WhatsApp: Neues Design für viele Emojis

2 Minuten
Emojis
Bildquelle: Emojipedia
WhatsApp gilt als der beliebteste Smartphone-Messenger Europas. Jetzt bekommen all jene, die die App auf einem Android-Smartphone nutzen, ein Update. Und diese Aktualisierung sorgt dafür, dass sich das Design verschiedener Emojis ändert. 

Um die neuen Emojis nutzen zu können, ist es erforderlich, auf einem Android-Smartphone mindestens die WhatsApp-Version 2.19.175 zu nutzen. Wer die Hoffnung hatte, komplett neue Emojis zu sehen, wird allerdings enttäuscht. Denn auch wenn schon viele neue Emojis offiziell freigegeben wurden, sind sie noch nicht Teil der WhatsApp-Oberfläche.

Diese Emojis bekommen ein neues Design

Auch wenn aktuell wohl kaum jemand an Weihnachten oder den Nikolaus denken wird, bekommt Letztgenannter in WhatsApp in Form seines digitalen Abbildes eine Frischzellenkur. Sein Bart hat jetzt – grau statt gelb eingefärbt – deutlich mehr Details. Speziell in Indien beliebt: Die beiden Emojis mit Turban. Sowohl für das männliche als auch für das weibliche Emoji gilt: Weißer statt orangener beziehungsweise grüner Turban. Und auch der Oberkörper verschwindet. Stattdessen sieht man nur noch den Kopf.

Neues Emoji Design für NikolausQuelle: Emojipedia
Quelle: Emojipedia

Deutlich schauriger sehen jetzt die beiden Zombie-Emojis aus. Mit erhobenen Händen wirken sie ein Stück weit gruseliger als bisher. Gleiches gilt für den Totenkopf, der jetzt auch einen Unterkiefer vorweisen kann. Mehr Details kommen bei der Pfanne mit Essen zum Vorschein: Paprika, Bohnen und eine Zitronenscheibe sind jetzt mit von der Partie, dafür sind die Garnelen zu Gunsten einer zweiten Fleisch-Keule verschwunden. Und wer gerne das Kamera-Emoji mit Blitzlicht nutzt: Es blitzt jetzt nicht mehr mit weißem Licht, sondern deutlich auffälliger in den Farben Orange, Gelb und Weiß.

Quelle: Emojipedia

Weitere Änderungen – insgesamt übrigens mehr als 50 an der Zahl – sind für Android-Nutzer in WhatsApp unter anderen beim Feen-Emoji, beim Zauberer-Emoji, beim Kompass-Emoji und beim Drachen-Emoji festzustellen. Nutzer der WhatsApp-Beta konnten die Änderungen schon seit Anfang Mai sehen. Ziel dürfte sein, die Design-Unterschiede zwischen verschiedenen Emoji-Plattformen anzugleichen. Vor allem dem Emoji-Design von Apple nähert sich das Emoji-Update für WhatsApp unter Android in vielen Fällen sehr an.

Neues Emoji-Design unter AndroidQuelle: Emojipedia

Für iOS-Nutzer ergibt sich gegenwärtig auf iPhones noch keine Änderung. Sie sehen bei allen Emojis weiterhin das native Emoji-Design von Apple.

Bildquellen:

  • Neues Emoji Design für Nikolaus: Emojipedia
  • Zombie Emojis in WhatsApp: Emojipedia
  • Kamera Emoji mit Blitzlicht in WhatsApp: Emojipedia
  • Neues Emoji-Design unter Android: Emojipedia
  • Emojis: Emojipedia
Packstation von DHL

DHL macht bei der Packstation das Smartphone zur Pflicht

Wer in der analogen Welt DHL-Pakete über die Packstation empfangen möchte, ist schon bald dazu gezwungen, eine App von DHL auf seinem Smartphone zu installieren. Ohne die Anwendung gibt es keine Pakete. Nur für Bestandskunden gibt es derweil eine rudimentäre Alternative.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside handy vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL