Nokia

Nokia

Bilder eines getarnten Smartphones von Nokia aufgetaucht

Nokia Supreme alias Meizu MX5
Nokia würde offenbar gerne ein eigenes Android-Smartphone auf den Markt bringen, darf es aber aus lizenztechnischen Gründen nicht vor dem Jahr 2016. Nachdem Microsoft die Mobilfunk-Sparte der Finnen gekauft hat, ist es Nokia untersagt, ein eigenes Handy zu verkaufen, auf dem das Nokia-Logo prangt. Anscheinend hat man aber nun einen Weg gefunden, das eigene Smartphone doch schon sehr bald an den Mann zu bringen.

Welche Marken verschwunden sind und welche wiederbelebt wurden

Markensterben
Wenn man die Mobilfunk-Welt der 90er Jahre in einem Satz beschreiben müsste, würde er in etwa so klingen: Ein Siemens-Handy in der Tasche und ein Vertrag bei D2 Mannesmann. Dabei kann Siemens auch durch Nokia und D2 durch Viag Interkom ersetzt werden. Die Redaktion zeigt, welche Marken in den vergangenen Jahren von der Bildfläche verschwunden sind und welche eine Reinkarnation durchlaufen haben.

iPhone, Galaxy S6 und Co. mit Inbay kabellos im Auto laden

inbay
Qi, der Standard für kabelloses Laden von Kleingeräten wie Smartphones und Tablets, wurde im Zuge des Mobile World Congress (MWC) und der Vorstellung des Samsung Galaxy S6 wieder mehr in das Scheinwerferlicht der Aufmerksamkeit gerückt. Nun bietet Inbay ganze drei Produktlinien an, mit denen man über Qi sein Smartphone auch im Auto ohne Kabel-Wirrwarr laden kann.

Smartphone-Preise brechen um bis zu 50 Prozent ein

Smartphones unter 200 Euro
Die Vorboten des Frühlings kündigen sich an, der Winter ist fast schon vorbei und Weihnachten ist längst vergessen. Genau jetzt ist eine gute Zeit, sich nach neuen Smartphones umzusehen. Denn laut guenstiger.de ziehen die Preise zu Weihnachten an und danach fallen viele wieder deutlich in den Keller. So kann jetzt im Vergleich zu den Weihnachtspreisen bis zu 24 und im Vergleich zu den Marktstartpreisen bis zu fast 50 Prozent gespart werden.

Lumia 830 ab 6. Oktober für 400 Euro erhältlich

Microsoft Lumia 830
Micorosft bringt das Lumia 830 im Laufe der kommenden Woche in die deutschen Verkaufsregale. Das Smartphone mit PureView-Kamera wird in den Farben Orange, Grün, Weiß und Grau für rund 400 Euro unter anderem bei Media Markt und Saturn, Vodafone, O2 und der Deutschen Telekom sowie bei Amazon erhältlich sein.

Lumia 830, 730 und 735 vorgestellt

Microsoft und Nokia
Microsoft hat auf der IFA in Berlin gleich drei neue Smartphones der Lumia-Reihe vorgestellt. Das Lumia 830 siedelt sich dabei unterhalb des Spitzenmodells 930 an und legt sehr viel Wert auf die Pure-View-Kamera. Das Lumia 730 und das 735 sind Brüder, die sich nur in der Anzahl der einsetzbaren SIM-Karten unterscheiden. Das 735 ist dabei die Single-SIM-Variante und das 730 das Dual-SIM-Gerät.

12 Millionen: Lumia 520 beliebtestes Windows-Phone aller Zeiten

Nokia Lumia 520
Nokias Lumia-Reihe hat die Größe einer Fußball-Mannschaft. Dabei sticht ein Gerät besonders hervor - es ist sozusagen der Lionel Messi der Finnen. Das Lumia 520 ist nach Angaben von Microsoft das bisher beliebteste Windows-Phone der rund vierjährigen Geschichte.

IPCom scheitert mit Klage gegen Nokia – vorerst

Gerichtsgebäude
Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat ein für Nokia wichtiges Urteil gesprochen. Die Richter sprachen den ehemaligen Smartphone-Produzenten von dem Vorwurf frei, ein Mobilfunk-Patent verletzt zu haben, das aktuell in Besitz der Patentverwertungsgesellschaft IPCom ist. IPCom hatte dieses und andere Patente im Jahr 2007 von der Robert Bosch GmbH übernommen.

Nokia Treasure Tag im Test: Nie wieder Schlüssel verlieren

Nokia Treasure Tag
Wer hat nicht schon mal die Wohnung auf den Kopf gestellt weil er seinen Schlüssel oder das Portemonnaie gesucht hat? Nokia bereitet dem ein Ende und bietet mit dem Treasure Tag ein Mini-Gadget, das beispielsweise am Schlüsselbund befestigt wird, sich mit dem Smartphone koppelt und den Nutzer warnt, wenn er sich zu weit von seinem getaggten Gegenstand entfernt. Ob und wie gut das funktioniert hat die inside-handy.de-Redaktion getestet.

Nokia zahlte mehrere Millionen Euro an Erpresser

Nokia C6-01, C7 und E7
Wie erst jetzt herauskam, ist der finnische Handyhersteller Nokia vor rund sechseinhalb Jahren von Hackern um mehrere Millionen Euro erpresst worden. Die Erpresser waren im Besitz des Schlüssels für die Verschlüsselungsfunktionen von Nokias damaligen Betriebssystem Symbian. Nokia zahlte die geforderte Summe und die Erpresser konnten entkommen.

NEUESTE HANDYS