WhatsApp-Update: Abgeänderte Smileys und versteckte Emojis

2 Minuten
WhatsApp-Icon auf Smartphone Homescreen
Die vergangenen Monate boten WhatsApp-Nutzern gleich mehrere Gründe zur Freude: Zunächst brachte ein Update neue Emojis, während eine weitere Aktualisierung die Optik der altbekannten Bildchen abänderte. Nun ist es wieder einmal soweit und die Liste der WhatsApp-Emojis wird erneut aufgefüllt und bearbeitet.

Nachdem die WhatsApp-Versionen 2.18.39 und 2.19.7 neue Emojis sowie neue Designs in den beliebten Messaging-Dienst integrierten, setzt eine neue Aktualisierung die Arbeit nun fort. Die WhatsApp-Version 2.19.62 bringt eine ganze Reihe von abgeänderten Emojis und Smileys, aber auch einige versteckte Bildchen, die nur über einen Umweg nutzbar sind.

WhatsApps Design Update

Die neue Software bringt gleich 19 veränderte Designs mit sich, die jedoch meist eher subtiler Natur sind. So zeigt der Smiley mit Herz-Augen nun keine Zähne mehr, das grinsende Gesicht lächelt ab sofort noch breiter und das Emoji mit den rollenden Augen schaut jetzt direkt über sich.

Transgender-Emojis versteckt

Abseits der veränderten Designs hat WhatsApp zwei neue Emojis in das eigene System aufgenommen: das Transgender-Symbol und die Transgender-Flagge. Im Gegensatz zu den oben genannten Beispielen können die beiden Emojis allerdings nicht einfach in WhatsApp ausgewählt und verschickt werden. Wer dies machen will, muss zunächst die dazugehörigen Symbole per Kopieren und Einfügen in den WhatsApp-Chat befördern. Hier werden die Zeichen dann automatisch in passende Bilder umgewandelt und können an Personen mit derselben Software-Version (2.19.62) verschickt werden.

WhatsApp-Update: EmojisQuelle: inside handy

Das Versenden geht allerdings nur innerhalb des WhatsApp-Ökosystems. Auf anderen Plattformen würde das nicht funktionieren. Dasselbe gilt auch für iOS-Nutzer. Diese sehen weiterhin nur die Apple– und nicht die WhatsApp-Versionen von Emojis.

  • Transgender-Symbol zum Kopieren: ⚧
  • Transgender-Flagge zum Kopieren: 🏳️‍ ⚧ (Nach dem Einfügen das Leerzeichen entfernen.)

Quellen:

Bildquellen:

  • WhatsApp-Update: Emojis: inside handy
iPhone 4 mit verschiedenen Apps.

Umfrage: Handy-Nutzer wollen Update-Garantie und höhere Transparenz

Dass Updates nicht von Smartphone-Herstellern garantiert werden, sollte aktuell allen Huawei-Besitzern klar sein. Nach der Beendigung der Zusammenarbeit mit Google erhalten Nutzer demnächst nur noch Sicherheits-Aktualisierungen. Doch auch abseits des Huawei Debakels wünschen sich Verbraucher eine längere Update-Versorgung und Garantien. Darauf deuten die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage hin.
Avatar
Artem liebt Technik und deshalb studiert er sie auch in Form seines Technikjournalismus-Studiums an der H-BRS. Wenn er nicht gerade asketisch die News-Maschine gibt, zeigt er seine Talente gerne ohne große Worte und lässt eher Taten in Form von hohen Paintball-Abschussraten für sich sprechen. Warum er bei seinem staubtrockenen Humor eine wasserdichte Galaxy Gear S3 Frontier trägt erschließt sich dem Beobachter nicht, jedoch ist das nicht das einzige Geheimnis, das Artem umgibt.

Handy-Highlights

LG G7 ThinQ Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL