Volvo und Uber: Dieses Auto fährt serienmäßig autonom

2 Minuten
Volvo XC90 Uber
Bildquelle: Volvo
Der amerikanische Fahrdienstvermittler Uber und der schwedische Automobilkozern Uber haben einen entscheidenden Schritt bei der Etablierung autonom fahrender Autos gemacht. Wie die beiden Unternehmen am Mittwoch mitteilten, steht ab sofort der Volvo XC90 als selbstfahrendes Gefährt in der Serienproduktion zur Verfügung.

Der Volvo XC90 ist das erste Modell, das in Kombination mit dem autonomen Uber Fahrsystem vollkommen selbständig unterwegs sein kann. Das Auto basiert auf einer schon im Jahr 2016 geschlossenen Entwicklungsvereinbarung. Seitdem sind schon mehrere Prototypen in die Entwicklung gegangen. Jetzt folgt das Serienmodell.

Volvo und Uber starten durch

Der Volvo XC90 verfügt bereits in der Basisausstattung über die wichtigsten Sicherheitsfunktionen. Uber hat das genutzt, sein eigenes Selbstfahrsystem zu installieren. Auf jeder öffentlichen Straße ist die Nutzung des autonom fahrenden Volvo XC90 aber nicht möglich. Sondern nur dort, wo Uber sein Netzwerk autonom fahrender Autos schon betreibt. Eine autonome Mitfahrzentrale sozusagen. Testläufe hatte Uber unter anderem in Tempe, San Francisco, Pittsburgh und Toronto durchgeführt.

Wichtige Bestandteile des von Uber und Volvo entwickelten Fahrzeugs sind unter anderem die Backup-Systeme für Lenkung und Bremsen sowie für die Batterieleistung. Sollte eines der Primärsysteme aus irgendeinem Grund ausfallen, greifen die Back-up-Systeme sofort ein und bringen das Fahrzeug sicher zum stehen, verspricht Volvo in einer Mitteilung. Darüber hinaus sind eine Vielzahl an Sensoren auf dem Dach sowie im Fahrzeug verbaut, die gemeinsam mit der Uber-Technik ein sicheres Fahren auch in der Stadt ermöglichen sollen.

Doch es gab auch schon Probleme. Im März 2018 kam es zu einem tödlichen Unfall in den USA. In Arizona erfasste ein selbstfahrender PKW eine Radfahrerin, die aufgrund des Zusammenstoßes ihr Leben verlor.

Volvo erwartet, dass bis Mitte des nächsten Jahrzehnts, ein Drittel aller von dem Unternehmen verkauften Autos völlig autonom unterwegs sein wird. Ab Anfang der 2020er Jahre will Volvo auch unabhängig von Uber Autos verkaufen, die autonom auf Straßen fahren können. Ähnlich wie es Tesla mit seinem Autopiloten schon heute vormacht.

 

Bildquellen:

  • Volvo XC 90 von Uber: Volvo

Peugeot e-2008: Dieser City-SUV sorgt für Aufsehen

Peugeot setzt seine Elektro-Offensive fort. Nächster Stopp: kompakte SUV-Klasse. Mit dem e-2008 bietet der französische Automobilhersteller ab voraussichtlich Ende 2019 eine vollelektrische Variante seiner für die gleiche Zeit angekündigte "normalen" 2008-Version mit Verbrennungsmotor.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside handy vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL