E-Mobilität

E-Mobilität

Der Antrieb der Zukunft ist elektrisch. Statt auf fossile Brennstoffe zu setzen, werden Fahrzeuge der Zukunft immer häufiger mit Strom angetrieben. Das schont die Umwelt und sorgt langfristig möglicherweise für von Smog und Feinstaub befreite Innenstädte.

E-Mobilität: Weit mehr als nur Strom-Autos

Um zu verstehen, wie weit die Elektromobilität (E-Mobilität) geht, reicht es nicht aus, nur an strombetriebene Autos zu denken. Denn E-Mobilität lässt sich problemlos auch auf andere Bereiche übertragen. E-Scooter zum Beispiel. Die kleinen Roller sind heutzutage schon in vielen Ländern sehr beliebt und werden nach der gesetzlichen Zulassung in Zukunft auch immer häufiger auf deutschen Straßen zu sehen sein. Die Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge macht es möglich.

So oder so das Fahren mit elektronisch angetriebenen Fahrzeugen wird das Bild der Zukunft auf den Straßen der Welt bestimmen und auch inside handy trägt diesem Trend mit einer konsequent ausgebauten Berichterstattung in diesem Segment Rechnung.

Model 3: Tesla gibt sein günstigstes Auto nahezu auf

video
Erst vor wenigen Wochen startete Tesla mit der Produktion seines günstigsten Autos Model 3 in der Basisversion. Jetzt wird das 35.000-Dollar-Modell wieder aus dem Bestellprozess gestrichen - zumindest im wichtigsten Absatzkanal: der Tesla-Homepage. Und noch an anderer Stelle gibt es Änderungen.

E-Scooter auf deutschen Straßen: Diese Regeln gibt es

BMW X2 City
Auf die Plätze, fertig, los: Die E-Scooter kommen. Elektro-Tretroller dürften schon bald immer häufiger auf deutschen Straßen anzutreffen sein. Denn eine entsprechende Verordnung tritt möglicherweise schon bald in Kraft. Doch welche Regeln müssen Fahrer von E-Scootern beachten? Der folgende Ratgeber klärt auf.

DriveNow geht in der nächsten Metropole an den Start

DriveNow Auto vor Freiheitsbrücke
Carsharing erfreut sich zunehmender Beliebtheit - vor allem bei Jugendlichen. Denn ein eigenes Fahrzeug steht bei vielen Menschen immer weniger im Fokus. Vor allem Free-Floating-Lösungen sind dabei ein Renner. DriveNow hat nun angekündigt, ab dem 29. April die nächste Metropole mit Carsharing-Autos zu sorgen. Auch der elektrifizierte BMW i3 ist mit dabei.

Hive: Daimler startet E-Scooter-Sharing in Hamburg und München

BMW X2City
Hive, eine Marke der Daimler Mobility Services GmbH, startet in Kürze mit ihrem E-Scooter-Verleihdienst in Deutschland. Zunächst zwar nur im Rahmen eines Beta-Tests, dafür aber kostenlos.

Kia e-Soul Preise: Soviel kostet der Stromer in Deutschland

Kia e-Soul
Im Stadtverkehr werden Autos mit Verbrennungsmotor mehr und mehr von E-Autos abgelöst. Der Kia e-Soul soll einen großen Teil dazu beitragen. Nun steht fest, was der Spaß in Deutschland kosten wird.

E-Offensive: So plant Ford die Elektrifizierung seiner Flotte

Ford Kuga Hybrid
Ford hat seine Pläne für E-Mobilität in Deutschland und ganz Europa konkretisiert. Insgesamt sollen in den kommenden Jahren nicht weniger als 16 E-Autos von Ford gebaut werden. Mit dabei ist auch ein Hochleistungs-SUV.

Flott mobil unterwegs: Der Weg für E-Scooter in Deutschland ist frei

E-Scooter von BMW
Mit dem E-Scooter über die Straßen flitzen. Bisher ist das in Deutschland noch nicht erlaubt, doch schon bald soll die neue Elektrokleinsfahrzeuge-Verordnung (eKFV) in Kraft treten und dann wird alles anders. Das teilte am Mittwoch die Bundesregierung in Berlin mit. Doch eine Hürde gibt es noch.

Toyota gibt tausende Hybrid-Patente frei

Toyota Hybird
Seit mehr als 20 Jahren forscht Toyota bereits an der Hybrid-Technologie. Jetzt hat sich der Konzern entschieden, fast 24.000 Patente für die Allgemeinheit freizugeben. Ziel: Elektrifizierte Fahrzeuge sollen schneller zur Marktreife gebracht werden.

VW ID. Roomzz: Voll elektrisch, voll autonom

VW ID.Roomzz
Volkswagen (VW) hat erste Details zum nächsten vollelektrischen Auto der ID.Familie verraten. Der ID.Roomzz macht dabei im Vergleich zu den bisherihen ID.-Modellen einiges anders.

SEAT startet Plattform für E-Autos für unter 20.000 Euro

SEAT el-born
SEAT darf wachsen. Mehr noch: SEAT soll in Zukunft im Volkswagen-Konzern eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von erschwinglichen E-Autos einnehmen. Das wurde am Mittwoch offiziell bekannt gegeben. Verraten wurde auch, welche E-Autos SEAT in den kommenden Jahren in den Handel bringt.
12

NEUESTE HANDYS