Connected Cars

Armaturenbrett in einem Connected Car

Unsere Autos werden immer intelligenter, sie bremsen für uns, halten Abstand, parken ein, verbinden sich mit unseren Smartphones und wissen, wie wir den Stau am besten umfahren. Auch das selbstfahrende Auto ist längst keine Science-Fiction mehr. Noch dazu sind Elektroautos auf dem Vormarsch und neue Antriebstechnologien faszinieren nicht nur Autofans und PS-Junkies, sondern werden schon bald für jedermann erschwinglich sein. Es ist das Zeitalter der Connected Cars und die Möglichkeiten scheinen grenzenlos. Hier berichtet die Redaktion von inside-handy.de über das verbundene Leben auf Achse.

Connected Cars News

Samsung setzt auf Connected CarsSamsung Automotive Innovation Fund

Der Markt der vernetzten Fahrzeuge (Connected Cars) wird in den kommenden Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen und auch für Mobilfunk-Unternehmen immer wichtiger werden. Das hat auch Samsung erkannt und nun bekanntgegeben, dieses Themenfeld noch stärker als bisher zu bearbeiten.

BlueBorne: Gefährliche Bluetooth-Sicherheitslücke betrifft mehrere Milliarden GeräteSchadsoftware

Eine neue Sicherheitslücke macht momentan die Runde. Die Schwachstelle greift im aktuellen Fall nicht beim Betriebssystem, sondern versteckt sich in der Bluetooth-Funktion. Da praktisch jedes Smartphone und viele weitere Geräte Bluetooth besitzen, sind folglich theoretisch mehr als fünf Milliarden Geräte sowie deren Besitzer von der Lücke mit Namen "BlueBorne" betroffen.

Telekoms CarConnect macht jedes Fahrzeug zum Smart-CarOBD-Stick

Smartphone, Smartwatch, Smart-TV, Smart Home. Die Liste von schlauen und vernetzten Gegenständen wächst von Tag zu Tag an. Aktuell hat die Telekom einen Adapter vorgestellt, der nahezu jeden Wagen zu einem Smart-Car aufwerten kann.

Vodafone LTE: 500 Mbit/s in diesen Städten jetzt möglichDas halbe Gigabit ist voll

Knapp drei Monate nach der ersten Bekanntgabe auf der CeBIT in Hannover hat Vodafone am Mittwoch weitere Details dazu veröffentlicht, wo per LTE mit bis zu 500 Mbit/s gesurft werden kann. Insgesamt zehn Städte wurden schon entsprechend aufgerüstet, bis zum Ende des Jahres sollen es 30 Städte sein.

Apple testet selbstfahrende AutosAutonomes Fahren

Apples Pläne für selbstfahrende Autos sind nun offiziell, auch wenn noch unklar bleibt, wie tief das Unternehmen aus den USA in das Geschäft einsteigen möchte. Apple hat jetzt die Lizenz für Tests selbstfahrender Autos auf den öffentlichen Straßen in Kalifornien erhalten. Viele andere Unternehmen besitzen schon länger eine solche Test-Erlaubnis.

Vodafone und TankTaler bieten Smart Car zum NachrüstenJetzt wird jedes Auto smart

Immer mehr Autos sind vernetzt, doch bis wirklich die meisten der 45 Millionen Fahrzeuge in Deutschland mit einer smarten Schnittstelle zum Web aufwarten, dürften noch einige Jahre vergehen. Zusammen mit Vodafone möchte TankTaler einen großen Schritt wagen und bietet Vernetzung für alle – auch alte – Autos an - einfach per Stick.

Deutsche Telekom will das Internet der Dinge kräftig anschiebenMehr Glasfaser, vernetztes Parken, neue Cloud-Dienste

Die Deutsche Telekom hat auf der CeBIT in Hannover einen Überblick dazu gegeben, wie sich das Leben mit neuen Mobilfunk- und Breitband-Lösungen verbessern soll. Vor allem beim Internet der Dinge (Internet of Things / IoT) und bei neuen Cloud-Diensten möchte der Bonner Konzern Gas geben. Außerdem sollen viele Gewerbegebiete einen Glasfaseranschluss bekommen, um schnelle Internetzugänge nutzen zu können.

Kartendienst und Chiphersteller wollen autonomes Fahren nach Vorne bringenIntel sichert sich 15 Prozent von Here

Der ehemalige Nokia-Kartendienst Here möchte dafür sorgen, dass selbstfahrende Autos wissen, wo es lang geht. Durch eine neue Partnerschaft mit Intel soll vor allem die Technologieentwicklung für autonome Fahrzeuge sowie das Internet der Dinge im Mittelpunkt stehen.

Autonomes Fahren auch für MediaTek richtungweisendMediaTek greift auf dem Markt für Connected Cars an

Es ist unbestritten, dass dem Themenfeld der vernetzten Fahrzeuge, den so genannten Connected Cars, eine große Zukunft bevorsteht. Allen Sicherheitsbedenken zum Trotz werden in Zukunft immer mehr Fahrzeuge mit dem Internet verbunden sein und davon möchte zukünftig auch der Chip-Hersteller MediaTek profitieren.

Bloomberg: Das Apple Car ist totEntlassungen im Project Titan

Das war es dann wohl: Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge wird es so schnell kein eigenes Auto von Apple zu kaufen geben. In den zurückliegenden Monaten waren immer wieder Gerüchte um ein so genanntes Apple Car ans Tageslicht gelangt. Hunderte Kündigungen deuten nun jedoch auf ein rasches Ende des im Geheimen laufenden Projekts hin, so Bloomberg.

Gedankenlose Nutzung des Tesla-Autopiloten ist und bleibt verbotenKraftfahrt-Bundesamt warnt Tesla-Fahrer per Brief

Zweifelsohne ist ein selbstfahrendes Auto eine feine Sache. Der Wagen steuert per Autopilot durch den Straßenverkehr, erkennt Hindernisse und bremst vor diesen ab. Im Optimalfall klappt das schon heute gut. Der US-Hersteller von Elektro-Autos mit Autopilot, Tesla, machte in den zurückliegenden Monaten aber immer wieder mit Unfällen auf sich aufmerksam. Mit Folgen: Deutsche Tesla-Kunden bekommen nun unangekündigte Post.

5G kommt ins Auto: Vodafone unterstützt Breitband-Allianz5G Automotive Association

Noch deutet nicht viel darauf hin, doch das nächste große Ding im Mobilfunk wird der neue Netzstandard 5G. Realisiert werden darüber nicht nur wesentlich schnellere Datengeschwindigkeiten, sondern auch kürzere Latenzzeiten. Die sind unter anderem für neue Projekte in der Telemedizin und für das autonome Fahren von Bedeutung. Telekommunikations- und Automobilunternehmen gründeten nun die 5G Automotive Association (5GAA). gegründet.

Jetzt wird das Smartphone zum AutoschlüsselVodafone Wallet

Das Smartphone wird zunehmend zum Dreh- und Angelpunkt für das digitale Leben. Kontaktloses Bezahlen oder die Steuerung von Haushalts- und Entertainment-Geräten wie Kaffeemaschine oder Fernseher gehören ebenso längst zu den Möglichkeiten, wie Smart-Home-Lösungen die Licht- und Heizung über das Handy-Display steuerbar machen. Nun kommt ein weiterer Nutzen dazu: der Autoschlüssel.

Here kündigt vier neue Dienste für vernetztes Fahren anConnected Cars

Wer mit dem Auto unterwegs ist, soll in Zukunft mit cloudbasierten Internetdiensten sicherer und komfortabler reisen können. Von Here, einem Konsortium führender Automobilhersteller, wurden nun im Vorfeld der Paris Motor Show vier neue Dienste vorgestellt, die ab Mitte 2017 zur Lizenzierung nutzbar sein sollen.

 Internet-Offensive für BMW-FahrzeugeDeutsche Telekom

Das Auto als rollender WLAN-Hotspot: Wie die Deutsche Telekom in Kooperation mit BMW bekannt gab, können Fahrzeuge der Marke bald mit einer Hotspot-Funktion ausgerüstet werden. Möglich soll das für alle Autos sein, die über den Internet-Service "ConnectedDrive" verfügen. Die kostenpflichtige Option ist mit unterschiedlich großen Datenvolumen wählbar und auch im Ausland verfügbar. Ebenfalls von den neuen Plänen der Telekom profitieren sollen Motorräder von BWM.

Spezielle Variante von LTE für Connected Cars auf der A9 im TestLTE-Vehicular / LTE-V

Es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis der aktuelle Mobilfunkstandard LTE von seinem Nachfolger, den man bisher nur unter dem Namen 5G kennt, abgelöst wird. Spätestens im Jahr 2020 werden auch hierzulande erste 5G-Verbindungen von Privatnutzern in Anspruch genommen werden können. Doch bis es soweit ist, werden Zwischenschritte notwendig sein. Zum Beispiel mit LTE-Vehicular (LTE-V).

LG und Volkswagen wollen Autos mit dem Smart Home vernetzenConnected Cars

LG hat einen Partner gefunden, um gemeinsam das Themenfeld der vernetzten Fahrzeuge (Connected Cars) voranzutreiben. Volkswagen (VW) wird eng mit LG bei der Forschung und Entwicklung der kommenden Generation von Service-Plattformen für Connected Cars zusammenarbeiten, teilte LG mit.

Erster tödlicher Unfall mit Tesla-ElektroautoSelbstfahrende Autos

Der US-Autohersteller Tesla hat den ersten tödlichen Unfall mit einem seiner selbstfahrenden Autos gemeldet. Bereits im Mai dieses Jahres war laut Unternehmensangaben ein Fahrzeug der Baureihe Model S im Autopilot-Modus mit einem Lastwagen zusammengestoßen, der Fahrer des Tesla ist durch die Kollision gestorben. Die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde untersucht den Vorfall.

Hersteller widersprechen ADAC: Debatte um Datenschutz in Connected CarsAutos sammeln Daten

Europäische Autohersteller wie Mercedes, Renault und BMW schöpfen mit ihren Autos offenbar eine ganze Reihe von persönlichen Daten über Fahrzeug und Fahrer ab. Laut einer Untersuchung des ADAC werden nicht nur bei neueren Modellen Daten per Internetverbindung unbemerkt an die Firmenzentralen gesendet. Auch ältere Autos, die nicht als Connected Car ausgerüstet sind, melden zum Beispiel bei Werkstattbesuchen ihren gesammelten Datenschatz an die Zentrale.

Justizminister Maas lehnt Gesetzesänderungen für Connected Cars abAutonomes Fahren

Es besteht wohl kaum ein Zweifel daran, dass in Zukunft auch auf deutschen Straßen zunehmend computergesteuerte Autos unterwegs sein werden. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat nun allerdings klargestellt: Gesetzesänderungen zu Gunsten autonom fahrender Fahrzeuge wird es hierzulande nicht geben.

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr