iOS

iOS

Wenn es um das Thema iOS geht, hat ein Unternehmen die Hosen an: Apple. Denn der US-Konzern ist für die Entwicklung dieses Betriebssystems verantwortlich. Es läuft auf iPhones und iPads und ist vor allem für seine einfache Bedienung bekannt.

iOS – Von Apple für Apple-Kunden entwickelt

Anders als Android ist iOS als geschlossenes Betriebssystem zu verstehen. Das heißt, es steht nur Apple-Kunden zur Verfügung, die ein iPad oder iPhone verwenden. Auch auf dem iPod Touch von Apple kommt das Betriebssystem zum Einsatz. Um das Betriebssystem nutzen zu können, ist ein Account bei Apple Voraussetzung. In diesem Zusammenhang wird die so genannte Apple ID erstellt.

Smartphone-Verkäufe: Xiaomi greift an – Samsung und Apple unter Zugzwang

Smartphones bis 400 Euro
Neues aus der Welt der Zahlenspiele: Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat seine erste Studie zu den Handy-Verkäufen im Jahr 2018 herausgegeben. Dort fassen die Analysten die groben Entwicklungen auf dem Smartphone-Markt der ersten drei Monaten zusammen. Aktuell scheint wieder ein wenig Bewegung in die Handy-Branche zu kommen. Und es gibt einen klaren Gewinner bei den Verkäufen.

Pokémon GO mit Dinos: Jurassic World Alive ist erschienen

Jurassic World Alive
Ein Mobile Game mit AR-Gameplay und Geolocation-Funktionen, in dem der Spieler eigene Dinosaurier aufzieht und gegeneinander kämpfen lässt. Das klingt nach Pokémon GO, hört aber auf den Namen Jurassic World Alive. Das Spiel zum neuen Kino-Film "Jurassic World: Das gefallene Königreich" ist nun für iOS und Android erschienen.

iOS 11.4 ist da: Update bringt AirPlay 2

iOS 11.4 Update
Neue Software-Aktualisierung aus dem Hause Apple: Der Hersteller hat am 29. Mai sein neues iOS-Update in der Version 11.4 veröffentlicht. Mit an Bord ist unter anderem das lang erwartete AirPlay 2, Verbesserungen für den HomePod sowie für Nachrichten in der iCloud und allgemeine Änderungen. iOS 11.4 könnte das letzte große Update vor iOS 12 sein.

Apples Akku-Austausch: Kunden erhalten Gutschrift

Apple iPhone 7
Es kam einem Erdbeben gleich: Analysen des Geekbench-Entwicklers John Poole hatten Ende 2017 ergeben, dass Apple mutwillig an der Leistung von iPhone-Modelle herumdoktert. Der US-Konzern hatte sich im Anschluss auch zu den Vorfällen geäußert und gab zu: "Ja, wir schränken die Rechenleistung ein". Die Lösung um die Kunden zu beruhigen: Austauschakkus. Nun kümmert sich Apple um Kunden, die bereits vor der Aktion ihren Akku ausgetauscht haben.

iPhone X Tesla mit Solarpanel und Zusatzakku von Caviar

Iphone X Tesla
Die russische Luxus-Marke Caviar hat aktuell eine limitiere Version des iPhone X auf den Markt gebracht. Das auf 999 Einheiten begrenzte Smartphone besitzt einen zusätzlichen Akku und ein Solarpanel auf der Rückseite. Entsprechend hoch fällt der Preis aus. Erst ab umgerechner 3.865 Euro wechselt das Gerät den Besitzer.

iOS 11.4: Apple stellt sechste Beta-Version bereit

Update auf dem iPhone 6s
Kaum wurde iOS 11.3 mit zahlreichen Änderungen offiziell vorgestellt, schickt sich Apple auch schon an, das nächte große Update für iPhones und iPads vorzubereiten. Dabei handelt es sich allerdings (noch) nicht um iOS 12, sondern um einen weiteren Zwischenschritt: iOS 11.4 ist im Anflug.

WhatsApp – Die neuen Gruppenfunktionen sind da

WhatsApp Nachrichten weiterleiten
Im April macht WhatsApp Schlagzeilen – und zwar zuhauf. Zunächst erschien ein Posting, mit der das Programm zum Absturz gebracht werden konnte. Darauf folgten die neuen Nutzungsbedingungen mit einem 16-Jahre-Häckchen und eine weitere Meldung, die besagt, dass WhatsApp für Unternehmen künftig rechtswidrig wird. Nun rollt die Nachrichten-Lawine weiter; diesmal bringt diese allerdings etwas Positives: neue Features für Gruppen.

WhatsApp für Unternehmen künftig rechtswidrig

inside-handy.de per WhatsApp erreichbar
WhatsApp macht wieder verstärkt von sich reden: Ein Facebook-Manager bestätigte nicht nur indirekt, dass der Messenger-Dienst künftig Werbung enthalten wird. Seit einigen Tagen ist WhatsApp auch erst ab 16 Jahren nutzbar – zumindest theoretisch. Nun schlägt eine Meldung Wellen, die besagt, dass Unternehmen nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) den Messenger-Dienst künftig nicht mehr in Anspruch nehmen können.

WhatsApp-Update: So bekommt man die neueste Version früher

WhatsApp Tipps und Tricks
Der beliebte Messenger WhatsApp wird ständig weiterentwickelt. Für die Android-Plattform ist eine offene Beta-Version verfügbar, die Nutzern vorab zum Beispiel Zugang zu einem neuen Kamera-Interface, der Freisprechfunktion für Sprachnachrichten oder dem Löschen von Textnachrichten gewährte. inside handy zeigt, wie man WhatsApp-Beta-Tester werden und die neusten Features noch vor dem finalen Update im Play Store erhalten kann.

Microsoft: Neuer Android Launcher, Timeline und „Your Phone“ vorgestellt

Microsoft Edge für iOS und Android
Microsoft stellte heute auf der Build Live Konferenz seine neuen Produkte und Entwicklungen vor. Nach dem Ende des Windows Phone OS konzentriert sich Microsoft vor allem auf Plattform-übergreifende Lösungen. Die Redaktion von inside handy fasst die wichtigsten Neuerungen zusammen.