DSL-Tarife günstiger 1&1 DSL: Jetzt wechseln, kräftig sparen und 100 Euro Prämie kassieren

vom 15.09.2017, 17:30
1&1 Würfel in Montabaur
Bildquelle: 1&1 / United Internet

DSL-Wechsler aufgepasst: Bei 1&1 werden derzeit DSL-Tarife zum Sonderpreis angeboten. Während der ersten zwölf Monate der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit wird die Grundgebühr zum Teil deutlich reduziert, wenn mit einem bestehenden DSL-Anschluss zu 1&1 gewechselt wird. Erst ab dem 13. Monat gilt der reguläre Monatspreis. Zudem gibt es 100 Euro Wechselprämie.

Im Detail bietet 1&1 allen wechselwilligen Kunden, die einen neuen DSL-Tarif bei dem Unternehmen aus dem Westerwald bestellen und ihre bestehende Festnetz-Rufnummer mitnehmen, für einen zeitlich nicht näher genannten Zeitraum die folgenden Sonderkonditionen an:

  • 1&1 DSL Basic (max. 100 GB mit DSL-Highspeed) ein Jahr lang für 9,99 Euro pro Monat, anschl. 24,99 Euro pro Monat
  • 1&1 DSL 16 ein Jahr lang für 14,99 Euro pro Monat, anschl. 29,99 Euro pro Monat
  • 1&1 DSL 50 ein Jahr lang für 16,99 Euro pro Monat, anschl. 29,99 Euro pro Monat
  • 1&1 DSL 100 ein Jahr lang für 19,99 Euro pro Monat, anschl. 34,99 Euro pro Monat

Für junge Leute bis 28 Jahre gelten die folgenden Konditionen: 

  • 1&1 DSL Young 50 ein Jahr lang für 14,99 Euro, anschl. 29,99 Euro pro Monat
  • 1&1 DSL Young 100 ein Jahr lang für 16,99 Euro, anschl. 34,99 Euro pro Monat

Außerdem gewährt 1&1 für jeden erfolgreich durchgeführten DSL-Wechsel in einen der oben genannten Tarife eine einmalige Wechsel-Prämie in Höhe von 100 Euro.

1&1 DSL ab dem 25. Monat deutlich teurer

Grndsätzlich gilt: Ab dem 13. Monat erhöhen sich die monatlich zu zahlenden Grundgebühren auf 24,99 Euro (DSL Basic), 29,99 Euro (DSL 16 und DSL 50) beziehungsweise 34,99 Euro (DSL 100). Zu beachten ist außerdem: Wird eine bestehende Rufnummer von einem alten Anbieter zu 1&1 mitgenommen, fallen dafür Portierungsgebühren an, die je nach Anbieter unterschiedlich hoch ausfallen. 

Inklusive ist bei allen drei Tarifen eine Internet-Flatrate mit bis zu 16, 50 beziehungsweise 100 Mbit/s im Downstream sowie bis zu 1, 10 beziehungsweise 20 Mbit/s im Upload. Zudem lässt sich eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz nutzen. Dabei sind je nach gewähltem Tarif zwischen drei und zehn eigene Rufnummern inklusive. Bestellungen sind für alle DSL-Wechsler und DSL-Neukunden unter www.1und1.de möglich.

Das ist der Unterschied zwischen ADSL und VDSL ›


Quelle: 1&1 | Bildquelle kleines Bild: 1&1 | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: DSL und Breitband, Internet & Digitale Welt, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen