Smart Home & Internet der Dinge

Schemazeichnung eines Smart Homes

Das Smartphone wird zur digitalen Fernbedienung und das Haus immer vernetzter. Die Ideologie vom smarten zu Hause wird von Jahr zu Jahr auch für den normalen Bundesbürger bezahlbarer und somit auch realer. Schon bald wird es vollkommen normal sein, von seinem Smartphone aus, sämtliche Haushaltsgeräte zu steuern beziehungsweise Informationen von diesen zu empfangen. Sei es das Auto das automatisch vorgefahren wird, die Kaffeemaschine, die sich nach dem Aufstehen direkt einschaltet, die Heizung, die angeht wenn man sich auf der Rückfahrt befindet oder die Rollladen, die automatisch herunterfahren, wenn man eine längere Zeit abwesend ist. In Zukunft denkt das intelligente Heim für die Menschheit mit.

In Zukunft wird das Internet überall sein. In Autos, Haushaltsgeräten oder in der Haustechnik. Der Kühlschrank, der selbst Lebensmittel nachbestellt, das Auto, dass sich den Termin aus dem Smartphone holt und die Routenplanung durchführt oder die Heizung im Smart Home, die sich selbst reguliert, wenn man den Raum betritt – all diese und weitere intelligente Innovationen hält das Internet der Dinge ("Internet of Things") bereits heute bereit. Viele weitere vernetzte Gegenstände befinden sich in der Entwicklung und dank der Cloud sind Daten in Zukunft noch schneller dort, wo sie gebraucht werden.

 Auf welche Art und Weise Smartphones, Tablets und Smartwatches für die smarten Technologien eine Rolle spielen, lässt sich auf dieser Themenseite nachlesen.

Smart Home & Internet der Dinge News

Google Maps: Nie mehr den Ausstieg verpassen – jetzt geht'sKarten-App

Wer viel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, weiß die dadurch gewonnene Zeit oftmals zu schätzen. Damit man sich besonders auch in fremden Städten in Ruhe in Musik, Video, den sozialen Netzwerken und anderen Ablenkungen verlieren kann, hilft Google Maps jetzt auch Öffi-Fahrern durch den Verkehr.

Galaxy Note 8, HTC U11 und Nokia 6: Adventskalender mit vielen Smartphone-HighlightsHandys, Wearables und Smart Home

Weihnachten steht vor der Tür und die Redaktion von inside-handy.de hat für ihre Leser ein ganz besonderes Schmankerl vorbereitet: Mit dem Adventskalender von inside-handy.de gibt es seit dem 1. Dezember bis Heiligabend jeden Tag die Chance auf tolle Preise im Wert von insgesamt 10.000 Euro! Mit dabei sind unter anderem ein Samsung Galaxy Note 8, mehrere HTC U11 und das Huawei P10. Doch auch Tarife, ein Smart-Home-Bundle und Wearables sind dabei.

Google Home Mini stürzt bei hoher Lautstärke abSmart-Home-Lautsprecher

Die Hardware-Probleme bei Google häufen sich: Nicht nur die Smartphones der Pixel-2-Serie haben mit Macken zu kämpfen. Jetzt trifft es auch Lautsprecher aus der Google-Home-Familie, mit denen Google seinen Assistant als Sprachschnittstelle für Smart-Home-Anwendungen zu etablieren sucht.

Vodafone verdoppelt Gigacube-GeschwindigkeitSchneller surfen

Der Mobilfunk-Anbieter Vodafone hat die maximal nutzbare Surf-Geschwindigkeit des hauseigenen LTE-WLAN-Routers Gigacube verdoppelt. Davon profitieren nicht nur Neukunden, sondern auch die bisherigen Besitzer des semi-mobilen Hotspots. Für Neukunden gibt es trotzdem einen Vorteil: Vodafone bietet ein Sonderkündigungsrecht, das eine 30-Tage-Probezeit ermöglicht.

Vodafone: Umsatzminus trotz HalbjahresgewinnGeschäftsbericht

Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone veröffentlichte die Geschäftszahlen für das dritte Quartal (Juli bis September) seiner deutschen Tochter in Düsseldorf. Die Außenstelle konnte dabei weiter zulegen und stützt den Mutterkonzern. Zugpferd ist dabei das Kabelnetz. Aber auch hinsichtlich der Mobilfunkanschlüsse kann Vodafone zulegen.

