Huawei, OnePlus, Nokia, HTC, Samsung und mehr: Updates, Updates, Updates

6 Minuten
HTC gibt Update auf Android 9 bekannt.
Bildquelle: HTC, Google Android / Montage: inside handy
Unter den großen Smartphone-Herstellern hat eine große Update-Welle eingesetzt. Viele namhafte Modelle haben eine neue Firmware erhalten. Darunter nicht nur verschiedene Smartphones von Huawei, sondern auch Hardware aus dem Hause OnePlus, HTC, Nokia und Samsung. Ein Überblick.

Huawei

Huawei P20 / P20 Pro

Besonders eifrig in Sachen Update-Politik war in den zurückliegenden Tagen Huawei. Der chinesische Hersteller hat neue und ehemalige Flaggschiffe in großem Stil mit neuer Software ausgestattet. Das wäre zum Beispiel das Huawei P20 nebst Schwestermodell Huawei P20 Pro zu nennen. In den zurückliegenden Wochen hat es gleich zwei Updates gegeben, die aber nur kleinere Fehler aus der Welt geschafft haben.

Huawei P30 / P30 Pro

Ebenfalls mit einem Update werden die Nachfolgemodelle P30 und P30 Pro bedacht. Teil des Updates ist hier neben einigen Aktualisierungen in Sachen Sicherheit das so genannte DC-Dimming. Es sorgt dafür, dass das Smartphone-Display bei niedrigeren Displayhelligkeiten nicht mehr so stark flimmert. Die neue Funktion ist unter „Einstellungen“ > „Anzeige“ > „Augen schonen“ zu finden. Teil des Updates ist zudem, dass die Kamera nun Fotos aufnimmt, bei denen Farben natürlicher wirken.

Huawei Mate 20 Pro

Ein wichtiges Update steht zudem über die HiCare App zur Verfügung: EMUI 9.1 für das Huawei Mate 20 Pro. Wie der inoffizielle „Huawei Blog“ berichtet, steht das Update damit deutlich vor dem offiziellen Zeitplan zur Verfügung. Denn eigentlich sollte EMUI 9.1 für das Mate 20 Pro erst Ende des Monats zur Verfügung stehen. Wie geplant begonnen hat das EMUI-9.1-Update bereits für das Huawei P20 Lite und das Huawei P Smart.

Huawei Honor View 20

Eine Erwähnung wert ist auch das neue Firmware-Update für das Honor View 20. Es spielt nicht nur viele wichtige Sicherheits-Patches auf das Smartphone, sondern lässt Nutzer auch neue Design-Oberflächen verwenden („Flamingo“ und „Papagei“).

OnePlus

OnePlus 7 Pro

Zur großen Update-Welle hat auch der aufstrebende chinesische Hersteller OnePlus angesetzt. Für das OnePlus 7 Pro steht neuerdings OxygenOS 9.5.8 zur Verfügung. Das Update verbessert neben der Audioqualität auch die Kamerasoftware und die Touchscreen-Sensibilität. Und selbstverständlich sind auch die aktuellen Sicherheits-Patches von Google dabei – allerdings vorerst nur jene vom Mai.

OnePlus 6 & OnePlus 6T

Für die ein Jahr älteren Modelle OnePlus 6 und OnePlus 6T stehen seit wenigen Tagen ebenfalls neue Aktualisierungen zur Verfügung. OxygenOS 9.0.7 für das OnePlus 6 und OxygenOS 9.0.15 für das OnePlus 6T. Dadurch landet nicht nur das aktuelle Google-Patch-Level von Juni auf den Smartphones. Auch die Bildschirmrotation erfährt eine Verbesserung. Und: Neu nutzbar ist eine Screen-Recorder-Funktion. Sie ist schon aus dem OnePlus 7 und dem OnePlus 7 Pro bekannt.

OnePlus 3 / OnePlus 3T

Auch das schon etwas ältere OnePlus 3 und das OnePlus 3T erhalten eine neue Software. Für diese beiden Modelle stellte OnePlus jüngst ein Update auf OxygenOS 9.0.4 zur Verfügung. Allerdings beschränkt sich OnePlus auf kleinere, allgemeine Verbesserungen und die Bereitstellung von Sicherheitsupdates (Juni 2019).

