Störung bei WhatsApp, Facebook und Instagram: Jetzt meldet sich Facebook

2 Minuten
Störung bei WhatsApp
Kein Bild kann mehr geladen werden? Facebook zeigt nur noch die Hälfte der Posts an? Instabilder sind nicht mehr zu sehen? Diese Probleme hängen mit einer Störung zusammen. Sie lag wohl bei den Servern des Facebook-Konzerns. Nun meldet sich der Konzern zu Wort.

Eine massive und weltweite Störung hat vom Nachmittag des 3. Juli an für mehrere Stunden vor allem den Medienverkehr in drei der wichtigsten Social-Media-Plattformen der Welt lahmgelegt. Aus allen Kontinenten meldeten Nutzer die gleichen Probleme: Bilder und andere (Medien-)Inhalte werden nicht mehr geladen oder dargestellt.

WhatsApp-Störung behoben

Die Störung bei WhatsApp, Facebook und Instagram ist seit den frühen Morgenstunden des 4. Juli behoben. Das verkündete Facebook auf seinem Twitter-Account. Alle Apps würden wieder zu 100 Prozent laufen. Einen Grund für den Ausfall des Dateimanagements nannte der Konzern aber nicht.

WhatsApp down: Sprachnachrichten und Bilder

Der Messenger WhatsApp war von der Großstörung vor allem bei Sprachnachrichten und Bildersendungen betroffen. So ließen sich geschickte Bilder nicht mehr herunterladen und Sprachnachrichten nicht abrufen. Auf die Server kamen die Nachrichten und Bilder wohl aber schon an. Sie wurden dem Empfänger zumindest als eingehende Datei angezeigt. Beim Druck auf den Download-Button blieb dieser jedoch aus.

Facebook mit Darstellungsproblemen

Nachdem WhatsApp gestört war, traf es auch den Mutterkonzern hinter Instagram und WhatsApp, Facebook. Dort ging auch nur noch sehr wenig, wenn es um Bilder und andere Medien ging: Auf der Seite wurden ebenfalls keine Bilder geladen und auch das Hochladen von Dateien funktionierte nicht mehr. Betroffen waren der Homescreen, Userprofile und ganze Bilderalben. Allerdings berichteten einzelne User, dass die Plattform bei ihnen ohne Probleme zu nutzen sei.

Instagram Störung: Bilderportal ohne Bilder

Die dritte Plattform im Bunde, Instagram, traf es besonders hart. Während die Nutzer bei Facebook und WhatsApp noch auf die Kommunikation per Text zurückgreifen können, ist der Sinn und Zweck von Instagram das Ansehen und Präsentieren von Bildern. Mit der Störung war also hier die Grundlage des Portals nicht mehr nutzbar. Vor allem Profile luden bei Instagram nur noch langsam oder unregelmäßig. Somit war auch das Besuchen von anderen Nutzerprofilen stark eingeschränkt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL