Facebook

Facebook

Das soziale Netzwerk Facebook wurde am 4. Februar 2004 von Dustin Moskovitz, Chris Hughes, Eduardo Saverin und Mark Zuckerberg veröffentlicht und ist mit 1,86 Milliarden Mitglieder (Stand vierter Quartal 2016) das weltweit größte soziale Netzwerk. Anfänglich nur für amerikanische Studenten ausgelegt, entwickelte es sich innerhalb von wenigen Jahren zu einer der fünf am häufigsten besuchten Websites der Welt. In Deutschland liegt Facebook sogar auf Platz 2 hinter Google. Das Leitmotto des Netzwerk lautet: „Facebook ermöglicht es dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und Inhalte mit diesen zu teilen.“ Mittlerweile spielt das soziale Netzwerk auch auf den Smartphones eine wichtige Rolle. Die Facebook-App zählt zu den am meisten heruntergeladenen Anwendungen in den App Stores. Im Februar 2014 kaufte Facebook zudem mit WhatsApp den stärksten Messenger am Markt für 19 Milliarden Dollar.

Facebook News

Hacker stehlen Facebook-NutzerdatenNeue Malware entdeckt

Die Social-Media-Plattform Facebook kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nun ist ein Sicherheitsleck entdeckt worden von dem Facebook-Nutzer weltweit betroffen sind. Dabei wurden Zahlungsdetails gesammelt und innerhalb weniger Tage wurden so Zehntausende von Nutzerdaten gestohlen. Wie das den Hackern gelang und wie man sich vor solchen Angriffen schützen kann, verrät die Redaktion von inside handy.

Facebook-Datenskandal: Weit mehr als 87 Millionen betroffene NutzerCambridge-Analytica-Skandal

Die Ereignisse rund um das britische Datenanalyse-Unternehmen Cambridge Analytica schlagen aktuell hohe Wellen. Im Zuge der Datenschutz-Debatte steht Facebook unter anderem in der Kritik, weil die soziale Plattform Telefon- und SMS-Daten von Android-Nutzern abgegriffen hat. Nun musste Erfinder Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Dabei kam heraus: Selbst der Facebook-Chef blieb nicht vor dem Datenmissbrauch verschont.

Magazin
Emojis und Smileys zum Kopieren und EinfügenFür Facebook, WhatsApp und Co.

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte." Im Zeitalter der digitalen Kommunikation bezieht sich dieses Sprichwort nicht nur auf Gemälde und Fotos, sondern auch auf Smileys und Emojis. Diese sind jedoch oft nur in überschaubarer Anzahl vorhanden und bieten darum keine großen Auswahlmöglichkeiten. Damit dies künftig kein Problem mehr darstellt, hat inside-handy.de eine Sammlung zum Kopieren zusammengestellt.

Stiftung Warentest: Tinder und Co. geben sensible Daten an Facebook weiterKritik an Dating-Apps

Gesprächige Freunde-Finder: Dating- und Kennenlern-Apps wie Tinder, Parship oder ElitePartner verfügen über nur unzureichenden Datenschutz. Das hat Stiftung Warentest in einem Test herausgefunden. Insgesamt hat das Magazin 22 Anbieter geprüft. Die meisten davon verraten unnötig viel über ihre Nutzer und geben Daten an Drittanbieter wie Facebook weiter.

Magazin
WhatsApp-Alternativen: Die 10 besten Messenger-AppsTelegram, Signal und Simsme

Seit der Übernahme durch  Facebook stehen WhatsApp  und der Social-Media-Gigant in der Kritik. Für die Nutzer hat sich zwar nichts geändert, Facebook dürfte allerdings größtes Interesse an den Adressbüchern der WhatsApp-Kunden haben . In diesem Zusammenhang und auch aus diversen anderen Gründen stellen sich viele Nutzer die Frage: Was tun? Die Redaktion von inside-handy.de gibt Antworten und verrät, welche alternativen Messenger-Apps es noch gibt.

Wirbel um WhatsApp-Sicherheitslücke in GruppenchatsKein stilles Mitlesen möglich

Eine neue Sicherheitslücke, die den WhatsApp-Messenger betrifft, hält die Community in Atem. Ein Team aus Sicherheitsforschern hat eine Server-Sicherheitslücke entdeckt und diese vorgestellt. Die Forschung ist löblich, der Lärm, der um die Sicherheitslücke im Nachgang gemacht wird, allerdings nicht notwendig. Die Redaktion klärt auf.

Facebooks Kinder-Messenger braucht keinen neuen AccountMessenger Kids

Die Nutzung von Facebook ist gemäß der Richtlinien des sozialen Netzwerkes erst ab 13 Jahren erlaubt. Dennoch denkt Facebook auch an die, die eigentlich noch zu jung für die App sind. So stellt das Unternehmen nun eine eigens für Kinder entwickelte Version seines Messengers vor. Kinder brauchen dafür kein eigenes Facebook-Konto.

Smartphone-Nutzung bei Kindern und Jugendlichen: WhatsApp schlägt Telefonie haushochUmfrage

Wie nutzten junge Generationen das Smartphone? Dieser Frage ist der Bundesverband der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche in einer repräsentativen Umfrage auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse: Für viele Kinder und Jugendliche gehört das Handy mittlerweile zum unverzichtbaren Alltagsgegenstand. Mit dem Gerät wird jedoch immer seltener telefoniert. Textnachrichten erfreuen sich wesentlich größerer Beliebtheit.

Gamescom 2017: So will Virtual Reality endlich auf dem Massenmarkt ankommenNeue Gaming-Technologie

Ein Jahr ist seit der ersten flächendeckenden Vorstellung von VR-Brillen vergangen. Seit 2016 versuchen Hersteller wie HTC, Sony und Facebook / Oculus, ihre Technologie an die Käufer zu bringen – mit mäßigem Erfolg. 2017 soll Virtual Reality nun endlich im Massenmarkt ankommen. Dafür setzen die Unternehmen auf eine Mischung aus neuer Software, Hardware-Verbesserungen und Preisreduzierungen.

Preissenkung für VR-Brille: HTC Vive ab jetzt wesentlich günstiger zu habenVirtual Reality

Virtuelle Realitäten waren bisher vor allem eins: eine teure Angelegenheit. Die Headsets und Brillen gingen ins Geld, wenn sie die volle Virtual-Reality-Erfahrung bieten sollten. Ein Jahr nach dem großen Marktstart der Technologie setzt nun aber spürbar der Preisverfall ein. Das neuste "Opfer": HTC bietet seine VR-Brille Vive günstiger an. Pünktlich zur gamescom 2017 erhalten Nutzer das Gerät nun für einen neuen Tiefpreis.

Google Allo - nun auch auf dem Desktop verfügbarWhatsApp-Konkurrent von Google

Das App-Duett von Google Allo und Duo ist seit Mitte August 2016 im Play Store zu finden. Nun, ein Jahr Später, kann der Dienst auch auf dem PC genutzt werden- aktuell jedoch noch mit einigen Einschränkungen.

Facebook Marketplace startet ab sofort in DeutschlandVerkaufsplattformen

Kaufen, Verkaufen, Feilschen, Anbieten, Versenden, Geld kassieren – virtuelle Flohmärkte und Verkaufsplattformen im Netz sind in den vergangenen Jahren immer populärer geworden. Ebay Kleinanzeigen oder Shpock sind zur zwei Beispiele, aber auch Facebook kann eine Verkaufsplattform mit dem Namen Marketplace sein Eigen nennen. Eben diese wird nun auch nach Europa und damit auch nach Deutschland kommen.

Crusaders of Light will das World of Warcraft für's Handy seinMMORPG für das Smartphone

Seinerzeit revolutionierte das MMORPG World of Warcraft von Blizzard Entertainment das Genre der Online-Spiele. Mit dem Titel Crusaders of Light will Entwickler Netease diesen Erfolg nun wiederholen. Das Spiel soll das Genre erfolgreich auf das Smartphone portieren. Dafür setzen die Entwickler auf viel Inhalt und ein kostenloses Freemium-Modell.

Facebook Watch: Video-Konkurrenz zu Netflix und Youtube gestartetNeue Plattform

Lange war eine eigene Plattform im Gespräch, nun hat Facebook offiziell den Startschuss gegeben: Mit Facebook Watch veröffentlicht das soziale Netzwerk ein eigenes Video-Portal, das Youtube und Netflix Konkurrenz machen könnte. Dabei setzt das Unternehmen zum Teil auf finanzierte Inhalte von professionellen Nutzern. Facebook Watch startet zuerst in den USA und wird bald für mehr Mitglieder des Netzwerkes freigegeben.

Facebook plant modulares GerätPatent

Bereits vor drei Jahren präsentierte Google sein Project Ara. Dabei handelte es sich um ein modulares Smartphone, das bereits Anfang 2015 auf den Markt kommen sollte. 2016 verkündete der US-amerikanische Hersteller allerdings, dass die Arbeiten an dem Projekt offiziell eingestellt seien. Nun scheint Facebook das modulare Mobiltelefon wieder aufleben lassen zu wollen.

Arbeitsaufwand nicht abschätzbar: Gesetz gegen Hass im Internet gerät ins StockenNetzDG

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) kommt nicht voran. Eigentlich als Maßnahme gegen Hetze und gefälschte Meldungen in sozialen Netzwerken gedacht, bereitet es aktuell noch einige Probleme. So stockt laut einer Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs die Umsetzung des Entwurfes noch. Besonders der ungeklärte Arbeitsaufwand bereitet dem verantwortlichen Justizministerium Heiko Maas (SPD) noch Kopfschmerzen.

Oculus plant kabellose Mittelklasse-VR-Brille: Zwischen Gear VR und RiftVirtual Reality

Aus dem Hause Facebook soll bald ein neues Virtual-Reality-Headset kommen. So plant das Tochter-Unternehmen Oculus einem Bericht zufolge 2017 eine neue VR-Brille vorzustellen. Das Gerät soll kabellos sein und für einen Preis von 200 Dollar im Jahr 2018 auf dem Markt erscheinen. Leistungstechnisch dürfte es zwischen Samsungs Gear VR und dem der bereits veröffentlichten Oculus Rift liegen.

Facebook senkt Preise: Oculus Rift fällt auf neuen TiefstpreisVR-Brille

Virtuelle Realitäten sind so günstig wie nie: Aktuell senkt Facebook die Preise für seine VR-Brille Oculus Rift. Spieler erhalten das Headset zusammen mit einem Controller und weiterem Zubehör für einen Preis von 450 Euro. Damit kostet das Gerät nur noch halb so viel, wie es zu seiner Veröffentlichung im vergangenen Jahr der Fall war. Es ist die zweite Preissenkung innerhalb von sechs Monaten.

Facebook und Co. müssen künftig rechtswidrige Inhalte löschenNetzwerkdurchsuchungsgesetz

Nach einer Debatte hat das Parlament schärfere Regeln für soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter im Umgang mit Hasskommentaren und Falschmeldungen verabschiedet. Die Opposition kritisiert, dass der Löschreiz zu groß sei.

Facebook: Jetzt schon mehr als 2 Milliarden aktive NutzerMeilenstein erreicht

Neuer Meilenstein in der Geschichte von Facebook: Wie das weltweit größe soziale Netzwerk in der Nacht zu Mittwoch mitteilte, nutzen inzwischen jeden Monat mehr als zwei Milliarden Nutzer die Webseite facebook.com oder eine zugehörige App, um sich mit Freunden auszutauschen oder andere Status-Nachrichten zu lesen oder Spiele zu spielen. Nie waren es mehr.