Telekom bestätigt eigenen smarten Lautsprecher"Hallo Magenta"

Apples HomePod, Google Home und Amazon Echo. Die Liste schlauer Lautsprecher wird von Tag zu Tag länger. Schon bald wird sie um einen weiteren Eintrag ergänzt werden, denn ab 2018 will auch die Telekom auf dem Smart-Speaker-Markt mitmischen.

"V by Vodafone": Vodafone startet IoT-Ökosystem für PrivatkundenDer Hund an der digitalen Leine

Vodafone startet in ein neues Smart-Home-Kapitel. Das neu geschaffene V-Ökosystem verbindet verschiedene Internet-of-Things-Services unter dem Deckmantel der neu entwickelten V-SIM. Vodafone will mit dem Service seine Smart-Home-Lösungen stärker ins Privatkundengeschäft einbinden.

Amazon Cloud Cam und Amazon Key neu vorgestellt Offensive für das Smart Home

Amazon entdeckt mehr und mehr das clevere Zuhause. Sogenannten Smart-Home-Produkten wird ein enormer Wachstumsmarkt prognostiziert und es ist entsprechend nicht verwunderlich, dass Amazon dieses Themenfeld in Zukunft mit diversen Produkten beackern möchte. Eines dieser Produkte wurde nun in den USA vorgestellt: die Amazon Cloud Cam. Außerdem neu: Amazon Key für Prime-Kunden.

5G: Vodafone, Telekom und Telefónica bekommen unerwartete KonkurrenzPrivate 5G-Netze sollen kommen

Wenn es um das Thema 5G geht, denkt man in erster Linie an Gigabit-Übertragungsraten und kurze Latenzzeiten, die per Mobilfunk in Zukunft realisiert werden sollen. Im nächsten Schritt kommen die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica ins Spiel, die hierzulande 5G-Netze aufbauen werden. Nun formiert sich allerdings unerwartete Konkurrenz - aus der Industrie.

Neue Google-Produkte: Google Home Mini, Home Max, Clips und Pixel Buds vorgestelltSmarte Lautsprecher und Zubehör

Neue Produktlinien von Google: Das Unternehmen hat neben den beiden Smartphones  Pixel 2 und Pixel 2 XL auch neues Zubehör sowie smarte Lautsprecher vorgestellt. Mit dem Google Home Mini und Home Max wird das Portfolio rund um Google Home erweitert, mit Google Clip und Pixel Buds erhalten die Smartphones einige Gadgets.

Amazon Fire TV basiert auf Android NougatNeue Amazon Hard- und Software

Der Online-Versandhändler und Elektronikhersteller Amazon hat kürzlich ein ganzes Feuerwerk an neuen Gerätschaften und Alexa-Funktionen vorgestellt. Darunter die neue Echo-Generation, Echo und Echo Plus, sowie den Ableger Echo Spot und eine weitere Version des Fire TV. Letzterer basiert auf Android Nougat und bietet zahlreiche neue Funktionen.

Google Assistant auf Android TV verfügbar: Diese Geräte erhalten ihn als erstesAuf dem Fernseher

Nach fast zehn Monaten Wartezeit kommt die hilfreiche KI von Google nun auch auf die ersten Fernsehgeräte: Wie das Unternehmen in einem Blog-Eintrag bekannt gegeben hat, wird aktuell der Google Assistant an erste Android-TV-Modelle ausgeliefert. Per Software-Update erhält ihn zu Beginn Nvidias Shield TV. Weitere Geräte sollen in den kommenden Monaten folgen.

Amazon Fire HD 10: Alexa-Tablet vorgestelltAlexa Hands-free und Smart Home

Amazon hat am Montag, den 19. September in Berlin das neue Fire HD 10 gezeigt. Vorbestellen lässt es sich jetzt schon. Das Tablet kommt mit einem neuen "Hands-free"-Feature: Der Sprachassistent Alexa kann jetzt per Ansprache aufgerufen werden und steuert auf Wunsch Smart-Home-Geräte. Auch bei der Hardware hat Amazon aufgetrumpft. inside-handy.de war bei der Präsentation vor Ort und hat sich das Gerät angeschaut.

