HomeApps und Software

Apps und Software

Was wäre ein Smartphone heutzutage ohne Apps? Nicht viel mehr als ein klassisches Telefon. Gut, früher hätte genau das wahrscheinlich ausgereicht. Doch heutzutage soll ein Handy mehr können als einfach nur zum Telefonieren genutzt zu werden.

Apps und Software – News ohne Ende

Gerade die Tatsache, dass Smartphones heutzutage in der Lage sind, mehr zu bieten als die klassischen Formen der Kommunikation, sorgt dafür, dass sie weltweit so erfolgreich sind. Egal ob WhatsApp, Facebook Messenger, Navigationssystem oder Lieblings-Spiel – es gibt fast nichts, was es auf dem Smartphone heutzutage nicht gibt.

Und gerade deswegen berichtet inside handy regelmäßig über die neuesten Apps und alles, was man von Seiten der Software mit dem Mobiltelefon alles machen kann. Egal ob kostenlos oder kostenpflichtig, im Fokus der Berichterstattung stehen alle Apps die für den Massenmarkt interessant sind. Die Redaktion freut sich über Hinweise zu App-Neuvorstellungen.

Kik-Messenger: Jugendschützer warnen vor WhatsApp-Alternative

Spätestens seit die Übernahme von WhatsApp durch Facebook angekündigt wurde, erleben alternative Messenger-Dienste regen Zuwachs. Auch der Messaging-Dienst Kik zählt dazu. Der Kriminologe und Jugendschützer Thomas-Gabriel Rüdiger äußert sich gegenüber der Technikseite Golem jedoch besorgt: Der Dienst sei insbesondere für Sexualtäter attraktiv, weil er anonyme Chats und den Versand von Mediendateien zulässt.

E-Plus und WhatsApp schließen Partnerschaft

Das Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen E-Plus kooperiert künftig mit dem mobilen Kommunikationsdienst WhatsApp. Es ist die erste sogenannte MVNO-Partnerschaft (Mobile Virtual Network Operator) weltweit, die WhatsApp mit einem Mobilfunkanbieter eingeht. Beide Unternehmen werden noch im Frühjahr das exklusive WhatsApp-Angebot im E-Plus-Netz präsentieren.

WhatsApp über drei Stunden ausgefallen

Von 21 Uhr bis Mitternacht war WhatsApp gestern Abend nicht verfügbar. Über den offiziellen Twitter-Kanal gab es sowohl die Bestätigung des Problems bei WhatsApp als auch dessen Behebung zu lesen. Schuld waren offenbar nicht näher bezeichnete Server-Probleme des Anbieters. Ein Zusammenhang mit der Übernahme durch Facebook hat zwar in anderen sozialen Netzwerken Anlass für Hohn und Spott geboten, gilt jedoch als ausgeschlossen.

Die ersten Nutzer wandern von WhatsApp ab

Nach der Übernahme durch Facebook, wandern die ersten Whats-App-Nutzer zu Messenger-Alternativen wie Telegram und Threma ab. Zwar sind 800.000 beziehungsweise 200.000 neue User verhältnismässig eher gering im Vergleich zu dem 450 Millionen Nutzern, die WhatsApp besitzt, allerdings ist hier eventuell der Anfang eines neuen Trends zu spüren.

Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden Dollar

Facebook schluckt WhatsApp
Die wohl beliebteste App aller Zeiten wurde Facebook zunehmend ein Dorn im Auge. Nun ist WhatsApp kein Konkurrent mehr für Mark Zuckerberg. Facebook schluckt den Rivalen WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar. Für die Nutzer soll sich aber nichts ändern.

Windows Phone 8.1: Finale Version kommt im Sommer

Nachdem Microsoft Windows-Phone-Entwickler mit dem Software Development Kit (SDK) für WP 8.1 beliefert hat, sind bereits einige Funktionen der neuen Betriebssystem-Version ans Tageslicht gekommen. Was man in diversen Videos zu sehen bekommt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Auch wenn Entwickler WP 8.1 bereits im April bekommen werden, soll die finale Version an Nutzer erst im Sommer ausgeliefert werden.

Als Straßensheriff unterwegs: App gegen Falschparker kommt

Besonders Fußgänger und Radfahrer ärgern sich häufig, wenn Falschparker auf dem Geh- oder Fahrradweg stehen. Ab Ende März kann man solche Verkehrsrowdys beim Ordnungsamt melden - über sein Smartphone und die Straßensheriff-App. Zunächst für Android-Smartphones soll die Anwendung einige Monate später auch für Apple-Geräte folgen.

EA bringt „Dungeon Keeper“ gratis für iOS und Android

Electronic Arts bringt das Kultspiel "Dungeon Keeper" gratis auf Smartphones und Tablets. Wie EA jetzt bekannt gab, ist der Monster-Klassiker, der 1997 erstmals für den PC erschien, ab sofort kostenlos in Apples App Store und Googles Play Store für iPhones, iPods und iPads sowie Android-Geräte verfügbar.

Facebook überrascht mit imposanten Zahlen

Am kommenden Dienstag wird Facebook zehn Jahre alt. Nimmt man die jetzt veröffentlichten aktuellen Quartalszahlen des Netzwerks, dürfte es eine fröhliche Geburtstagsfeier werden im kalifornischen Menlo Park. Der Umsatz von Facebook stieg im vierten Quartal 2013 um fast zwei Drittel auf rund 2,6 Milliarden US-Dollar. Wichtigster Umsatztreiber war mit Abstand die mobile Werbung, die inzwischen über die Hälfte der Werbeeinnahmen ausmacht.

Facebook ist weiterhin die beliebteste iPad-App

Auch rund ein halbes Jahr nach der letzten Erhebung ist Facebook weiterhin mit 57 Prozent die beliebteste iPad-App. Auf Platz zwei und drei folgen mit deutlichem Abstand Youtube mit 29,7 Prozent und Skype mit 26,6 Prozent. Die Ergebnisse stammen aus einer Umfrage des Statistik-Portals Statista.