Nokia

Nokia 1

Eine gute Nachricht gibt es auch für alle Nutzer des Nokia 1. Für das Einsteiger-Smartphone steht ab sofort das Update auf Android 9 Pie zur Verfügung. Wichtig in diesem Zusammenhang: Es handelt sich um die Go-Edition von Android 9. Das Nokia 1 sei das letzte Gerät im Smartphone-Portfolio des Herstellers, das ein Update auf Android 9 bekommt, teilte der Hersteller jüngst mit. Nach der Aktualisierung laufen unter anderem viele Apps schneller und verbrauchen gleichzeitig weniger Daten. Zudem steht nach Angaben von HMD Global mehr Speicherplatz auf dem Nokia 1 zur Verfügung.

HTC

HTC U11 / HTC U12+

Und auch HTC ist weiter aktiv und versorgt aktuelle und ältere Flaggschiffe (wieder) mit neuer Firmware. So zum Beispiel das HTC U11. Bei diesem Modell hatte HTC das Update auf Android 9 Pie vorübergehend gestoppt, nachdem man Fehler festgestellt hatte. Jetzt wurde die Update-Welle neu initiiert. Ganz neu ist das Update auf Android 9 Pie für das HTC U12+. Viele Nutzer hatten es schon lange erwartet, jetzt lässt es sich endlich installieren.

Samsung

Samsung Galaxy Xcover 4

Ebenfalls mit von der Partie bei der aktuellen Update-Welle ist Samsung. Viele Smartphones wurden in den zurückliegenden Wochen auf ein neues Google-Patch-Level gehoben. Schon das allein macht eine Firmware-Aktualisierung sinnvoll. Für das Modell Galaxy Xcover 4 stellt Samsung aber noch mehr bereit. Nämlich Android 9 Pie. Für ein Outdoor-Handy aus dem Jahr 2017 ist das ein sehr erfreulicher Bonus.

Google

Google Pixel Smartphones

Von der ganz schnellen Sorte ist wenig überraschend Google. Für all seine Pixel-Smartphones stellt der US-Konzern seit der vergangenen Woche die neuesten Updates zur Verfügung. Das Juli-Patch-Level beseitigt diverse neu entdeckte Sicherheitsprobleme. Andere Hersteller werden (wenn überhaupt) erst im Laufe der kommenden Tage oder Wochen auf die neuen Android-Patches reagieren. Die sollte übrigens jeder schnellstmöglich installieren. Denn Google schafft mit den Juli-Patches auch einige besonders gefährliche Schwachstellen im Media Framework aus der Welt. Davor warnt aktuell auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Für all diese Updates gilt: Die Hersteller verteilen sie in Wellen. Darunter ist zu verstehen, dass nicht jede Firmware-Aktualisierung allen Nutzern zeitgleich zur Verfügung gestellt wird. Stattdessen schalten Huawei, Nokia, Samsung und Co. die neuen Software-Bausteine schrittweise frei. In aller Regel macht ein Hinweis im Smartphone-Display auf ein zur Verfügung stehendes Updates aufmerksam. Alternativ lässt sich in den Einstellungen manuell prüfen, ob ein neues Update zur Verfügung steht.

Auch noch neu: iOS 13 Beta 3 von Apple

Die bereits dritte Beta-Version steht zudem für iOS 13 für iPhones zur Verfügung. Apple will die finale Version mit der Vorstellung neuer iPhones im Herbst veröffentlichen. Bis dahin gilt es, die neue Firmware auf Herz und Nieren zu testen.

Und dieses Mal hat Apple ein überaus interessantes Feature im Gepäck. Und zwar für all diejenigen, die gerne Facetime für Video-Anrufe nutzen. iOS 13 ist in der Lage, die Augenposition automatisch dahingehend zu korrigieren, dass der Gegenüber immer das Gefühl hat, der Gesprächspartner würde in die Kamera blicken. Apple nennt das „Aufmerksamkeitskorrektur“. Allerdings gilt das nur für Geräte, auf denen der A12 Bionic Chip zum Einsatz kommt (iPhone XS / iPhone XS Max).

Bildquellen:

  • HTC Update Android 9: HTC, Google Android / Montage: inside handy
Das Huawei Logo auf einem Messestand

Huawei streicht hunderte Jobs in den USA

Resultat des Handelsstreits oder geplante Stellenkürzung? Huawei soll einem Bericht zufolge kurz davor sein, hunderte Mitarbeiter in den USA zu entlassen. Sie gehören zu einem Unternehmen, das für den chinesischen Hersteller Forschungslabore betreibt.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside handy vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy Xcover 4
Samsung Galaxy Xcover 4 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
HTC U12+

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL