HomeVirtual Reality VR

Virtual Reality VR

Oculus Quest: All-in-One-VR-Brille ohne Smartphone- oder PC

Man mit aufgesetzter Oculus Quest und einem Controller in der Hand
Die Reise in die virtuelle Realität soll nach dem Willen von Facebook im kommenden Jahr neu durchstarten. Denn es ist kein Geheimnis, dass VR bisher nicht gerade ein Massentrend ist. Die neu vorgestellte VR-Brille Oculus Quest soll das ändern. Die ist das "erste All-in-One-VR-Gaming-System", so der Hersteller.

Virtual Reality auf der Gamescom 2018: „5G wird VR maßgeblich verändern“

Samsung Gamescom 2016 Gear VR Symbolbild
Das nächste große Ding sollte es sein, die Erfahrungen von Spielern revolutionieren. Dennoch blieb Virtual Reality (VR) in den Augen vieler Kritiker hinter seinen Erwartungen zurück. Auf der Gamescom 2018 ist die Stimmung gemischt: Es gibt Erfolge, jedoch nicht unbedingt da, wo man sie anfänglich vermutet hat. Und auf eine Technologie wartet man besonders gespannt.

Ghostbusters World: 150 Geister und PvP-Modus

Ghostbusters World
Nachdem Erfolg von Pokémon GO, reiht sich bald ein neuer Titel in die Liga der Augmented-Reality-Spiele ein. Die Rede ist von Ghostbusters World. Entwickelt wird das Videospiel in Zusammenarbeit von Ghost Corps und dem auf Mobile-Games spezialisierten Entwickler 4:33 Creative Labs. Ende 2018 können die Protonenkanonen scharf gemacht werden. Dann soll es mit dem Geisterjagen losgehen.

Snapdragon XR1: Der neue Chip für VR, AR und Mixed-Reality

Samsung Gear VR für Galaxy S6
Qualcomm hat seinen neuesten Prozessor Snapdragon XR1 vorgestellt. Doch dieser wird nicht in Smartphones, Tablets und Co zum Einsatz kommen, sondern ist für Augment-, Mixed- und Virtual-Reality ausgelegt. Mit der Bekanntgabe der technischen Daten hält der Hersteller sich noch zurück, doch über die Funktionen gibt es schon einige Informationen. Die Redaktion von inside handy fasst zusammen.

IKEA Place: Möbel per Augmented Reality ins Heim holen

IKEA Place
Bereits Ende des vergangenen Jahres brachte das schwedische Einrichtunghaus IKEA die Einrichtungs-App mit dem Namen IKEA Place für Nutzer von Apple-Geräten. Nun gibt es die AR-Applikation ab sofort auch für Android. Mit Hilfe der AR-Anwendung lassen sich virtuelle Möbel ins eigene Wohnzimmer transferieren und darstellen.

Auslieferung der HTC Vive Pro ab April, Vorgängermodell reduziert

HTC Vive Pro
Die aktuelle VR-Brille Vive Pro wird ab Anfang April ausgeliefert. Sie soll 879 Euro kosten und ein ganz neues VR-Erlebnis bieten. Das Vorgängermodell wird dagegen von 699 Euro auf 599 Euro reduziert. Die Redaktion stellt die Vive Pro, die eine überarbeitete Version der bereits verfügbaren Vive ist, vor und erklärt die Unterschiede der Modelle.

Klappbare Drohne inklusive VR-Brille für unter 100 Euro vorgestellt

Archos Drohne
Bereits 2016 brachte der Hersteller mit Sitz in Frankreich eine Drohne auf den Markt, die sich mit einem Preis von 99,99 Euro besonders an Einsteiger richtete. Jetzt zieht Archos, pünktlich zum Ostergeschäft nach und präsentiert eine weitere Drohne. Im Preis von 99 Euro sind neben der kompakten Drohne auch eine VR-Brille - passend für Smartphones bis 6 Zoll - ein Controller, zwei Akkus und ein USB-Adapter enthalten.

Wegen Umstrukturierung: HTC entlässt Mitarbeiter

Kamera des HTC U11
HTC schippert seit geraumer Zeit durch unruhige Fahrwasser. Die Taiwaner haben mit Umsatzeinbußen zu kämpfen und die Konkurrenz aus China treibt den Markt mit günstigen Geräten vor sich her. Hinzu kommt das Comeback von Nokia. Die Finnen haben innerhalb eines Jahres HTC und viele weitere etablierte Hersteller überholt. Vor kurzem hat sich Google Teile von HTCs Entwicklungsabteilung einverleibt und nun werden die ersten Mitarbeiter entlassen.

Star Wars: Jedi Challenges im Test: Intensive virtuelle Jedi-Erfahrung mit Schwächen

Star Wars Jedi Challenges
Aus einer weit entfernten Galaxie kommt ein Headset, mit dem Star-Wars-Fans endlich selbst das Lichtschwert schwingen dürfen. Lenovo und Disney präsentierten 2017 erstmalig ihr Augmented-Reality-Set "Star Wars: Jedi Challenges". Bestehend aus Headset und Lichtschwert, lassen sich Duelle aber auch Schlachten schlagen. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt, ob es sich um das Spielzeug handelt, wonach Fans gesucht haben.

Übernahme abgeschlossen: Google kauft einen Teil von HTC

HTC U11
Die Spatzen pfiffen es schon lange von den Dächern - im Herbst 2017 war es offiziell: Google investiert 1,1 Milliarden Dollar und übernimmt den Teil HTCs, der für die Pixel-Smartphones entwickelt. Die Marke HTC soll jedoch erhalten bleiben und das Unternehmen weiter Smartphones produzieren. Die Übernahme ist jetzt komplett in trockenen Tüchern.
12 3 4

NEUESTE HANDYS