WhatsApp will Screenshots blockieren – das steckt dahinter

2 Minuten
WhatsApp-Icon auf dem Handy-Display neben vielen anderen Apps
Eine Funktion, die wohl jeder schon einmal genutzt hat, steht auf der Streich-Liste bei WhatsApp. Zumindest dann, wenn der Nutzer Wert auf Sicherheit legt. Dann nämlich soll es dem Screenshot an den Kragen gehen. Gleichzeitig sollen zwei weitere Features hinzu kommen.

Einige Medien berichten, WhatsApp wolle die Screenshot-Möglichkeit des Smartphones bei Chats komplett unterbinden. Das stimmt jedoch nicht, wie bei der Quelle dieser Information zu lesen ist. Wie der für gewöhnlich gut informierte Blog „WaBetaInfo“ berichtet, ist die Einführung eines sogenannten „Authentification feature“ geplant. Das geht aus der Analyse der Beta-Software von WhatsApp hervor.

Wenn dieses Feature kommt und der WhatsApp-Nutzer es aktiviert, wird der Messenger nur noch mit dem Fingerabdruck zu öffnen sein. Das setzt natürlich voraus, dass das Handy einen Fingerabdruck-Sensor an Bord an. Sobald diese Sicherheitsstufe aktiv ist, unterbindet WhatsApp das Anfertigen von Screenshot bei Chat-Unterhaltungen.

Neue Features für WhatsApp Sticker und Doodle Picker

Zum Hintergrund der Funktion ist nichts bekannt. So ist auch nicht bekannt, wann die neue Funktion auf die Handys der Nutzer kommt. Klar ist hingegen, dass dieses Sicherheitsfeature nicht die einzige neue Funktion sein wird. Im Herbst vergangenen Jahres hatte WhatsApp die WhatsApp Sticker eingeführt. Diese stecken nun in der Weiterentwicklung. Künftig wird es auch animierte Sticker für den Messenger geben. Diese animierten Bildchen werden wohl wieder Sticker aus dem App Store unterstützen, so dass die Auswahl noch einmal maßgeblich vergrößert werden wird.

Eine weitere Änderung ist im sogenannten Doodle Picker geplant. Hier unterscheiden sich die Emojis derzeit noch von den eigentlichen WhatsApp-Emojis. Hier strebt WhatsApp eine Vereinheitlichung an.

Quellen:

Ein Huawei-Logo an einer Feuerstelle

Huawei-Handys ohne WhatsApp? Das ist erst der Anfang!

Seit knapp einer Woche dürften die Sorgenfalten bei Huawei groß sein: Ein Dekret von Präsident Trump hat dafür gesorgt, dass sich Google mit Android von Huawei abwendet. Doch dabei bleibt es nicht. Nun geht es auch um Apps wie WhatsApp und Instagram, WLAN und SD-Karten.
Thorsten Neuhetzki
Thorsten liebt Technik und ist seit 2018 bei inside handy als Redakteur an Bord. Als "alter Hase" in der Branche schreibt Thorsten am liebsten über alles, was mit Breitband zu tun hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um Super Vectoring, DOCSIS 3.1 oder 5G geht, schnelles Internet ist für Thorsten und seine Berichterstattung das A und O. Abseits des Newsdesks ist Thorsten mit großer Begeisterung auf seinem Tourenrad unterwegs. Vor allem Schweden hat es dem in Berlin wohnhaften Ostwestfalen, der schon seit vielen Jahren Bayern München die Treue hält, angetan.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy A30
Gigaset GS370
Gigaset GS370 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL