Nokia 7.1 Benchmark-Test: Auf Augenhöhe mit dem Galaxy A8

3 Minuten
Nokia 7.1 im Benchmark-Test: Gerät mit Benchmark-Wert und Stift auf rotem Untergrund
Nokia hat mit dem Nokia 7.1 ein Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das sich mit der High-Society der Mittelklasse anlegt. Notch-Design, edle Optik und Android One sind die Verkaufsargumente von HMD Global. Doch wie steht es um den Nokia 7.1 Benchmark-Test und damit um die Leistung des neuen Finnen?

Nokia überraschte am 4. Oktober mit einem neuen Mittelklasse-Smartphone, dem Nokia 7.1. Das Gerät soll in die Fußstapfen des Nokia 7 treten. Kurz vor dem Marktstart muss das Nokia 7.1 im Benchmark-Test zeigen, ob es mit der Konkurrenz mithalten kann. Das letzte Wort ist jedoch noch nicht gesprochen. Nokia hat nämlich auf den Testmustern des Nokia 7.1 bisher Android 8.1 Oreo installiert. Das wird sich zum Marktstart ändern: Ein Update bringt es auf Android 9 Pie. Dann wird zumindest im Detail das Blatt neu gemischt.

Nokia 7.1 Benchmark-Test – Die technischen Daten

Die technischen Daten, die für die Leistung eines Smartphones zuständig sind, bestehen unter anderem aus dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher und dem Display. Das Betriebssystem spielt ebenfalls in die Messwerte ein. Dem Test liegt dieses Set an technischer Ausstattung zugrunde:

  • Display: 5,84 Zoll, 19:9-Format, 1.080 x 2.280 Pixel
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 636
  • Speicher: 3 und 32 GB
  • Betriebssystem: Android 8 Oreo mit Update ab Marktstart auf Android 9 Pie

Technischen Daten, Preise und Vergleiche im Datenblatt des Nokia 7.1

Nokia 7.1 Benchmark-Test – Das Ergebnis

Im Test wird die App AnTuTu in der Version 7.1 genutzt. Sie spuckte am Ende des Test-Zyklus einen Wert von 117.054 Punkten aus. Das Ergebnis verortet das Nokia 7.1 also in der soliden Mittelklasse. Grundanwendungen wie WhatsApp und Twitter laufen somit flott, anspruchsvollere App sind hingegen nur durchschnittlich schnell. Wer des Öfteren einen Parallel-Betrieb dieser Software plant, sollte sich eher im High-End-Bereich des Smartphone-Marktes umsehen. Für den Alltags-Anwender reicht die gebotene Leistung jedoch locker aus.

Nokia 7.1 Benchmark-Test – Der Vergleich

Vergleicht man das Nokia 7.1 mit der Konkurrenz am Markt, muss es sich vor allem gegen das Samsung Galaxy A8 und das Huawei P20 Lite beweisen. Das tut es mit der gebotenen Leistung auch. Nokia stellt sich auf Augenhöhe mit den Südkoreanern, kann sich allerdings nicht entscheidend absetzen. Gegenüber dem Huawei P20 Lite und einen anderen Hauptkonkurrenten jedoch schon: Das Motorola One wurde auf der IFA mit Googles Android One vorgestellt und kommt beim Test des One lediglich auf knapp 81.000 Punkte. Wer also Android One nutzen möchte und die Leistung als Kaufgrund zu Rate zieht, sollte lieber bei Nokia zuschlagen.

UmfeldModellBenchmark-Wert
TestgerätNokia 7.1117.054
 
Samsung Galaxy A8120.486
direkte KonkurrentenBQ Aquaris X2116.637
Motorola One80.944
 
Motorola Moto X470.411
ehemalige Mittelklasse Modelle Samsung Galaxy A541.721
Huawei Mate 10 Lite62.673
 
 OnePlus 6268.802
aktuelle SpitzenmodelleSamsung Galaxy S9+249.185
 HTC U12+263.483

Das Nokia 7.1 im Test

Der Benchmark-Test stellt den Auftakt einer Reihe von Prüfungen dar. Die Redaktion von inside handy wird also in den kommenden Wochen das Nokia 7.1 in allen Bereichen auf den Prüfstand stellen und eine Gesamtwertung errechnen. Dann wird sich zeigen, ob Nokia auch im Bereich Kamera, Akku, Software oder auch dem Display konkurrenzfähig ist.

Zum Test des Galaxy A8

1 0
Nokia 7.1 Plus

Nokia 7.1 Plus mit Zeiss-Kameras vorgestellt

Nach langem Rätselraten wurde das Nokia 7.1 Plus unter dem Namen Nokia X7 vorgestellt. Das Gerät bietet auf dem Papier nahezu alles, was ein Mittelklasse-Smartphone vorweisen sollte – und das zu einem recht günstigen Preis.
Vorheriger ArtikelSony Xperia XZ3 im Test: Die Alternative zu Galaxy S9 und Co.
Nächster ArtikelHuawei Mate 20 Pro im Hands-On: Blinker links und ab auf die Überholspur
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein