Google Nexus

Das Nexus-Lineup von Google (Mai 2015)

Anfang 2010 hat Google das Nexus-Programm aufgelegt und mit dem Partner HTC zum ersten Mal ein Gerät auf den Markt gebracht, das Android ohne Herstellerzugaben und direkt von Google zu den Nutzern brachte. Ziel von Google war es, für Innovation zu werben und aufzuzeigen, dass ein großartiges Smartphone keine herstellerspezifische Oberfläche benötigt. Google hat für das Nexus-Programm im Laufe der Jahre mit verschiedenen Herstellern zusammen gearbeitet ‒ mit HTC (Nexus One, Nexus 9), Samsung (Nexus S, Nexus 10), LG Electronics (Nexus 4, Nexus 5), Motorola (Nexus 6) und Asus (Nexus 7) haben einige namhafte Hersteller Geräte unter dem Nexus-Label angeboten. Dabei übernimmt Google federführend das Design, die Entwicklung, das Marketing und den Support, während die Hardwarepartner Logistik, Vertrieb und Fertigung koordinieren. Heute umfasst das Sortiment neben Flaggschiff-Smartphones auch Tablets. Mit dem Nexus Player wagte Google zudem einen erneuten Ausflug in die Unterhaltungselektronik. So brachte die Set-Top-Box Android TV auf den Fernseher.

Google Nexus News

Android-Sicherheitslücke: Bundesamt spricht von Risikostufe 3Zahlreiche Geräte betroffen

Spätestens seit es das Internet gibt, existieren auch Hacker, die ungesicherte Bereiche und Schwachstellen im Programmcode ausnutzen, um sich einen Zugang zu einem Gerät zu verschaffen. Betroffen sind dabei heutzutage jedoch nicht nur die handelsüblichen Computer, sondern auch die tragbaren Rechner – Smartphones. Dies beweist abermals die derzeitige Warnmeldung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Google: Android-Sicherheitspatch für Juli veröffentlichtAndroid Smartphones

Wie jeden Monat erfüllt Google seine selbst auferlegte Pflicht und veröffentlicht die neue Android-Sicherheitsebene, die für alle Android-Smartphones wichtig ist. Zeitgleich zum Bulletin stehen OTA- und Factory Image-Daten für die Nutzer, die es nicht abwarten können, zum Download bereit - allerdings nur, wenn der Hersteller es zulässt.

Google testet native Augmented Reality für Android ChromeSoftware

Die virtuelle und erweiterte Realität sind Zukunftstechnologien, die immer stärker ihren Weg in das alltägliche Leben finden. Einen großen Schritt bereitet aktuell Google vor: So implementieren die Entwickler des Chrome-Browsers nun eine Schnittstelle für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) in der Android-Version der Software. Die Folge: AR- und VR-Anwendungen lassen sich direkt und ohne zusätzliche App starten.

Magazin
Das sind die besten Handys für unter 300 EuroSamsung Galaxy A5 (2017), Honor 9 lite, Apple iPhone 6

Darf es ein neues Handy sein, das nicht mehr als 300 Euro kostet? Die inside handy Redaktion hat die besten Smartphones für bis zu 300 Euro in dieser Übersicht zusammengetragen. Auf einen Blick gibt es die besten Handys der Preisklasse zwischen 200 und 300 Euro von Samsung, Apple, Huawei, Sony und anderen namhaften Herstellern.

Magazin
Triple-Kamera oder Pixel-Technologie: Die besten Handy-Kameras im ÜberblickGalaxy S9, iPhone X, Huawei P20 Pro

Smartphones haben günstige Kompaktkameras abgelöst und setzen die etablierten Kamera-Hersteller schwer unter Druck. Höchste Zeit also, sich die Knipsen in den Mobiltelefonen genauer anzusehen. inside handy stellt die Smartphones mit den besten Kameras vor und zeigt, wo die aktuellen Spitzenmodelle ihre Stärken und Schwächen haben.

Google Assistant läuft bald auf mehr als 80 Prozent der Android-SmartphonesKI-Software expandiert

"Ok, Google." Der digitale Assistent des Android-Konzerns ist weiter auf dem Vormarsch. Nachdem zuletzt erst nach und nach Android-Smartphones und auch  iOS-Google-Apps mit neueren Versionen mit dem Google Assistant bestückt wurden, geht Google nun in die Initiative "Masse statt Klasse". Auch zahlreiche Tablets können von nun an auf den Assistenten zurückgreifen.

Pixel 2 (XL): Weitere Display-Probleme und Google-Assistant-FehlerGoogle-Smartphone

Bereits bei den ersten Pixel-Smartphones meckerten Nutzer der Google-Handys über stetig auftauchende Probleme. Auch bei der zweiten Generation läuft nicht alles reibungslos, Stichwort Displayblaustich . Nun sollen es die Mikrofon-Probleme aus der ersten Generation auch in die zweite geschafft haben - zum Leidwesen vieler Nutzer. Darüber hinaus werden nun weitere Probleme vermeldet, die auch das Pixel 2 betreffen.

Nexus 6 bekommt Android 7.1.1 zum zweiten MalGoogle-Update

Das Motorola Nexus 6 bekommt zum zweiten Mal ein Update auf Android 7.1.1 Nougat. Nachdem der erste Versuch gründlich schief ging, mussten die Nutzer seit dem Frühjahr 2017 entweder mit einem Lautsprecher-Bug leben oder ein Downgrade auf Android 7.0 hinnehmen. Für zweitere Nutzer ergibt sich jetzt die zweite Chance.

Nexus- und Pixel-Geräte: Google schließt Sicherheitslücken in AndroidSicherheits-Update

Das monatliche Android-Update für die Nexus-Geräte schließt einige Sicherheitslücken, unter anderem auch neue Zugangswege zum Kernel. Google versorgt damit fast alle Nexus-Geräte. Das Nexus 10 wurde jedoch wieder nicht berücksichtigt. Der Rest sollte über OTA erreicht werden, kann jedoch auch über den Desktop auf die Updates zugreifen.

Juni-Patch für Android veröffentlichtKritische Fehlerbehebung

Insgesamt 103 neue Schwachstellen soll die neuste Version der Aktualisierung beheben. Anhand zwei Ebenen (1. und 5. Juni) wird die Android-Sicherheitspatch auf den neusten Stand gebracht. Es handelt sich dabei um einige kritische Fehler sowie Bugs, die schon seit Längerem bekannt sind. Hier sind die wichtigsten Infos.

Android O Beta Anmeldung leicht gemacht: So geht’sHow to

In der Keynote der Entwickler-Konferenz Google I/O hat der Android-Konzern einige weitere Ausblicke auf die kommende Version des führenden Smartphone-Betriebssystems gegeben. Zusätzlich wurde aber auch mitgeteilt, dass eine offene Beta-Version gestartet wird. Die hat mit Google I/O begonnen. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt, wie man sich für die Test-Version von Android O anmeldet und welche Geräte daran teilnehmen können.

Android 7.1.2 bereitet Probleme mit FingerabdrucksensorPixel- und Nexus-Smartphones

Das Update auf Android 7.1.2 Nougat scheint einigen Besitzern eines Google Pixel, Pixel XL, Nexus 5X und Nexus 6P Probleme mit dem Fingerabducksensor zu bereiten. Laut AndroidPolice belegen das Einträge im Google Forum. Probleme bei einem neuen Android-Update treten immer wieder auf.

Update auf Android 7.1.2 Nougat wird jetzt verteiltGoogle Betriebssystem

Seit Ende Januar lief der öffentliche Beta-Test von Googles neuer Android-Version Nougat 7.1.2. Zu den Neuerungen des Updates gehört ein Warnhinweis des Systems, wenn das Smartphone zu heiß wird und eine langersehnte Funktion für ältere Nexus-Geräte. Nun hat Google damit begonnen, die finale Version des Updates an die ersten Nexus- und Pixel-Geräte zu verteilen.

HTC, LG, TCL und Coolpad streiten sich um das nächste PixelGoogle-Smartphone

Google hat im vergangenen Jahr mit dem Pixel und dem Pixel XL das iPhone-Pendant im Android-Universum geschaffen. Für die Hardware verantwortlich aber mit kaum einem Wort erwähnt, zeichnete damals HTC. Auch in diesem Jahr soll das Pixel 2 von HTC gefertigt werden. Für dessen Nachfolger stehen die Smartphone-Fabrikanten allerdings Schlange.

Das wollen Nutzer vom Google Pixel 2Google Pixel (XL) Kritik

Google fragt seine Nutzer und bekommt massig Antworten: Krishna Kumar, Produktchef des Google-Smartphones Pixel, hat im Nutzer-Forum nach Verbesserungsmöglichkeiten beim eigenen Produkt gefragt und die Antworten überraschen. Es sind eher Kleinigkeiten, die den Nutzer im aktuellen Modell Pixel und Pixel XL fehlen.

Google löst Androids Bluetooth-ProblemAndroid 7.1.1 Nougat

Im Sommer 2016 hat Google sein neuestes Werk Android 7.0 Nougat vorgestellt, binnen weniger Monate folgte auch schon die erste Erweiterung Android 7.1.1, die bis dato fast nur auf Googles eigenen Pixel- und Nexus-Smartphones läuft. Ganz ausgereift ist die Weiterentwicklung allerdings offenbar noch nicht, denn ein Bluetooth-Problem trieb ihre Nutzer in den Wahnsinn. Dieses Problem hat Google nun gelöst und ein baldiges Update versprochen.

Google veröffentlicht Patch gegen 52 SicherheitslückenAndroid-Update

Android-Entwickler Google hat sein neues Sicherheits-Patch veröffentlicht und damit den Weg für Hersteller wie Samsung, Sony, HTC und Huawei geebnet, Sicherheitslücken in ihren Smartphones zu schließen. Google geht forsch voran uns verspricht die Patches für Google-Smartphones schon für den morgigen 5. Januar auszuliefern.

Lockheimers Frustration über Android-UpdatesGoogle Android

Googles Chef für die Android-Abteilung Hiroshi Lockheimer äußerte sich in einem Interview mit  All About Android über eine Strategie gegen die Android-Fragmentierung. Besonders mit der Android-Update-Situation sei er ausgesprochen unzufrieden und kündigt Besserung an. Zusätzlich sprach er über Googles Intention mit den Pixel Smartphones, die die Antwort auf das iPhone sein sollen.

Alarmstufe Rot: 74 Sicherheitslücken in aktuellen Android-Versionen geschlossenGoogle Android Patchday Dezember

Der heutige Dienstag hat es aus sicherheitspolitischer Sicht in sich: Nicht nur ein Update auf Android Nougat 7.1.1  ist von Google auf seine Update-Server gespielt worden, auch die Dezember-Sicherheits-Patches für zahlreiche andere Android-Versionen sind ab sofort verfügbar. Zumindest theoretisch. Denn die Smartphone-Hersteller müssen die Updates nun zum Teil an die angepassten Nutzeroberflächen ihrer Smartphones anpassen. 

Google stellt neues Android-Update für neun Geräte bereitAndroid 7.1.1 Nougat

Überraschung zum Nikolaustag von Google: In der Nacht zum Dienstag teilte der US-Konzern mit, dass ab sofort das nächste größere Update von Android Nougat zur Verfügung steht. Mit Version 7.1.1 wird nicht nur die Stabilität verbessert, sondern es wurden auch einige Fehler aus der Welt geschafft. Außerdem werden Funktionen, die bisher nur auf den neuen Pixel-Smartphones von Google nutzbar waren, auch für andere Android-Nutzer freigeschaltet.