Smartphone-Kamera im Test Huawei P20 Pro: Kamera lässt Konkurrenz hinter sich

vom 11.05.2018, 12:00
Huawei P20 Pro mit Leica-Objektiv
Bildquelle: Huawei

Dass das Huawei P20 Pro eine exzellente Kamera hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Die Fotos sind gestochen scharf und gelingen auch bei wenig Licht, womit das Smartphone der perfekte Begleiter für Fotografen ist. Künstliche Intelligenz, die im hauseigenen Prozessor Kirin 970 sitzt, steht der Kamera dabei zur Seite und denkt bei jedem Foto mit. Eine Übersicht zu allen Leistungen gibt es hier. Nun zur Praxis: inside handy hat die Kamera getestet.

Dualkameras sind bei Smartphones bereits eine gängige Erscheinung. Drei Kameras dagegen nicht. In Kooperation mit Leica hat Huawei ein Flaggschiff auf den Markt gebracht, dessen Kameraleistung die Konkurrenz hinter sich lässt. Was auf dem Papier gut aussieht, bewährt sich aber auch in der Praxis, wie sich beim Test herausstellt.

Huawei P20 Pro: Schnelle Kamera, scharfe Bilder

Im Test reagierte die Kamera des Huawei P20 Pro nicht nur unglaublich schnell, sondern kam mit allen Motiven erstaunlich gut zurecht. Sowohl Makro-Aufnahmen als auch Landschaft, Porträt und Straßenfotografie zeichnen sich hier durch Schärfe und gute Lichtwiedergabe aus.

Huawei P20 Pro im Test: Kamerabilder

  • 1/14
    Mit Detail-Aufnahmen hat die Triple-Kamera des Huawei P20 Pro wenig Probleme.
    Bildquelle: Stefan Winopal / inside handy
  • 2/14
    Das gilt auch für Macro-Bilder bei nicht optimalen Lichtverhältnissen
    Bildquelle: Stefan Winopal / inside handy

Der Bokeh-Effekt, etwa bei Porträt-Aufnahmen, darf natürlich auch nicht fehlen. Die Tiefenunschärfe meistert das P20 Pro spielend, und überlässt die Schärfe dem Vordergrund, was unter anderem bei Porträts qualitativ hochwertige Fotos ermöglicht.

Mit dem Pro-Modus, zu finden im Kamera-Menü unter "Mehr", lassen sich die Bilder auch im RAW-Format erstellen. Damit ist die spätere professionelle Bearbeitung der Fotos, beispielsweise in Adobe Lightroom, ein Leichtes.

Kamera-App des Huawei P20 Pro
Bildquelle: inside handy

Auch bei Dunkelheit macht das P20 Pro eine gute Figur. So gelingen im Nachtmodus beeindruckende Aufnahmen, die oftmals mehr zeigen, als mit dem bloßen Auge erkennbar ist — ganz ohne Blitzlicht. Dazu nutzt die Kamera des Huawei P20 Pro alle zur Verfügung stehenden Sensoren, so dass die Lichtempfindlichkeit und Belichtungsdauer immer weiter erhöht werden. Liegen so genug Informationen über das Motiv vor, stellt die Software ein fertiges Bild zusammen — und die Bildergebnisse lassen sich sehen.

Vergleich mit der Konkurrenz

Die Triple-Kamera des P20 Pro scheut keinen Vergleich, auch nicht mit den aktuellen Samsung Galaxy S9+. Vergleicht man das Huawei P20 Pro mit Samsungs Gerät, weisen Huawei-Bilder mehr Detail auf. Im Blindtest schneiden die mit dem P20 Pro angefertigten Bilder besser ab als das Galaxy S9+. Für diesen Test hat inside handy die Nutzer gefragt, jeweils ein Foto der beiden Geräte anonym zu bewerten. Mit 53 Stimmen ist das Huawei P20 Pro der klare Sieger des Wettbewerbs. Das mit Samsung Galaxy S9+ erstellte Bild überzeugte lediglich neun Nutzer.

Der Zoom des P20 Pro ist ebenfalls unschlagbar. Bei dreifacher Vergrößerung schlägt sich das Gerät deutlich besser als Samsungs Flaggschiff, und liefert mehr Schärfe und Detail als Samsungs aktuelles Flaggschiff.

Zoom-Vergleich Galaxy S9+ gegen Huawei P20 Pro
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de

Fazit

Wer gerne fotografiert und darum Wert auf die Smartphone-Kamera legt, wird beim Huawei P20 Pro nicht enttäuscht. Die Smartphone-Kamera überzeugt auf ganzer Linie und liefert Qualität, die sich gegen sämtliche Konkurrenz durchsetzt.



Bildquelle kleines Bild: inside-handy | Autor: SPO
News bewerten:
 

Themen dieser News: Huawei, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen