Xiaomi spendiert dem Pocophone F1 ein Update auf Android Pie

2 Minuten
Xiaomi Poco F1 in einer Hand
Bildquelle: Simone Warnke/inside handy
Das Pocophone F1 von Xiaomi wurde dieses Jahr vorgestellt und punktet mit Top-Hardware zum kleinen Preis. Jetzt lässt sich auf dem Handy auch die neueste Android-Version installieren. Jedoch nur in der Beta.

Xiaomi stellte sein Pocophone F1 erst im dritten Quartal 2018 offiziell vor. Im Handel ist das Handy bereits zu einem Preis ab 315 Euro zu ergattern. Nicht ohne Grund schaffte es das Pocophone F1 in die Liste der besten Handys unter 400 Euro. Das 6,2 Zoll Display löst mit 1.080 x 2.240 Pixeln auf. Im Inneren werkelt der Oberklassen-Prozessor Qualcomm Snapdragon 845 mit der Unterstützung von satten 6 GB Arbeitsspeicher.

Lesenwert: Die Handys bekommen auch ein Update auf Android Pie

Auch der interne Speicher mit 64 oder optional 128 GB ist beachtlich für die Preisklasse. Xiaomi setzt zudem auf eine starke Akkukapazität von 4.000 mAh. Geladen wird die Batterie per USB-Typ-C-Anschluss. Da darf eine Dual-Kamera auf der Rückseite natürlich auch nicht fehlen. Die Sensoren lösen mit 12 und 5 Megapixeln auf. Auch auf der Front kommen zwei Objektive zum Einsatz. Bei der Konnektivität glänzt das Smartphone mit LTE-Geschwindigkeiten auch in Deutschland sowie einer Dual-SIM-Funktion.

Xiaomi rollt MIUI 10 und Android 9 aus

Doch während das alles schon eine beachtliche Ausstattung zum kleinen Preis ist, setzt Xiaomi noch einen drauf. Wer mag, kann sich jetzt schon manuell das neueste Google Betriebssystem Android Pie auf dem Pocophone F1 installieren. Xiaomi hat die „Open Beta“ zum Download bereitgestellt. Neben dem komplett neuen Betriebssystem rollt Xiaomi auch seine eigene Benutzeroberfläche MIUI in der neuesten Version aus. Vor dem Update sollten jedoch alle Daten als Back-Up gesichert werden.

Wem die Beta-Version des Betriebssystems zu unsicher ist, der muss sich noch etwas gedulden. Die finale Version des Updates dürfte jedoch zeitnah in den Startlöchern stehen. Die Rückmeldungen der Nutzer, die sich die Beta-Version schon zu Eigen gemacht haben, scheinen sehr positiv auszufallen.

Quellen:

Das Huawei Mate 10 Pro von hinten

Huawei Mate 10 Pro: Android-9-Pie-Update wird verteilt

Obwohl das Ende 2017 erschienene Huawei Mate 10 Pro nach wie vor als High-End-Smartphone angesehen werden kann, gehört es nicht mehr zu den Top-Geräten des Herstellers. Das gilt sowohl für die Optik und das Innenleben, als auch für die Software. Diese wird nun auf die neuesten Versionen gehoben.
Vorheriger ArtikelDeinhandy Cyber-Week: Ein Super-Deal samt Samsung-Smartphone
Nächster Artikel1&1 nimmt das OnePlus 6T ins Portfolio auf
Marina Ebert
Marina liebt Technik und ist bei den neuesten Trends stets am Puls der Zeit. Dabei haben es der lebensfrohen Rheinländerin vor allem Gadgets aller Art angetan, von denen sie in ihrem smarten Zuhause einen ganzen Schrank voll hat. Denn in der Tech-Welt ist sie trotz ihres jungen Alters längst ein alter Hase. Bei aller Technikliebe ist Marina aber manchmal auch ganz Mädchen, denn Designerhandtaschen sind ihr großes Laster. Und wenn sie in ihrer freien Zeit nicht gerade den weltbesten Kuchen für ihre Kollegen bei inside handy backt, ist ihr Garten ihre Wohlfühloase, wo sie die Seele baumeln und Technik einfach Technik sein lässt.

Handy-Highlights

Xiaomi Mi A2
Xiaomi Mi A2 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Xiaomi Mi A2 Lite
Xiaomi Mi A2 Lite Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL