VW ID. Roomzz: Voll elektrisch, voll autonom

2 Minuten
VW ID.Roomzz
Bildquelle: Volkswagen
Volkswagen (VW) hat erste Details zum nächsten vollelektrischen Auto der ID.Familie verraten. Der ID.Roomzz macht dabei im Vergleich zu den bisherihen ID.-Modellen einiges anders.

Seit wenigen Tagen ist klar, wie sich VW die Elektrifizierung seiner Flotte vorstellt. Mit dem ID. Roomzz erhält die ID.-Familie nun ein weiteres Mal Zuwachs. Auf der Auto Shanghai soll das E-Auto seine Weltpremiere feiern und die Vision von VW in Bezug auf einen Fullsize-SUV der Zukunft zeigen.

ID. Roomzz ist das sechste ID.-Modell

Wie bereits der kompakte ID., der ID. Crozz, der ID. Buzz, der ID. Vizzion und der ID. Buggy basiert auch das sechste Mitglied der vollelektrischen Familie auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) des VW-Konzerns.

Die Studie des ID. Roomzz soll den Fokus auf Impulse in Bezug auf Variabilität im Innenraum mit völlig neuen Sitzkonfigurationen, hochwertigen Materialien und individualsierbarem Licht legen. Zudem bewegt sich das Fahrzeug auf Wunsch des Fahrers im Modus „ID. Pilot“ und ist dann vollständig autonom ohne aktiven Fahrer unterwegs (Level 4).

Klaus Bischoff, Chefdesigner der Marke VW sagt: „Der ID. Roomzz zeigt, wie wir uns den elektrischen Fullsize-SUV der Zukunft vorstellen. Die puristische Ästhetik betont die eindeutige Funktion, die User Experience ist intuitiv und natürlich.“

VW ID.-Familie
Die ID.-Familie von Volkswagen (VW).Quelle: Volkswagen

Mehr Details gibt es erst auf der Auto Shanghai

Nähere Details will VW erst auf der Auto Shanghai verraten. Dabei handelt es sich um eine der größten Automobil-Messen Chinas. Sie findet vom 16. bis zum 24. April statt.

Quellen:

  • Volkswagen

Bildquellen:

  • ID. Family with the ID. ROOMZZ: Volkswagen
  • VW ID.Roomzz: Volkswagen
Ein Smartphone mit geöffnetem Instragram-Account wird von einer Hand gehalten

Instagram-Datenskandal: Millionen Nutzer betroffen

Im vergangenen Jahr fand sich das soziale Netzwerk Facebook unzählige Male in den Negativ-Schlagzeilen wieder. Nahezu monatlich musste sich die US-amerikanische Plattform mit unzähligen Datenskandalen herumschlagen und ein Ende ist immer noch nicht in Sicht. Dieses Mal scheinen es zig Millionen Nutzer das Tochterunternehmens Instagram gewesen zu sein, deren persönliche Daten ungeschützt im Internet veröffentlicht wurden.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

HTC 10

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL