HomeKommentar

Kommentar

1.649 Euro für ein Smartphone: Diese Gier kann sich nur Apple leisten

Apple iPhone XS und XS Max
Nun ist sie Geschichte, die wohl wichtigste Keynote des Jahres. Keine Frage: Apple hat es wieder einmal krachen lassen und uns nicht nur die vierte Generation der Apple Watch gezeigt, sondern auch gleich drei neue iPhones. Neue iPhones, die alle auf den Design-Zug des iPhone X aufspringen: Viel Display, praktisch keine Display-Ränder und kein physischer Home-Button mehr. Sieht stark aus, hat aber auch einmal mehr seinen Preis.

Wiko: Le Untergang

Wiko View Modelle
Wiko. Belanglos, kongruent, eintönig, irrelevant: Zum französischen Handy-Hersteller fallen mehrere Adjektive ein, die jedoch allesamt kein gutes Haar am Unternehmen lassen. "Ab ins Niemandsland", schrieb der Kollege bereits bei der Vorstellung der drei neuen Wiko-Smartphones. Und er hat Recht. Ein Kommentar.

Fortnite für Android: Epics epische Gotteslästerung

Fortnite Battle Royal
Hinter vorgehaltener Hand war es das Mobile-Thema Nummer eins auf der Gamescom 2018: Fortnite-Entwickler Epic versucht den Google Play Store zu umgehen. Einige Insider begrüßen das Aufbegehren des Entwicklers, für andere birgt es Gefahr. Für den inside handy Gaming-Experten David Gillengerten ist es jedoch nichts weniger als eine Revolution in der Mache.

Die Telekom wagt den Frontalangriff – und das ist gut so!

Telekom sprengt Limits
Die Deutsche Telekom wagt die Tarif-Revolution in Deutschland: Für knapp 80 Euro monatlich ist es jetzt innerhalb Deutschlands möglich, soviel zu telefonieren, SMS zu verschicken und im Internet zu surfen wie man möchte. Keine Frage: 80 Euro sind viel Geld und doch ist der Schritt der Telekom gleichermaßen zu begrüßen wie auch überraschend, findet inside-handy.de-Chefredakteur Hayo Lücke. Ein Kommentar.

Apple drosselt iPhones: Die schlechte Woche hält lange an

Kommentar zu Apples Umgang mit Kunden
Erst unlängst hatte Apple-Manager Phil Schiller in einem Interview einige Software-Probleme als "schlechte Woche" weggelächelt. Nun ist die nächste Kritik in aller Munde: Apple drosselt ältere iPhones bewusst und verkauft das ganze nach jahrelangem herumgeeiere als Feature. Das geht nicht, meint auch inside-handy.de-Redakteur Michael Stupp. Ein Kommentar.

HTC ist tot, es lebe HTC!

Googleplex, der Hauptsitz von Google in Mountain View, Kalifornien, USA
HTC verkauft für 1,1 Milliarden Dollar einen Teil seiner Smartphone-Sparte an Google. Eine Entwicklung, die abzusehen war, nachdem es für das taiwanische Unternehmen zuletzt finanziell überhaupt nicht mehr rund lief. Das Ende von HTC ist damit aber noch lange nicht gekommen. Und das ist auch gut so, findet Chefredakteur Hayo Lücke. Ein Kommentar.

Smartphones müssen bezahlbar bleiben

iPhone X
Alle Jahre wieder: Wenn Apple im September zur turnusmäßigen iPhone-Parade einlädt, schaut die gesamte Mobilfunk-Branche gespannt in den Westen Amerikas. Das war auch in diesem Jahr anlässlich der Präsentation der neuen iPhones nicht anders. Vor allem das iPhone X hat in den sozialen Netzwerken hohe Wellen geschlagen – auch und vor allem wegen des Preises. Chefredakteur Hayo Lücke hat dazu eine klare Meinung. Ein Kommentar.

Wenn die Community zum Glaubenskrieger wird

HTC-Logo MWC Stand
Krieg in der Kommentar-Spalte: In der Zeit des Internet gehört es zum Alltag, dass sich Fans von Unternehmen wie Apple und Google unter Artikeln, Videos oder in Foren bis aufs Blut anfeinden. Auch die Mobilfunk-Branche kann davon ein Liedchen singen. Nun versuchte HTC Feuer mit Feuer zu bekämpfen und forderte seine hingebungsvollsten Fans öffentlich dazu auf, das neueste Flaggschiff zu verteidigen. Ein Fehler, findet unser Autor David Gillengerten.

Die große Chance auf echte mobile Daten-Flatrates

United Internet will Drillisch übernehmen
Was für ein Freitag für Mobilfunk-Deutschland. Kurz nachdem die Kirchturmuhr am Morgen fünf Mal schlug, war die Katze aus dem Sack: Die 1&1-Mutter United Internet schluckt Drillisch. Überraschung? Teilweise. Denn spekuliert wurde über einen solchen möglicherweise bevorstehenden Schritt schon länger. Doch zum jetzigen Zeitpunkt hat wohl kaum einer mit dieser Mobilfunk-Hochzeit gerechnet. Und doch könnte sie für den deutschen Markt Gold wert sein.

Ein großer Schritt in die richtige Richtung

Telekom StreamOn
StreamOn, die neue Tarifoption der Telekom, ist eine gute Nachricht für alle Telekom-Kunden, die mit ihrem Smartphone oder Tablet auch unterwegs Filme, Serien und Sportereignisse schauen oder Musik hören möchten. Mit StreamOn bietet die Telekom unbegrenztes Musik und Videostreaming mit Partnern wie Netflix, Youtube und Sky. Zum 1. Mai 2018 präsentierte die Deutsche Telekom nun weitere Partner. 
12 3

NEUESTE HANDYS