Echo Dot und Smart Home: Diese Technik gibt es in Amazons Aktionswoche stark reduziertHerbst-Angebote-Woche

Der Online-Händler Amazon hat eine neue Verkaufsaktion angekündigt. Ab Montag, den 18. September, sind für eine Woche Smart-Home-Produkte und viele andere Technikartikel aus den Bereichen TV, Fotografie und Entertainment verbilligt zu haben. Die "Herbst-Angebots-Woche" beinhalten dabei jedoch nicht nur Tagesangebote, sondern auch Blitzpreise, die jeweils nur vier Stunden zur Verfügung stehen.

BlueBorne: Gefährliche Bluetooth-Sicherheitslücke betrifft mehrere Milliarden GeräteSchadsoftware

Eine neue Sicherheitslücke macht momentan die Runde. Die Schwachstelle greift im aktuellen Fall nicht beim Betriebssystem, sondern versteckt sich in der Bluetooth-Funktion. Da praktisch jedes Smartphone und viele weitere Geräte Bluetooth besitzen, sind folglich theoretisch mehr als fünf Milliarden Geräte sowie deren Besitzer von der Lücke mit Namen "BlueBorne" betroffen.

TobyRich Moskito: App-gesteuertes Flugzeug im TestPapierflieger 2.0

Das Bremer Unternehmen TobyRich will mit dem 20 Gramm leichten EEP-Flugzeug Moskito den Papierflieger digitalisieren. Via ausgeklügelter iOS- oder Android-App wird der leichte Flieger in der Luft gehalten und gesteuert. Die Redaktion von inside-handy.de hat sich den Moskito genau angesehen und getestet.

Magenta SmartHome: neue Kooperationen und Partner-GeräteDeutsche Telekom

Schon 2016 präsentierte die Deutsche Telekom mit Magenta SmartHome eine eigene Smart-Home-Lösung, die im Vergleich zu der Konkurrenz besonders einfach einzurichten und mit vielen Herstellern kompatibel sein sollte. Pünktlich zur IFA 2017 hat sich das Unternehmen erneut des Smart-Home-Segments angenommen und das Angebot deutlich ausgebaut.

GMX und Web.de starten speziellen IoT-TarifInternet der Dinge

Während die Handytarife von Web.de und GMX zum Monatswechsel teurer geworden  sind, haben die beiden Tochtermarken von United Internet jetzt auch einen ganz neuen Tarif im Angebot. Und dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Tarif für das Handy, sondern um ein IoT-Tarif. Die Daten-SIM lässt sich für den automatisierten Datenaustausch zwischen verschiedenen Geräten nutzen und kostet 2,99 Euro pro Monat.

Phicomm: Mit diesen Produkten soll der europäische Markt erobert werdenWeniger Smartphone, mehr Smart-Home

Im Januar konnte die Redaktion von inside-handy.de mit Phicomms Europa-Geschäftsführer Dr. Jie Lin über die Zukunft des Unternehmens sprechen . Dabei wurde deutlich, dass die "bayrischen Chinesen" eine neue Richtung einschlagen und sich vermehrt auf den Smart-Living-Bereich konzentrieren. Auf der IFA in Berlin gab Jie Lin nun erneut einen Eindruck, wo sich das Unternehmen sieht und wie sich die Ziele des Jahresanfangs bisher entwickelt haben.  

Partei Die Grünen fordern Verbot von smartem SpielzeugAbhör-Barbies und Spionage-Hunde

Die Vernetzung jeglicher Dinge nimmt immer weiter an Fahrt zu. Neben Haushaltsgeräten und weiteren Smart-Home-gesteuerten Alltagsgegenständen wächst auch der Markt für smartes Spielzeug. Grund genug für die Tester der Stiftung Warentest, sich einige der digitalen Spielkameraden näher anzusehen. Das Urteil ist vernichtend. Nun fordern die Grünen ein Verbot der Artikel. Die Bundesnetzagentur lehnt jedoch ab.