HomeSatellit

Satellit

GPS-Alternative Galileo ist bereit

Smartphones sind auch moderne Navigationsgeräte.
Galileo ist das erste, unter ziviler Kontrolle stehende, weltweite Satellitennavigations- und Ortungssystem. Nach dem erfolgreichen Aussetzten vier weiterer Satelliten ist die GPS-Alternative komplett. Damit ist es nun die weltweite Navigation möglich - ohne den Einsatz der Konkurrenzsysteme wie GPS oder Glonass.

Garmin präsentiert neue Notruf-Lösung

Garmin Outdoor
Garmin präsentiert mit dem neuen inReach Mini eine Möglichkeit zur globalen Satelliten-Kommunikation im Taschenformat. Auch bei fehlendem Handyempfang garantiert es so maximale Sicherheit. Das 350 Euro teure Gerät hat allerdings einen Haken, wie die inside handy Redaktion zu berichten weiß. 

Telekom EntertainTV Sat: IPTV für Satelliten-TV-Haushalte

Entertain TV Sat
Die Deutsche Telekom fischt in neuen Gewässern nach Kunden. Das einst für den IPTV-Sektor geschaffene Produkt EntertainTV ist ab Donnerstag (3. Mai) auch für klassische Satelliten-Kunden nutzbar. Mit EntertainTV Sat können Kunden ihren Satelliten-TV-Anschluss mit den Vorteilen vom Fernsehen über das Internet kombinieren und aufwerten, teilte der Bonner Konzern am Mittwoch mit.

TV-Empfang per Satellit bleibt in Deutschland die Nummer Eins

Internetkabel von Unitymedia
Die meisten Haushalte in Deutschland empfangen ihr TV-Programm über Satellit. Das teilte der Satellitenbetreiber Astra am Donnerstag, den 5. April 2018, in Unterföhring bei München mit. Insgesamt 17,72 Millionen - knapp die Häfte - der deutschlandweit 38,58 Millionen Haushalte nutzen demnach einen Satelliten-Receiver. IPTV verzeichnete derweil den stärksten Anstieg.

ARD und ZDF sollen SD-Übertragung ab Mitte 2020 beenden

Logos von ARD und ZDF
TV-Inhalte über Satellit in SD-Qualität mit einer vergleichsweise niedrigen Auflösung zu sehen, ist in vielen Haushalten noch immer Standard. Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass unter anderem auch ARD und ZDF noch immer an dem veralteten Übertragungsstandard festhalten. Doch damit könnte in nicht allzu ferner Zukunft Schluss sein. Grund ist eine Entscheidung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF).

Telekom und Inmarsat bringen LTE ins Flugzeug

Inmarsat und Deutsche Telekom bringen LTE ins Flugzeug
Rund zwei Jahre nach der offiziellen Ankündigung haben die Deutsche Telekom und der Satellitenbetreiber Inmarsat zusammen mit Nokia das sogenannte European Aviation Network (EAN) erfolgreich getestet und stehen kurz vor dem kommerziellen Start. Es ist für europäische Fluggesellschaften gedacht, die auf Kurz- und Mittelstrecken-Flügen die Vorzüge einer satellitengestützten Breitband-Internetverbindung mit der Technik eines LTE-Netzes kombinieren möchten.

Olympische Winterspiele 2018 live und im Stream: Kabel, Internet und Sat-TV

Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang
Die Entscheidungen finden größtenteils in der Nacht oder am Vormittag statt. Nichtsdestotrotz werden die Olympischen Winterspiele, die ab dem 9. Februar im südkoreanischen Pyeongchang stattfinden genügend Fans in ihren Bann ziehen. Die Redaktion zeigt, welcher Sender wann auf dem Äther ist und was Kabel- oder Internet-TV-Kunden beachten müssen.

DJI stellt die Drohnen Mavic Pro Platinum und Phantom 4 Pro Obsidian vor

Mavic Pro Platinum
Neben Smartphones und Tablets können Hersteller auf der Internationalen Funkausstellung 2017 in Berlin auch zahlreiche Technik-Neuheiten aus anderen Bereichen aufzeigen. Dazu zählt auch das chinesische Technologieunternehmen DJI, das vor allem für seine ferngesteuerten Drohnen bekannt ist.

health tv ab Montag bundesweit zu empfangen

Health TV startet in Deutschland
Wer gesund oder vielmehr gesünder leben möchte, darf sich bei Bedarf ab Montag (15. Mai) zusätzliche Tipps im Fernsehen holen. Dann startet nämlich ein neuer TV-Sender im frei empfangbaren Fernsehen: health tv. Er wird schrittweise sowohl über Satellit als auch in Kabelnetzen zu empfangen sein. Darüber hinaus wird er per IPTV und als Webstream verbreitet.

Lufthansa FlyNet: Diese Preise gelten auf der Kurz- und Mittelstrecke

Lufthansa Airbus A321
Lufthansa arbeitet bereits seit Oktober 2016 daran, Internet im Flugzeug auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen anzubieten. Sukzessive wird bis voraussichtlich Mitte 2018 die gesamte Lufthansa-A320-Flotte mit WLAN-Hotspots auf Basis des so genannten FlyNet ausgestattet, das sich schon länger auf Langstrecken-Verbindungen nutzen lässt. Nun steht auch fest, was das WLAN-Vergnügen in der Passagier-Kabine kostet.
12

NEUESTE HANDYS