein vier Zoll großes Display das mit 480 x 800 Pixeln auflöst, ein Dual-Core-Prozessor dessen Kerne mit jeweils einem Gigahertz takten und eine 5-Megapixel-Kamera. Darüber hinaus kommt das Galaxy Beam mit einem acht Gigabyte großem Speicher der sich mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 32 weitere Gigabyte erweitern lässt.

Der Arbeitsspeicher kommt auf eine Größe von 512 Megabyte. Die Kapazität des Akkus fällt mit 2.000 Milliamperestunden ein wenig größer als bei den meisten anderen Smartphones. Videotelefonate werden über die auf der Vorderseite verbaute 1,3-Megapixel-Kamera möglich gemacht.